Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast Fangmich

Hautproblem, pickelig, teils nässend

Empfohlene Beiträge

Handybilder zeigen das Problem.

 

Wir vermuten eine allergische Reaktion auf ihre Stroheinstreu in der Pension. Milben, Pilze o.Ä., da sie es bei mir zu Hause nie hatte. Sie würde lecken, es könnte auch jucken. Andere Hunde zeigen keine Reaktion.

 

Stroh wird täglich gewechselt - bisher hatte sie 1 mal eine wesentlich kleinere Stellen ohne Pustel. Nur kahl. Das Stroh jetzt wurde kürzlich geliefert, sieht optisch gut aus und ist Weizenstroh.

 

Ich gucke mir die Entwicklung jetzt an zu Hause. Wenn das Stroh der Auslöser war (sonst hat sich an ihren Pensionsbedingungen wie Futter etc. nichts verändert), müsste es abheilen.

 

Jeglicher Input dazu erwünscht! Momentan lasse ich es offen, lasse sie möglichst nicht lecken. 

Auf den Bildern ist erstmalig Surolan drauf.

 

Lieben Dank Euch!

 

23045854li.jpg


23045855kx.jpg
23045856cv.jpg
23045858vw.jpg

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben habe ich von meiner Freundin (Pensionsbesitzerin) erfahren, dass evtl. auch ein Kontakt mit Riesenbärenklau zur Debatte steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von dem liest man nix Gutes... :( Gute Besserung der Toscha. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrje, das sieht aber übel aus :(

 

Helfen kann ich euch leider nicht, aber für euch zwei Knuddler schicken :knuddel :knuddel

 

Ich hoffe, andere haben Ideen.


Edit: Oh, das wär ja übel :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach je, das sieht ja nicht schön aus, arme Toscha! :(

Ahnung habe ich keine, was das sein könnte, aber schnelle und gute Besserung kann ich wenigstens wünschen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Autsch, das sieht ja übel aus! :( Die Arme! Riesenbärenklau wäre eine ganz üble Alternative! :o :o

 

Ich drücke die Daumen dass es nur eine Reaktion auf das Stroh ist! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Autscha... nicht schön!

Wäre vom Stroh nicht eher der empfindliche Bauch oder die Leiste/Achseln betroffen?

Dieser Teil des Rückens ist doch mit der Unterlage beim Liegen garnicht so sehr in Kontakt?

Riesenbärenklau... übles Gewächs!

Scheint mir wahrscheinlicher zu sein...

Surolan ist sicher nicht verkehrt, aber wenn es keine Infektion sein sollte, braucht es das doch garnicht?

Wie immer würde ich zu Caelndula Urtinktur greifen, das regt die Zellneubildung an.

Gute Besserung der schönen Toscha!

Edit:

guck mal das Bild, ist zwar ein Mensch, aber vielleicht erkennt man Ähnlichkeit

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://media.unsertirol24.com/uploads/2015/06/b%2525C3%2525A4renklau-737x470.jpg&imgrefurl=http://www.unsertirol24.com/2015/06/24/vorsicht-verbrennungsgefahr-der-riesen-baerenklau/&h=470&w=737&tbnid=mw_s9XW8izqIfM:&docid=ZgG0F-F9s1KBOM&hl=de&ei=B6LtVYD6Isuya9HFlZAL&tbm=isch&client=safari

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Du meine Güte - so was kann durch Flöhe passieren? :o Puh, hoffentlich findet Ihr die Ursache und was, das hilft! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eben nochmal Anruf bekommen: an einer ungemähten Stelle im Freilauf (4 ha) sind umgeknickte Riesenbärenklau...die Form der Verletzung spräche für eine seitliche Touchierung auf Kniehöhe (wir wissen ja mittlerweile alle, was Kniehöhe bedeuten kann... ;) ). Würde passen. Tosch hat 65 cm und die Stellen an ihrem Körper sind in etwa in Höhe von 60 cm, wie "gewischt".

 

Ich wasche gerade mit abgekochtem Wasser...und hoffe, dass es nicht schlimmer wird.

Lt. Internet ist Sonne übel und waschen sinnvoll. Ok.


Eva, Flohspeichel kann ausgeschlossen werden. Trotzdem vielen Dank!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.