Jump to content
Hundeforum Der Hund
CSCM

Kongenitales Vestibularsyndrom

Empfohlene Beiträge

Hallo

Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit dem kongenitalem vestibularsyndrom?

Mich würde interessieren wie euer Hund damit zurecht kommt, wie seine Entwicklung war,welche Einschränkungen er ggf hat

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider gibt es das. Es ist ein Gendefekt, für den es keinen Test gibt. Der Defekt muss von beiden Elterntieren vererbt werden,die Elterntiere weisen dabei allerdings keine Symptome auf.

Und es kann mehrere Generationen überspringen.

Der züchtet hat sich also nichts vorzuwerfen, da man es nicht absehen konnte.

Ich kann dir aber versichern, das es sich um einen gemeldeten Wurf mit Papieren handelt,es keine Inzucht,sondern ausgewählte Elterntiere sind.

Es handelt sich um einen DSH aus der Leistungszucht. Der DSH zählt leider zu den am häufigsten betroffenen Rassen.

Montag waren wir in Gießen in der Klinik. Er hält den Kopf halt zur linken Seite schief und hat verzögerte Reflexe am linken vorderlauf.

Gehirn ist aber vollkommen in Ordnung. Er ist ein normaler aufgeweckter welpe.

Ich habe mich dazu entschlossen diesen Welpen aufzunehmen, damit er nicht von jemanden gekauft wird weil er ja so süß ist mit seiner schräghaltung und später doch zum Wanderpokal wird,weil man ihm nicht Herr wird.

Denn wie gesagt, er kommt aus einer reinen Leistungszucht und muss trotz seines Handicaps gearbeitet werden.

In der TK sagte man mir das er in den nächsten 8 Wochen lernen wird die Bereiche auszubalancieren, aber den Kopf nie vollkommen grade richten kann.

Und ich würde mich jetzt gerne mal austauschen mit Leuten, die damit Erfahrungen haben, wie sie ihre Hunde arbeiten. Denn der IPO Sport kommt jetzt natürlich nicht mehr für ihn in Frage.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso...die Geschwister sind nicht betroffen. Es ist nur der eine rüde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne direkte eigene Erfahrung, aber mal als Input zum Nachdenken bis sich jemand meldet, der sich wirklich auskennt...

 

Die Prognose klingt doch ganz positiv. Letztlich hängt es davon ab, wie eingeschränkt er tatsächlich bleiben wird...Ist das Hörvermögen da?

Fährtenarbeit und Unterordnung wird doch trotzdem möglich sein, ggf. mit kleinen Einschränkungen. Vollen Schutzdienst sehe ich ebenfalls kritisch, wegen der vermutlich erhöhten Verletzungsgefahr für alle beteiligten, Sportarten wie Agility fallen deshalb natürlich auch raus. Bleibt quasi alles, wo er weder springen noch balancieren muss. Wenn er kaum eingeschränkt sein wird, wäre sowas wie Treibball aber sicherlich passend, bei starker Einschränkung kann ich mir Dogdance gut vorstellen, da man sich da dem Hund sehr gut anpassen kann (Bewegungssport fände ich deshalb gut, da er dabei ein gutes Körpergefühl entwickeln muss, das ihm mit dem Handicap helfen wird).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Hörvermögen ist Gott sei dank vorhanden. Ja,wie du schon sagst, man muss auch erst sehen wie er sich entwickelt.

Ich denke auch, das Fährten mit ihm möglich sein wird, sowie eingeschränkte UO.

Dogdance und etliche Tricks hatte ich auch schon überlegt.

Im Netz findet man schwer Leute die sowas erlebt haben. Mich würde z.b. Auch interessieren ob es bestimmte Bewegungstherapien für solche Hunde gibt usw. Womit man sie noch ein bisschen unterstützen kann.

Leider scheint das Thema nicht weit verbreitet zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es toll, dass du dich der Aufgabe stellst und es wäre super, wenn du hier weiter berichtest, damit andere Betroffene Infos finden können (und natürlich, damit unsere Neugier gestillt wird) :)

 

Vielleicht kann eine Tierphysiotherapeutin helfen, wenn der Hund da ist? Ich würde mich auch mal in der Humanmedizin umschauen, was dort bei Gleichgewichtsstörungen empfohlen wird (die sind ja meist etwas weiter...) und überlegen, wie das dann auf 4 Beine angepasst werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo bist du denn her? Vielleicht kennt jemand nen tollen Tierphysio in deiner Nähe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

NRW nähe Bielefeld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay gar nicht meine Ecke, aber hier sind ja ganz viele Menschen vertreten. Vielleicht hat einer nen Tipp. Ich frage meine Physio mal ob sie dort oben jemanden empfehlen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vestibularsyndrom bei 13 jähriger Hündin

      Hallo liebes Forum, ich wollt euch mal fragen, wie eure Erfahrungen mit dem Vestibularsyndrom bei ältern Hunden sind.   Kurz zu meinem Hund. Sie ist vermutlich 13, kommt aus nem Tierheim und ist ein Mischling. Sie hatte immer schon Probleme mit dem Laufen, weil bei ihr wohl ein Nerv eingeklemmt ist. Der Arzt wollte das erst mal mit Medikamenten behandeln, sodass sie erst mal Schmerzmittel bekommen hat. Es ging ihr dann auch wieder besser. Am Freitag hatte sie dann wie so einen lei

      in Hundekrankheiten

    • Vestibularsyndrom

      Hallo, wer hat Erfahrungen mit dem Vestibularsyndrom beim Hund. Gestern morgen hatte meine Hündin (15,5 Jahre) schon beim Aufstehen große Mühe sich auf den Beinen zu halten. Zuerst hat sich dann der Zustand etwas gebessert, sodass gefressen wurde und wir ganz normal Gassi gehen konnten. Kurze Zeit später hat sie sich übergeben, sie fiel einfach um, begann zu zucken, sie hält den Kopf schief und ein Auge kreist, alleine auf den Beinen halten ist unmöglich. Diagnose beim Tierarzt Vestibularsy

      in Hundekrankheiten

    • Hunde bekommen meist keinen Schlaganfall - Vestibularsyndrom

      Da es immer noch nicht hinreichend bekannt ist, dass es Schlaganfälle in der Regel beim Hund nicht gibt, mache ich diesen Thread auf. Ich hoffe, dass damit das Thema noch mehr Verbreitung findet. Leider werden immer noch Hunde eingeschläfert aufgrund der Diagnose "Schlaganfall", obwohl sie eigentlich keinen Schlaganfall haben.   Es gibt eine Störung im Innenohr, das sogenannte Vestibularsyndrom. Meistens sind alte Hunde betroffen. Die Symptome sehen erschreckend aus und erinnern an die Symp

      in Hundekrankheiten

    • Wer von euch hat Erfahrung mit dem Vestibularsyndrom?

      Hallo ihr Lieben,   mein lieber alter Spikey, der ja schon 14 ist, musste sich letzten Freitag auf der Autofahrt zum Wochenendausflug plötzlich übergeben und wir sind schnell rausgefahren, um ihn an die Luft zu lassen (und das Auto zu putzen...) Doch dann haben wir festgestellt, dass er selbst nicht mehr stehen kann. Er torkelte, schwankte und fiel sofort wieder hin... Ich hab total das Zittern angefangen und wusste gleich, dass ihm nicht einfach nur schlecht war... Auch wenn wir in der Pamp

      in Hundekrankheiten

    • Erfahrungsaustausch beim Vestibularsyndrom

      Hallo, meine Hündin hatte im Oktober 2012 das vs. Alle Symptome waren vorhanden: Unruhe, Bewegungen der Augen , im Kreis laufen, umfalle Und die typische kopfschiefhaltung. Sie hat sich eigentlich wieder gut erholt, bis auf ein nervenzucken, das äußert sich ganz merkwürdig. Sie erstarrt und fängt dann an zu zucken. Lt Tierarzt völlig schmerzfrei. Wirsings eure Erfahrungen und Verläufe?

      in Hunde im Alter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.