Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
GuidoFranz

Das ABAM Futterkonzept

Empfohlene Beiträge

segugiospinone   

Die Tage unserer Vierbeiner beginnen seit geraumer Zeit mit je 1 Stick (gibt verschiedene Sorten) eines Discounters.

Wenn wir frühstücken, gibt es für die Hunde den/die Joghurtbecher zum Ausschlabbern oder auch mein einen Keks, der - leider aus Sicht der Hunde - brüderlich geteilt wird.
Heute gab es von meinem Mann selbstgebackenen Kuchen .... da gehen die Hunde natürlich auch nicht leer aus.
Beim Spaziergang bekommen sie hochwertiges Trockenfutter als Leckerli oder Leberwurst aus der Tube.
Nach dem Spaziergang gibt es die Futterration für die Hunde. Für Morando Gegartes, für die anderen frisch.

So geht es den Tag über weiter.
Abends dann auch mal Salzstangen oder Backobladen zum Naschen. Mag ich gerne und die Hunde auch. Wobei, die Backobladen mögen nur die Spinönle :). Weintrauben und Schokolade jedoch bekommen sie nicht, Äpfel und Melone mögen sie nicht. Zumindest nich in Stücken.
Dafür auch Reste unseres Essen oder mal ein Stück vom Eis.
Und wenn ich vergessen habe, Fleisch aufzutauen, futtern unsere Hundels auch Dose mit Genuss.

Wenn ich daran denke, dass gerade die Oldies ein Leben lang wenig bis gar nicht verwöhnt wurden, macht es umso mehr SPaß, zuzusehen, wie es ihnen jetzt schmeckt. Und da stört mich auch nicht, wenn sie mal betteln :wub:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Also wird meiner ab jetzt offiziell nicht nur nach "ca Prey" sondern zusätzlich nach ABAM gefüttert :D

(der ist auch ein grooooßer Fan von Pizza *lach*)

Endlich hat alles einen Namen! Jucheijuchuu :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinEmma   

Herrlich :D Ist wohl doch nicht so falsch, wie meine Hunde gefüttert wurden/werden. Pizza-Bones findet Emma auch klasse und sie ist der erste Hund, seitdem ich mit meinem Mann zusammen bin, die auch am Tisch etwas abbekommt. Vorher war das Tabu, seitens meines Mannes. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuidoFranz   

HAHAHHA stimmt, wenn jetzt irgendein Klugscheißer kommt und fragt "und was fütterst du so *naserümpf*" dann kann ich ihm ein "Also ich füttere nach ABAM *naserümpfzurück*" um die Ohren knallen :D hihihi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marlies27   

Das kann ich auch wie GuidoFranz machen. Diese Art der Ernährung war seit der Erfindung von Hundefutter von vielen verpönt, als - für Hunde schlecht - verpönt. So kann ich wenigstens meinen Hund weiter wie bisher ohne schlechtes Gewissen ernähren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Huby   

Genauso wird mein Hund auch ernährt.

Super geschrieben!

ABAM muß ich mir merken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fusselnase   

HAHAHHA stimmt, wenn jetzt irgendein Klugscheißer kommt und fragt "und was fütterst du so *naserümpf*" dann kann ich ihm ein "Also ich füttere nach ABAM *naserümpfzurück*" um die Ohren knallen :D hihihi

 

Noch besser: Ich abame!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuidoFranz   

Gründen wir doch die AA- Anonyme ABAMer :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinEmma   

Coole Idee :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Endlich hat mein Hundefutter einen hippen Namen! :D

Baf (Barf ohne "r") klingt so blöd, aber "ABAM", das ist neu, das ist cool und ich muss fragenden Menschen nicht mehr umständlich erklären, dass mein Hund eine Mischung aus - äh - allem möglichen bekommt. :P 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×