Jump to content
Hundeforum Der Hund
kaedschn

Hilfe! Hund bricht, kratzt sich, hat aber sonst nichts

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Mein kleiner Hundemann hat gestern Abend schon mal nur Galle gekotzt, da wir grad Heim gekommen sind dachten wir es wäre von der Aufregung.

Er frisst normal und ist quietsch fiedel. Häufchen macht er auch normal.

Jetzt hat er heute einmal 2 feste Bröckchen erbrochen, dann wars Fressi flüssig, und grad vorhin kam nur noch Schleim/Schaum.

Er will trotzdem die ganze Zeit futtern. Heute Nacht war er sehr unruhig und ist immer im Zimmer auf und ab gelaufen, seit gestern hat er sich auch viel und ständig gekratzt... Vor allem an Ohren und Bauch, ist heut aber schon fast wieder vorbei. Er hatte ungefär 4-5 Tage eine Bindehautentzündung, das habe ich mit Euphrasia behandelt und ist wieder gut.

Vor 5 Tagen hat er eine Entwurmungstablette bekommen, da wir am 17.09 zum impfen müssen.

Wenns garnicht gut wird gehen wir in die Tierklinik, dass würde ich nur gern raus schieben da er dort immer so viel Stress hat das er 1 Woche lang Durchfall und Haarausfall hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ferndiagnose ist schwer... Aber ich warte leichte "mir geht's nicht so gut"-Phasen erstmal ab. Gerade, wenn dein Hund schnell gestresst ist, dann kann sich das durchaus auf den Körper auswirken - Übelkeit / Durchfall / Juckreiz sind da nicht ungewöhnlich. Was gab es denn für einen stressigen Anlass?

Wie verfressen ist dein Hund im Allgemeinen? Wenn er zusätzlich gestresst werden könnte, wenn eine gewohnte Mahlzeit ausfällt, würde ich eine kleine Schonkost geben. Ansonsten würde ich erstmal einen Fastentag einlegen.

Ich gebe bei meinen eigenen Vierbeinern homöopathische Unterstützung, aber da kann man keine allgemeingültigen Tipp geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das einzige stressige was ich mir vorstellen könnte wäre weil ich gestern ohne ihn weg war, und heute auch.

Richtig verfressen ist er nicht. Leberwurst hat er vorhin mit seinen Medikamenten genommen, ist bis jetzt noch drin geblieben.

Sein fressi hat er aber nicht ganz aufgegessen.

Grad liegt er hier rum und schläft und hat ganz warne Ohren und eine ziemlich Wärme Nase....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleiner Tipp zur Tierklinik: oft kann man da anrufen und fragen, ob vorbeikommen mit einiger Wahrscheinlichkeit nötig/sinnvoll wäre.

 

Ansonsten kann so was vermutlich echt alles sein, von Allergie über Stress bis zu wer weiß was. Ich würd zumindest erst mal nix füttern außer vll. Moroscher Karottensuppe für den Magen und dann nach einem halben Tag oder so vielleicht sonstige Schonkost. Aber auch mit der Suppe vermutlich lieber warten, bis es besser ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du denn mal Fieber gemessen?

Normalerweise sollte bei Erbrechen 24 Stunden lang nix zu Fressen gegeben werden, damit der Magen sich beruhigen kann!

Jetzt ist aber dein Hund ein sehr kleiner und bei diesen besteht ganz schnell die Gefahr, dass sie dehydrieren.

Da wäre ich jetzt eher besorgt, als bei einem größeren Hund!

Hat er getrunken und das drin behalten?

Auf alle Fälle würdet ich nicht das normale Futter geben, sondern erstmal Schonkost in winzigen Portionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte er denn Darmparasiten? Ich würde gerade empfindliche Hunde niemals "blind" entwurmen, sondern immer eine Drei- Tages- Kotprobe auf Würmer, Giardien und was gerade noch in der Gegend rumkriecht, untersuchen lassen und erst dann das passende Wurmmittel geben, falls überhaupt nötig.

 

Und ich würde vor der Impfung ernsthaft nachfragen, ob der Hund tatsächlich geimpft werden muss oder ob die vorhandenen Impfungen nicht ausreichend Schutz bieten.

 

Wenn Du das Gefühl hast, er hat Fieber, dann miss es doch mal. Warme Ohren und Nasen sind, gerade im Schlaf, kein sicheres Zeichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tierklinik hier hat nachts und am Wochenende kein Telefon, da muss man direkt hinfahren

Fieber habe ich nicht gemessen, ich habe nämlich kein Thermometer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar kannst Du das in ein Kondom packen, aber eigentlich genügt eine fette Schicht Bepanthen oder so und danach gut abwaschen.

Notfalls kannst Du es auch einfach als Hundethermometer behalten und Deinen Eltern morgen ein neues kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Symptome hatten wir hier schon mal, guck mal, ob er Flöhe hat, die Sypmtomatik würde genau passen. Wenn Igel bei Euch rumlaufen - die haben massenhaft Flöhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Igel gibt's hier schon, aber ich wüsste nicht wann er da einen getroffen hätte und wie er sich das dann geholt haben sollte...

Ich habe schon mit dem Flohkamm testweise an verschiedenen Stellen geschaut, auf dem Flohkamm ist nichts zu sehen und wenn ich es mit nassem Taschentuch abwisch verfärbt sich nichts.

Kann man das sonst noch irgendwie testen?

Heute hat er sich noch garnicht gekratzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund kratzt sich blutig...

      Hallo alle zusammen Mein Hund Kosmi ist jetzt knapp 2 Jahre alt kastriert, geimpft usw. und ist ein Wildfang aus Griechenland (Tierschutzverein) Wir haben Sie auch auf Allergien testen lassen, wobei eine Getreide Unverträglichkeit herauskam. Sie hat keine Milben, keine Flöhe und auch keine Pilzinfektionen. Weil wir mit unserem Latein am ende sind, bekommt sie einmal täglich 1,5tbl Apoquell, welches sehr gut anschlägt. Auch versuche mit extra Hundeschampo's etc bleiben ohne Er

      in Gesundheit

    • Mein HUND kratzt an Wänden

      Die machte er noch nie und jetzt auf einmal kratzt er an den wänden rum obwohl man da ist sonst ist er ein ganz lieber HUND. Was kann ich dagegen tun das er nicht mehr an den Wänden kratzen tut

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kratzt immer wieder Zitze auf?

      Hallo!   Wir haben gerade das Problem, dass Hundi (fast 4 Jahre, unkastriert, zuletzt läufig gewesen gegen April - das genaue Datum müsste ich raussuchen, falls es relevant ist) sich eine bestimmte, vordere Zitze aufkratzt. Die Haut drum herum ist auch gerötet, aber die Zitze scheint das zu sein, wo sie mit ihrem Kratzen "hinzielt". (Ob sie auch dran herumbeißt, weiß ich nicht, wenn ist es aber noch keinem von uns aufgefallen.)   Die Zitze sieht weitgehend normal aus, ABER da

      in Hundekrankheiten

    • Hund kratzt sich auf

      Hallo ihr Lieben Ich mache mir sorgen um den Hund von meinem Freund einem Jack Russel   er kratzt sich seit gestern Abend wund  hat eine Wunde am Hals die aber nicht offen ist von der Wunde geht ein unangenehmer Geruch aus und er schleckt sich immer nach dem er gekratzt  zecke konnten wir keine entdecken und auch sonst hatte er keine Probleme mit dem Fell etc futter hat er auch immer gut vertragen  hoffe ihr könnt uns helfen

      in Hundekrankheiten

    • Hündin ist ständig nervös und kratzt sich blutig

      Hallo erstmal,   ich brauche eure Hilfe, weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich tun soll. Meine Hündin (Labrador)  ist 4 Jahre alt und hat vor 2 Jahren ca. angefangen sich stark zu kratzen und zu beißen, falls es niemand bemerkt hat und sie davon abgehalten hat hatte sie kahle Stellen. Wir sind seitdem bei dutzenden Ärzten gewesen und haben Allergietests/Bluttests machen lassen. Resultat: Schilddrüsenunterfunktion und eine Allergie auf Milben (Trockenfutter, Gras) u

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.