Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Tödliche Falle- Flugzeug?

Empfohlene Beiträge

Kürzlich haben wir hier ja noch einen Fall von einem Hund gehabt, der einen längeren Transatlantikflug hatte.
Offenbar ist das doch nicht so ungefährlich...

 

 

Zwar sind Passagiermaschinen dick isoliert, doch bei Außentemperaturen in Reiseflughöhe von minus 50 Grad Celsius können im Inneren ohne funktionierende Klimaanlage die Temperaturen rasch unter die Frostgrenze fallen. Dort reisen auch in speziellen Containern mit Futternapf größere Hunde mit, die nicht im Kabinenbereich mitfliegen dürfen. Durch Unregelmäßigkeiten bei der Belüftung oder Temperatur im Cargo-Bereich kommt es leider immer wieder vor, dass Tiere ihr Flugziel nicht lebend erreichen.

http://www.stern.de/panorama/pilot-rettet-hund-vor-dem-erfrieren-6458192.html#utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmmm, fragt sich, wie oft das vorkommen mag. Es werden ja täglich hunderte von Hunden in Fliegern transportiert ... dass da auch mal was schief gehen kann, ist ja logisch ... aber wie oft mag das wohl passieren???

Wäre schon interessant, aber das wird ja niemand veröffentlichen. Ich persönlich kenne niemanden, der je Probleme hatte, aber das hat nun auch keinen statistischen Wert. Die Auslandstierschützer, die Transporte organisieren, die könnten halbwegs vernünftige Zahlen dazu haben ... aber vermutlich erfassen die das nirgendwo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne einen Schäferhundzüchter, der einen Hund aus Argentinien nach Frankfurt hat kommen lassen.

So, wie es auch manchmal bei Gepäck passiert, ist auch die Box dieses Hundes im falschen Flieger gelandet :no:

Die Hündin kam nach 6 Tagen Irrflug quer über den Planeten in Frankfurt an.

Dehydriert, hungrig bis über beide Ohren und komplett mit ihren eigenen Exkrementen verschmiert.

Ganz schlimme Sache war das damals...

Dass Hunde im Flugzeug erfrieren, kommt scheinbar nicht sooo selten vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst habe ich eine kurze Meldung gelesen in der es hieß, der Pilot ist nochmal umgekehrt als er gemerkt hat, dass im Frachtraum die Temperatur auf ein gefährlich niedriges Maß gesunken ist, und es war ein Hund im Frachtraum. 

 

Wie häufig oder selten das vorkommt werden wir wahrscheinlich aber nicht erfahren, es ist ja "nur ein Hund" und wegen sowas wird man nicht den Ruf von Fluggesellschaften schädigen :no: Die Menschen die das wirklich wissen wollen, so wie viele hier, dürften wohl auch leider in der Minderheit sein.


 

 

So, wie es auch manchmal bei Gepäck passiert, ist auch die Box dieses Hundes im falschen Flieger gelandet

 

 

DAS wäre meine allergrößte Angst und Sorge bei so einer Aktion. Das der Hund ganz wo anders landet als ich, es tagelang dauert bis ich ihn wieder habe und das sich ein feuchter Kehricht um ihn gekümmert wird :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, ich hoffe mal dass der Hund eines Bekannten dann heile und gesund am Ziel ankommt, wenn er Ende Oktober in die USA fliegt :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wäre schon interessant, aber das wird ja niemand veröffentlichen.

Doch, ich glaube bei Lufthansa hab ich da eine Statistik gesehen auf deren Homepage. Ich bin ja erst vor einem halben Jahr mit Nuka von Vancouver nach Frankfurt geflogen und hab mich davor ziemlich intensiv damit beschäftigt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich an Bord war hat die stewardess übrigens extra bei Captain gefragt, ob mein Hund auch da ist und hat es mir dann nochmal bestätigt. Ich war ein nervliches Wrack, aber für Nuka war das alles halb so schlimm...raus aus der Box, geschüttelt und weiter im Programm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Pilot hat toll reagiert, er hat extra einen Stop eingelegt für den Hund :)

 

 

Im Falle des Fluges AC085 hatten Hund und Herrchen großes Glück, weil der Pilot ein Einsehen hatte. Die Maschine landete in Frankfurt, wo Simba und ihr Besitzer das Flugzeug verlassen durften. Von Frankfurt aus setzten beide ihre Reise mit einem anderen Flug nach Toronto fort, nachdem sie sich bei der Crew und dem Bodenpersonal bedankt hatten. "Mein Hund ist wie mein Kind", sagt Besitzer German Kontorovich, "mein ein und alles".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...