Jump to content
Hundeforum Der Hund
Renate Haebler

Eichenprozessionsspinner (wahrscheinlich)

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

gestern hat sich meine Gwenn wahrscheinlich mit so einer Raupe angelegt.

 

Ich habe es erst zuhause entdeckt und der TA meint, dass es eine Art Verätzung

sein könnte.

Wir haben nicht weiter unternommen und hoffen, dass sich das wieder zurückbildet.

Ist vielleicht auch für euch interessant.

hier das Bild

lg

Renate und Gwenn

post-3501-0-47819200-1442753015_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Herr je...

hoffentlich tut es deinem Hund nicht so weh? Schmerzt das?

Kann man was draufschmieren?

Nässt es?

Gut, dass du ein Bild eingestellt hast, danke dafür!!!

Und gute Besserung der Schnute!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje gute Besserung der armen Maus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Gwenn scheint es überhaupt nicht zu merken.

Sieht schlimmer aus, als es ist.

 

Bei Menschen könnte man was draufschmieren - Cortisoncreme - aber bei einem Hund geht das ja nicht.

 

Ich möchte es euch auf jden Fall als Beispiel zeigen. 

Diese Raupen sind auf dem Vormarsch , wenn man sie sieht soll man sie melden.

Sie zerstören ganze Nadelwälder.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herje, arme Maus, gute Besserung :knuddel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nadelwädler? Och, ich dachte die gehen nur an Eichen oder andere Laubbäume?

Mal googlen geh...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, ich dachte auch, dass das sehr weh tun müsste.

Trotzdem gute Besserung für`s Hundi, denn irgendwie wird Gwenn es bestimmt spüren. :kuss:

Alles Gute und danke für die Information.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das nicht die falsche Jahreszeit? Die sind doch eher km Frühsommer 

 

Also Pinienprzessionsspinner sind an Nadelbäumen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Haarnadeln sind wohl noch über ein halbes? Jahr giftig bei Berührung. Du kannst quasi auch noch dort Reaktionen haben wo eventuell vor Monaten mal was war.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Eichen-Prozessionsspinner Unten bei Gefärdungsursache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht ziemlich ähnlich aus wie bei Oliver (naja, aufgrund seiner anderen Farbe bei ihm etwas weniger deutlich) ... mein Tierarzt tippte auch auf Kontaktreaktion (Spinner oder auch Kröte oder so), zumal das sehr plötzlich auftrat. Allerdings müsste es dann brennen / Jucken oder ähnliches, seltsamerweise schien Oliver aber gar nicht zu bemerken, dass da was ist.

Es wurden dann aber noch ein paar Blasen mehr und nach längerem Rätseln stellte sich raus, dass es eine Futtermittelallergie war (obwohl er seit geraumer Zeit das gleiche Futter bekam). Futter umgestellt, Blasen verschwunden (bei ihm war Rind der Auslöser).

Hier mal ein Foto:

23174009lk.jpg

In jedem Falle gute Besserung!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...