Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärenkind

Heute habe ich meine Arbeit mit Hunden gehasst...

Empfohlene Beiträge

Ich werd so das Gefühl nicht los das die BC-Besitzer evtl. gar nicht erreichbar möchten? :???:(

Gib ihr doch mal den Tip ohne Nummererkennung anzurufen, vielleicht erreicht sie dann auf einmal jemanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermute, dass Frau Kuhn es ein Wenig verdrängt hat... ohne etwas unterstellen zu wollen. Denke, sie hat viel um die Ohren und ich werfer mir jetzt schon vor, nicht früher mal nachgehakt zu haben. Aber auch ich dachte immer zu den unmöglichsten Urzeiten daran... grmpf...

Bitte kein Lob mehr in dieser Sache, denn ich habe das dringende Gefühl, diesem Hund nicht geholfen zu haben.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat Frau Kuhn sich schon gemeldet????

Wie geht es jetzt für das BC-Mädchen weiter???

Ich muß an dieses Drama tgl. denken und bete inständig das alles gut ausgeht.

LG Lilli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein. Leider nicht. Ich fürchte, dass ich nichts mehr für die Kleine tun kann, weil die Leute den Hund nicht abgeben werden. Sie haben vermutlich einen Trainer gefunden, der ihnen verspricht, dass alles gut wird.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nein. Leider nicht. Ich fürchte, dass ich nichts mehr für die Kleine tun kann, weil die Leute den Hund nicht abgeben werden. Sie haben vermutlich einen Trainer gefunden, der ihnen verspricht, dass alles gut wird.

LG Anja

Leider, leider, ist ja dann auch eine Einahmequelle die nicht so schnell versiegt. ?!??!?

?!??!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohje Anja, das tut mir sehr leid für dich und vor allem auch für den Hund. :(

Du hast alles getan was dir möglich war, hast ja schon von Anfang an nicht wirklich daran geglaubt daß sie die Kleine abgeben werden, aber ein kleiner Hoffnungsschimmer war ja trotzdem da.

Vielleicht hat Frau Kuhn auch soviel um die Ohren daß sie es vergessen hat. Oder sie hat vergessen dir Bescheid zu geben, ist ja auch möglich, oder? :Oo

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War heute im Fressnapf und stand an der Kasse. Da fuchtelte eine alte Frau rum und versuchte dem Mitarbeiter zu entlocken, wie man denn "die Leine" an dem "Ding" (und dabei griff sie sich so über die Nase" befestigen sollte, da ja bei dem Ding der Ring unten sei und die Leine ja nur einen Karabiner hatte. Ich stand 3 Meter hinter dem Geschehen und grübelte, was die Alte wohl meinte. Der Mitarbeiter meinte, er könne nicht helfen und sie sollte doch den Kollegen bei Gelegenheit noch mal ansprechen. Die Alte dreht sich um, schaute mir einen Moment in die Augen und verschwand dann sehr schnell...

Bis ich an der Kasse war, dämmerte mir, wo ich dieses Gesicht schon mal gesehen hatte. Es war das Frauchen von dem armen Border von dieser "Geschichte".

Ich fragte den jungen Mann an der Kasse, was die Dame denn für ein Problem hatte. Jaaa, die sei etwas kompliziert. Sie kriegt irgendwie die Flexileine nicht am Halti befestigt. Ich habe dem jungen Mann dann erklärt, dass das ein No Go ist. Er zuckte mit den Achseln und meinte, es sei schwierig, die Leute hier auf alles hinzuweisen, was so an Hilfmitteln beachtet werden müsste. Ja, sagte ich, vor allem, wenn der Verkauf selbiger den eigenen Lebensunterhalt bestreitet. Er sah unglücklich aus, ich bin es noch.

Fazit, der kleine Border ist noch vor Ort, sie hat vermutlich KEINE professionelle Hilfe, sondern würgt sich mit Flexi und Halti durchs Border-Leben. Als ich raus kam, war sie leider nicht mehr zu sehen. Vielleicht besser so, denn ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Hab Hilfe an höchster Border-Stelle angefordert und nicht erhalten. Selbst fiel mir nichts besseres ein als zu sagen, ICH unterrichte dieses Team nicht.

Mir ist zum Heulen... immer wieder auf's Neue, wenn ich an diese ignorante Alte denke und dieses arme, verstörte Würmchen. Mag mir gar nicht vorstellen, wie die inzwischen drauf ist...

Seufz

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:heul: Och Anja, das ist ja grausam! :heul:

Man steht machtlos daneben und kann nichts machen! :(

Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst! :(

Du hast wirklich alles Erdenkliche getan, ich schick dir mal nen dicken Knuddler nach Cux! :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sch...

Was will man da noch tun?!? Ich denke man kann nichts mehr machen ausser hoffen, dass die Leute bald einsehen, dass das alles nichts bringt und der Border unglücklich ist...

nachdenkliche Grüße

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke es ist diesen Leuten vollkommen egal, ob der Border glücklich oder unglücklich ist :[

Ich wünsche mir aber, man verzeihe es mir, dass diese Leute irgendwann für ihre Handlungsweise geradestehen müssen :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund und Arbeit

      Hallo, wir stehen in der Überlegung ein neues Familienmitglied aufzunehmen, und zwar einen 2jährigen Rüden welcher über eine Tierschutzorganisation aus Spanien vermittelt wird. Der Hund lebt bereits seit Mitte/Ende 2017 bei einer Pflegefamilie.  Da es unser erster Hund sein wird, kommen viele Fragen auf. Was mich momentan am meisten beschäftigt ist die Frage, ab wann man den "kleinen" wie lange alleine lassen kann. Seine Pflegefamilie sagt, er kann mehrere Stunden alleine bleiben,

      in Der erste Hund

    • Mein Hund knurrt und schnappt auf einmal in seiner Box auf der Arbeit

      Hallo! Ich bin ganz neu hier in diesem Forum und hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um meinen zweijährigen Rüden. Er lebt seit über einem Jahr bei mir und war vorher auf einer Pflegestelle. Normalerweise ist er total entspannt und gegenüber Menschen nicht aggressiv. Andere Hunde mag er nicht so gerne. Da ich Therapeutin bin, wird er ausgebildet zum Therapiehund und macht seine Arbeit auch echt gut normalerweise. Nun hatte ich gestern und heute zwei Vorfälle die mich stutzig machen. Wenn er nic

      in Aggressionsverhalten

    • Schäferhunde und ihre Arbeit

      Ich treffe recht regelmässig auf Schafherden, auch wenn viele die hier mitten im Ruhrgebeiet sicher nicht erwarten. Aber entlang der Ruhr bspw. sind sie ein gewohnter Anblick. Vor ca. 1 Woche kam mir dann auf der Wasserstr. in Bochum im Anmarsch auf die Königsallee (für die Ortskundigen) eine Herde entgegen und ich musste anhalten, da die Schafe einfach die Gegenfahrbahn mit benuitzt haben! (Skandal! ) Vorneweg lief die Schäferin. Ihr folgten nach vorne sichernd an beiden Seiten zwei Hunde,

      in Hüte- & Treibhunde

    • Hund nach der Arbeit aussuchen!

      Hallo,   ich weiß nicht wirklich wie ich mein Dilemma beschreiben soll. Aber ich versuche es einfach mal.   Also ich habe derzeit meinen 2.  Border Collie und eigentlich bin ich dieser Rasse ganz verfallen.   Da ich aber auch bei der Bergrettung bin und immer zur Hundestaffel wollte, und meine Lilly leider nicht geeignet ist und die Staffel zu der ich möchte, keine Border Collies ausbilden möchte (sind eher Schäferhunde und Labradore) habe ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Rasse

      in Plauderecke

    • Berufsunfähig: Trotzdem Arbeit suchen?

      Hi, gibt es hier noch andere Berufs-/Arbeitsunfähige?   Ich bin mir nicht sicher, was ich nun mit meinem Leben anfangen soll. Mal kurz zur Info:   Ich bekam mit 22 Jahren Narkolepsie. Damals war ich im Studium. Das Studium zog sich danach schleppend hin, da ich zu oft zu müde war um zur Uni zu gehen. Bei Praktika bin ich dann auch mehrmals gescheitert.   Mir war also klar, dass es vermutlich nichts wird mit Arbeit nach dem Studium.   Irgendwann war aber selbst ich dann mal fertig mit st

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.