Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
gast

3-Phasen-Skelettszintigraphie bei Mensch, gefährlich für Hund?

Empfohlene Beiträge

Ich bekomme Dienstag ein 3-Phasen-Skelettszintigraphie

 

Für die Durchführung der Skelettszintigraphie werden radioaktiv markierte Diphosphonate eingesetzt. Besonders häufig erfolgt der Einsatz von 99mTechnetium markiertem Hydroxy-Methylendiphosphonat

 

Ich weiß das es schädlich ist  in Nähe von Schwangeren udn kleinen Kindern zu sein. Laut Klinik aber für Hunde wenn keine Welpen mehr sind egal.

 

Ich würde gerne da ich zwischen 2. udn 3. mal  für mindestens 2 Stunden Heim dürfte, gerne  echt nach Hause fahren, aber nur wenn es für Floppy echt unschädlich ist

 

Und kann es sein das Floppy allgemein auf meine Radioaktivität regiert?

Eine vom Hundeplatz hatte mal Kontrastmittel bekommen udn fast alle Hunde reagierten auf Sie dann anders, deutlich unruhig viele mit Meideverhalten

 

Wenn das auch eure Erfahrungen sind, würde ich zwischendurch auch nciht Heim fahren

 

Daher wäre Dankbar auch über eure Erfahrungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dir zu der Untersuchung und der Wirkung auf Floppy nichts sagen.

Allerdings hat meine Hundesitterin eine Radiojodtherapie bekommen. Ich habe mir natürlich die gleiche Frage gestellt, habe aber beschlossen, dass ich es ainfach ausprobiere, da Tom sonst längere Zeit nicht zu ihr gekonnt hätte und sowohl Tom als auch meine Hundesitterin sehr darunter gelitten hätten (meine Hundesitterin ist über 70 Jahre und kann keinen eigenen Hund mehr halten).

Tom hat keine Anzeichen gemacht, komisch oder irritiert auf sie zu reagieren. Er ist ja generell ein eher unsicherer Hund gegenüber Menschen. Aber bei ihr war er wie immer.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich hatte vor einigen Jahren eine Radiojodtherapie. Nach Gabe des radioaktiven Materials durfte ich eine Woche lang nicht aus dem Krankenhauszimmer, musste viiiiiiiiiel trinken, kein Besuch war erlaubt, das Duschwasser wurde extra aufgefangen und entsorgt. Alle, die ins Zimmer mussten, durften eine brusthohe Abtrennung nicht übertreten.

Als ich nach der Woche nach Hause kam, war die Radioaktivität weitestgehend ausgeschieden und Lara hat damals nicht drauf reagiert. Daher kann ich dir auf so eine direkte Begegnung nichts sagen. Es kommt aber darauf an, wie stark die ist. In Deutschland darfst du gar nicht unter Leute, wenn du zu stark strahlst. Wenn die dich also zwischendurch nach Hause lassen, wird es nicht so viel sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Skelett-Szinti hatte ich nie, aber Herz, ich weiss aber nicht mehr, welches radioaktive Material es war.

Mir wurde nichts von bestimmten Gefahren für andere gesagt. Bei mir hätten sie es wohl nicht gemacht, wenn ich noch im 'gebärfähigen' Alter gewesen wäre, sondt hätten sie andere Methoden probiert.

Dass ein Hund komisch reagieren kann, kann ich mir vorstelle . Ich hatte auch einen sehr seltsamen, metallischen Geschmack auf der Zunge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja Jodhaltig ist es nicht, ist was anderes

 

Aber ich bin dann schon mal bisschen beruhigt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Angela das schaffst du und Floppy macht das sicher nichts aus. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ich hatte eine Radiojodtheraphie und musste, genau wie Renate, eine Woche in`s Krankenhaus.

Das Zimmer durften wir nie verlassen, Essen bekamen wir durch die Tür gereicht und selbst die Strahlung wurde vom Arzt aus an der Tür gemessen.

Wenn sie so weit runter war, dass sie unbedenklich war, durfte man nach Hause.

Blümchen war damals ein Welpe und hat sich überhaupt nicht anders verhalten als ich zurück kam.

Auswirkungen hatte es keine.

Da man nicht mit Säuglingen in Berührung kommen sollte, habe ich extra wegen Blümchen nachgefragt.

Da gab es keine Bedenken und Blümchen hat es auch nicht geschadet. :)

Wenn man es dir gestattet, dann ist es für Floppy unbedenklich.

 

Ich drücke dir für Dienstag die Daumen und wünsche dir eine Diagnose, die nicht schlimm ist. :kuss:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich drücke dir für Dienstag die Daumen und wünsche dir eine Diagnose, die nicht schlimm ist. :kuss:

 

Mir ist das Ergebnis irgendwie egal , Verdacht ist auf Glasknochenerkrankung Osteogenesis imperfecta https://de.wikipedia.org/wiki/Osteogenesis_imperfecta

 

udn wenn es so wäre,  gäbe es endlich paar Fragezeichen weniger ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist das Ergebnis irgendwie egal , Verdacht ist auf Glasknochenerkrankung Osteogenesis imperfecta https://de.wikipedia.org/wiki/Osteogenesis_imperfecta

 

udn wenn es so wäre,  gäbe es endlich paar Fragezeichen weniger ;)

Ach menno Angela,vielleicht bestätigt sich der Verdacht auch nicht oder es ist nicht so ausgeprägt.

Du schaffst das.

Du hast schon so viel geleistet.

Ich denke am Dienstag an dich. :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

99Tc hat eine Halbwertszeit von 6 Stunden. Wenn man wirklich starke Bedenken hat, nach einem Tag ist nur noch ein sechzehntel der ursprünglichen Menge im Körper vorhanden. Allerdings ist 99Tc ein Gammastrahler, kaum etwas an Strahlungsenergie wird vom eigenen Körper absorbiert. Aber dennoch würde ich mir da nicht sonderlich viele Sorgen machen...

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.