Jump to content

Klasse! Du hast unser großes Hundeforum gefunden. 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem FacebookGoogle oder Instagram account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Impfung / Impftermin / Problem

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

 

ich fühle mich wie das totale Rabenfrauchen. Ich habe verpennt, dass Chrystals Impfungen aufgefrischt werden müssen. Termin ist 09/2015. Am Freitag wollen wir nach Bella Italia in den Urlaub fahren. Nun gehen wir zwar heute noch impfen aber die TÄin hat schon angemerkt, dass die Tollwut-Impfung 21 Tage her sein muss..... Wir fahren nachher hin zum impfen und befragen die TÄin nochmal aber bis dahin - kann mich bitte irgendjemand beruhigen und mir sagen, dass das schon noch wird?

 

Will nicht riskieren, dass die Chrystal bei einer evtl. Kontrolle ihres Ausweises Probleme bekommt (bzw. wir). Was sollen wir tun? Brauche Rat! Dringend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du könntest noch eine Titerbestimmung machen, die zeigt, dass Chrystal noch Antikörper gegen Tollwut hat.

Wenn du die Jahre zuvor regelmäßig gegen Tollwut geimpft hast, dann sollte sie ordentlich was noch im System haben.

Sonst frag deinen TA, was man noch tun kann.

Wird schon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurde sie letztes Jahr gegen Tollwut geimpft oder vor 3 Jahren? Wenn deine Tierärztin dir damals nur einen 1-Jahreseintrag gemacht hat, kann sie den nun vielleicht nachgträglich auf 3 Jahre verlängern. 

Dann hätte Chrytal noch 2 Jahre Zeit bis zur nächsten Impfdröhnung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die letzte Tollwut-Impfung war 09/2013. im Impfausweis steht "Gültig bis 09/2015". Unter sonstige Impfungen steht Impfdatum 09/2014, gültig bis 09/2015 - aber ich glaube, die Tollwutimpfung ist diejenige, die hier Probleme machen wird.

 

Ich habe sie immer regelmäßig impfen lassen, hier die Historie der Tollwut-Impfungen:

 

04/2009, gültig bis 04/2012 mit Rabdomun

nächste Imfpung: 08/2011, gültig bis 08/2013 mit Nobicac LT

nächste Impfung: 09/2013, gültig bis 09/2015 mit Nobivac LT

 

Wir halten uns wegen Grenznähe zu Österreich an sich streng an die Impfvorschriften, weil wir eben oft über die "Grenze" - die nun wieder tatsächlich eine "Grenze" ist. :(

UND es gibt Grenzkontrollen. Das macht mir gerade Sorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe die Frage nicht ...

Wenn zum Nachimpfen 9/15 stand, bist Du doch voll im Plan?

Die 21 Tage gilt nur bei Erstimpfung!

 

Beruhigende Grüße

 

ps.: Wirklich interessieren tut es eher die Deutschen bei der Wiedereinreise - bis dahin wären selbst bei Erstimpfung wohl die 21 Tage rum - oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tollwut ist für 3 Jahre zugelassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Antwort überschnitten: wieso 2 Jahre??? TW gilt 3 Jahre! Guck mal nach dem Hersteller-Beipackzettel im Internet und druck das Deiner TA aus. Dann kann sie schon gleich mal 9/16 für die Wiederholung draus machen.

 

@all: BITTE achtet darauf, dass keine "sinnlosen" Kombinationen geimpft werden! Sinnlos ist für mich eine Kombi, bei der 1 oder 2 oder 3 Einzelstoffe 3 Jahre halten (Tollwut, Staupe, Hepatitis) würden, aber 1 Bestandteil (z. B. Influenza oder Lepto) nur 1 Jahr oder 2. Dann wird nämlich für die GESAMTE Impfung das jeweils kürzeste Wiederholungsjahr eingetragen. Lieber einzeln impfen bzw. nur Sachen kombinieren, die gleich lang halten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann steht also ein zu frühes Gültigkeitsdatum im Ausweis? Ok, das beruhigt mich schonmal. Ist auch dieselbe TÄin wie die die letzten Impfungen auch. Wir fahren nur eine Woche, also bei der Rückreise sind die 21 Tage dann auch noch nicht um.

 

Ich habe die riesen-Angst, dass mir die Grenzbeamten die Chrystal abnehmen und sie in Quarantäne stecken oder gleich erschießen, weil sie keinen Tollwutschutz hat oder irgendsowas. Seit ich das heute Früh gesehen habe, geht mir die Düse. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal: Druck den Beipackzettel aus (brauchst nur die Aufkleber Sachen vom Impfpass zu googeln = Hersteller und wogegen) ...

 

Und nochmal: nur bei Erstimpfung gelten die 21 Tage. NICHT bei Wiederholungen ;-)

 

ps.: Ich kenne so viele regelmäßige Grenzfahrer (die auch schon Impfen vergessen hatten oder aus anderen Gründen ablehnten) sowie viele Zöllner. KEINER hat je von Wegnahme oder gar Tötung des Hundes berichtet ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, danke für die Geduld, ich bin fix und alle. Das ist mir NOCH NIE passiert :(, dass ich die Termine verpenne. Und das kurz vor dem Urlaub. Ich glaube es nicht, wie kann man nur sooo doof sein :(

 

Drucke die Herstellerinfo dazu aus, danke für den Hinweis. Zum Glück ist die TÄin sehr nett. Ich hoffe, sie rettet mich aus der Situation - was auch immer das für einen Grund hatte, dass sie 2 Jahre reingeschrieben hat. Vllt. wegen irgendwelcher Spezial-Regelungen in Österreich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Umfrage Impfung

      Liebe Hundefreunde,   ich bin Tierärztin und schreibe meine Doktorarbeit über das kontrovers diskutierte und wichtige Thema „Impfungen beim Hund“.  Dabei untersuche ich den aktuellen Impfstatus der deutschen Hundepopulation, sowie die Frage welche Impfempfehlungen Haustierärzte geben, wie gut Hundebesitzer aufgeklärt sind und wie derzeit die Einstellung der Hundebesitzer Impfungen gegenüber ist. Dafür bitte ich euch den Fragebogen auszufüllen, dauert ca. 10 Minuten. Ihr könnt mit der Teilnahme auch eine kostenlose Impfberatung für eueren Hund erhalten. Der Link darf auch sehr gerne geteilt und weitergeleitet werden!!!   Vielen lieben Dank für euere Unterstützung, Simone   https://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/aktuelles/news/hundeimpfung/index.html

      in Gesundheit

    • Impfung ---> Krampfanfall?!?

      Hallo ihr Lieben,   heute war ich mit unserer Fly zur Nachkontrolle in der Tierklinik, weil sie mit Arthrose zutun hatte, aber das nur am Rande.   Im Wartezimmer mir gegenüber saß eine Frau mit ihrer Dalamatinerhündin. Wir kamen ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass ihre Hündin geimpft worden sei und in der gleichen Nacht nach der Impfung gekrampft hätte. Sie rief dann in der Klinik an, wo sie insofern beruhigt wurde, als das gesagt wurde, ein Krampf wäre sicherlich schlimm und man müsse das im Auge behalten, wenn dann nichts nach kommt, ok ... Letzte Nacht krampfte die Hündin, die im übrigen sechs Jahre alt ist, also in der Blüte ihres Lebens, aber wieder. Wie und was der Halterin dann durch die behandelnden Ärzte gesagt wurde, kann ich nicht sagen, weil wir dann selbst aufgerufen wurden. Aber muss mir durch die geschilderte Situation nicht ein Rückschluss auf die Impfung kommen?   Habt ihr schon mal von Hunden gehört, die nach einer Impfung gekrampft haben?        

      in Gesundheit

    • Impfung

      Hallo, ich bräuchte mal einen Rat. Ich habe vor ein paar Tagen eine 1jährige Yorkshireterrier-Hündin übernommen. Diese wurde mir als "geimpft" angekündigt; sie hat aber als Welpe nur eine Impfung gegen Parvovirose, und zwar mit etwas über einem (!) Monat, erhalten - weil sie eine Handaufzucht ist und der damalige Tierarzt nicht "überimpfen" wollte (?). Habe mich nun bei Züchtern und meinem Tierarzt wegen erneuter Impfung erkundigt und verschiedene Informationen erhalten. Nun meine Frage: Ist es ausreichend, wenn sie nun nur EINMAL die Fünffachimpfung erhält ? weil die Welpenzeit sowieso hinter ihr liegt ? Tollwut können wir erstmal außen vor lassen. Vielen Dank für Eure Antworten  

      in Gesundheit

    • Welpe zu viel Impfung ?

      Hallo! Mich beunruhigt eine Frage wegen Impfungen die mein Welpe bekommen hat. Also ich habe einen Jack Russel Welpen 3,5 Monate alt er war bis jetzt 3 mal beim TA und wurde geimpft: Einmal bei dem Züchter mit 8 Wochen mit  Nobivac SHPPi und LEPTO, dann bei mir mit 12 Wochen mit T-Tolwut , L4 und SHPPi und dann 4 Wochen später musste ich nochmal kommen und er hat wieder T , SHPPi , und L4 bekommen !!! Viele Welpenbesitzer sagen, sie haben nicht so viel impfen lassen. Wie findet ihr das ? Haben eure Welpen auch so viel bekommen? Wer sich damit auskennt ich wäre dankbar für Antworten !! (PS. Tolwut wurde für 2 Jahre eingetragen)

      in Gesundheit

    • Impfungen und Leptospirose-Impfung

      Huhu.   Ich bin grade etwas verunsichert. Ich dachte, die generelle Empfehlung wäre, dass man alles "Gängige" etwa im 3 Jahresabstand impft nach der Grundimmunisierung. Nun hatte mir der TA aber aufgeschrieben, Impfung nach einem Jahr wiederholen (wir sind jetzt drüber, hatte das auch ziemlich verpeilt). Nun in der sehr kompetenten Tierklinik gefragt, als wir eh da waren. Da hieß es auch, auf jeden Fall Impfung, da die Impfung für ich glaube Leptospirose und Zwingerhusten nicht so lange hält.   Außerdem wurde mir gesagt, der TA hätte nach der letzten Impfung für Leptospirose nach 4 Wochen noch mal impfen müssen, für die Grundimmunisierung, da bei der ursprünglichen nicht alle Stämme der Erkrankung dabei waren. Das würde heißen jetzt impfen, dann nach 4 Wochen noch mal und Ende des Jahres die TW-Impfung, die dann auch 3 Jahre her ist (die will ich auf jeden Fall haben.)   Und dann wohl nach einem Jahr wieder die "reguläre" Impfung. Ich bin jetzt sehr irritiert. Die Leptospirose-Impfung scheint ja etwas umstritten zu sein, eher mal Nebenwirkungen zu haben und nur vor den "gängigsten" Baktieriensträngen zu schützen. Aber wenn ich den Hund z.B. schwimmen lassen will, sollte ich sie wahrscheinlich eher machen? Die TÄ hat selbst von sich gesagt, sie sei Impf-Fan, aber auch, dass sie in der Klinik halt auch immer wieder Fälle dieser unschönen Erkrankung haben.   Ich würde gerne eine Grundsatzdiskussion vermeiden (ich weiß, ich weiß, leichter gesagt als getan ^^"). Nur ziehe ich das mit den Impfungen jetzt so durch oder was würden die von euch machen, die sagen wir mal nicht komplett abgeneigt Impfungen gegenüber sind? (Die TW-Impfung will ich auf jeden Fall, da würde mir Diskussion jetzt nicht viel bringen, bin beim Rest unschlüssig.) Im Moment tendiere ich zur einen Impfung jetzt und dazu, dann noch mal mit dem TA zu sprechen wegen der Erneuerung in 4 Wochen, aber halbe Sachen machen wäre ja auch doof.   Danke schon mal!

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.