Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tröte

Plauderei im Oktober

Empfohlene Beiträge

Renate, noch gute Besserung an deine Schrammen, ist mir vor lauter Feiertag ganz durch gegangen :knutsch:

VIELEN DANK an die mich irgendwie mit Essen versorgen wollen :knutsch:

Ich hoffe wir kriegen das schon irgendwie hin :)

Ich wußte irgendwie schon das Feiertag ist, hatte nur total verpeilt das die Geschäfte zu haben, also können wir nur das essen, was da ist. :)

Die Party war nicht schlecht ,mein Männe hat mal wieder alles gegeben und alle sind mal wieder begeistert. Mir war es irgendwann zu viel, zu laut und mir wurde durch das Licht total schwindelig.

Ich bin dann heim und mein Männe war dann um 6.00 Uhr zu Hause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Angebot zum Lieferservice kommt also zu spät... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Renate gute Besserung. Und was meinst du mit "er hat gelernt und das Teil dieses Mal nicht mit nach Hause genommen."???

Heißt das, er hat sowas schon mal gefunden und mit heim geschleppt????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:huh:  Männer kommen auf Ideen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo miteinander, 

 

wir waren heute schon beim Almabtrieb in Yach - da war was los! Pferde, Kühe, Ziegen und viele Hunde. Luna war vorbildlich. Hundebegegnungen sind kein Problem mehr - ich gehe es gelassener an und das merkt sie auch. 

 

Nachher hat unsesr Großer noch ein Fußballspiel - das kann man schön mit einer gechillten Runde bei dem wunderschönen Herbstwetter verbinden. 

 

Renate - gute Besserung! 

 

Helena - so ein Fahrradanhänger ist einer feine Sache. Wir hatten immer einen - haben ihn noch und es ist einfach praktisch, auch wenn die Kinder größer sind. ABER- man merkt jede minimale Steigung und davon haben wir hier im Elztal ja ein paar und die sind meistens nicht minimal. Hält jedenfalls fit  :no1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Renate gute Besserung. Und was meinst du mit "er hat gelernt und das Teil dieses Mal nicht mit nach Hause genommen."??? Heißt das, er hat sowas schon mal gefunden und mit heim geschleppt????

 

Jepp hat er und er hatte auch eine wirklich gute Begründung dafür.

Bei uns ist ein Bach renaturiert worden. Bei den Baggerarbeiten sind diverse Sachen dieser Art dort gefunden und vom Kampfmittelräumdienst abgeholt worden. Aber eins hatten sie wohl übersehen oder es ist erst später ans Licht gekommen. Beim Spaziergang mit Jule hat er es im Matsch gefunden. Da da auch immer wieder Kinder spielen, wollte er das dort nicht liegen lassen. Mein Mann hat dann den Baggerfahrer, der dort noch die Baustelle aufräumte, gefragt, ob die da noch ne Kiste vom Kampfmittelräumdienst stehen hätten, wo das Teil rein könnte. Der meinte nur, Göga solle das doch einfach auf den Haufen Schrott werfen, der da rumläge. Das wollte er aber nun wirklich nicht. Göga hatte aber sein Handy nicht dabei und richtig schwarze Wolken kündigten das nächste Unwetter an. Also da wollte er auch nicht warten, bis das Teil wieder im Matsch versinkt und es Kinder später doch noch finden. Da er sich mit Munition und ähnlichem etwas auskennt, hat er gesehen, dass es nur ein Teil einer Stabbrandbombe war, der so nicht explodieren kann. Also hat er es mit nach Hause gebracht und dann die Feuerwehr gerufen, dass die das abholen.

10 Minuten später stand die Polizei vor der Tür. Es begann ein Verhör und eine hektische Telefoniererei, wer denn jetzt wohl zuständig sei. Erst war vom Kampfmittelräumdienst die Rede. Dann kam das Landeskriminalamt ins Gespräch, die Wache wurde mehrmals kontaktiert..... Das Ganze dauerte 1 1/2 Stunden. Die Polizisten haben meinem Mann gehörig die Leviten gelesen, dass er das NIEMALS hätte anfassen dürfen. Er hätte das mit Stöckchen markieren sollen und dann zu Hause um Hilfe rufen.... :o:blink::rolleyes::lol:  Jaaa bei dem Unwetter hätte man die Stöckchen und das Teil selbst nie mehr gefunden. Die Belehrungen mit heftig erhobenem Zeigefinger der Beamten konnte mein Mann allerdings nicht wirklich ernst nehmen. Selbst ich musste mir ein Grinsen oft krampfhaft verkneifen. Das hatte schon etliches an Situationskomik.

Nach 1 1/2 Stunden kamen dann zwei Typen vom Ordnungsamt, die dieses Stück Bombe, das friedlich in unserer Einfahrt auf der Mülltonne stand, zu bewachen. Die Polizisten mussten wohl woanders hin. Nach noch mal einer Stunde kam dann jemand vom Kampfmittelräumdienst, packte das Stück mit dicken Fingern und warf es in seinen Wagen und fuhr weg.

Uns wurde von den Polizisten in Aussicht gestellt, dass meinem Mann jetzt eine Anzeige wegen "Besitzes und Transportes von Kampfmitteln" wohl ins Haus stehen würde. Da warten wir jetzt noch drauf. ;)

 

Ach übrigens waren beide Stücke, die er gefunden hat, so um die 20-30cm groß waren. Also einen Bruch hat er sich daran nicht gehoben. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...............

 

Ist das bei euch auch so, dass von 5 Radfahrern in 5 Minuten kein einziger Licht am Rad hat? Boah, das wird hier immer schlimmer. Einer davon fuhr auch noch auf dem Gehweg und alle waren dunkel gekleidet. :motz:

 

Das sind doch die PISA - Jahrgänge, die wissen, dass sie durch Enerdiesparen (=kein Licht einschalten) ihren Teil zum Umweltschutz etc. leisten, menno...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Renate,das ist ja echt unglaublich, und das ihr jetzt noch ne Anzeige bekommen sollt, macht mich jetzt sprachlos. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Story, Renate! Liest sich erstmal echt witzig, wenn es nicht eigentlich traurig wäre. Ha ja...Beamten eben. Irgendwie erwartet man da schon nichts anderes

mehr. Wie lange ist das denn her?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...