Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gusar

Hündin in Wiener U-Bahn Tunnel

Empfohlene Beiträge

Herrje - ich hätte dermassene Ängste ausgestanden...

Was ein Glück, dass der Verkehr lahmgelegt wurde in diesen engen Schächten u. die Geschichte gut ausging!

Hietzing war anfangs meine U - Bahn Station und ich bin täglich mit meiner Pflege - Sloughi da eingestiegen. Sicher verzurrt...war wohl gut so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Häh, Gundi wie jetzt? Was hast'n du bei mir in Wien gemacht? Wann? Warum? Echt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

GsD ein gutes Ende

Was für ein Alptraum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uah was für ein Alptraum. Gut, dass es gut ausgegangen ist und niemand verletzt wurde. :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Häh, Gundi wie jetzt? Was hast'n du bei mir in Wien gemacht? Wann? Warum? Echt?

 

Kurz zum OT: Ich habe da mal gewohnt! Ist aber schon ein Weilchen her - sonst hätte ich Dich schon heimgesucht  :P ! Wann: das war *grübel* ´92 -´93, wenn ich mich recht entsinne! Warum: Praktikum bei einem Magazin + Studium. Echt: jaaaa  :D !

Bin doch Exil - Ösi mit Wiener Mama und Melker Papa...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mich jedenfalls gefreut, dass ein Hund in Wien offenbar so viel wert ist, um den öffentlichen Verkehr 1,5 Stunden lahm zu legen.  :klatsch:  

Andererseits, als ich noch ein Kind war, in den 60er Jahren, hatte Wien den Ruf hundefreundlich und kinderfeindlich zu sein. Ob Kinder jetzt mehr dürfen weiß ich nicht so genau. Hunde dürfen jedenfalls deutlich weniger als damals. :( 

Trotzdem, es gibt zwar etliche Verbote, aber zum Glück kümmert das kaum jemanden. :P Z.B. im Park: Hunde haben Leinen und Maulkorbpflicht. Die meisten Hunde laufen frei ohne Maulkorb. Rad fahren verboten, kümmert niemanden. Grünanlagen dürften nicht betreten werden, u.s.w.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.