Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wilde Meute

Husten - Lungenwürmer im Verdacht

Empfohlene Beiträge

Ich hatte ja letztens schonmal angesprochen dass das Schweinchen (also Butsch) unter Husten leidet.

Nachdem nun kein Hausmittelchen und kein Hustensaft nennenswerte Besserung gebracht hat, bin ich heute zum TA.

 

Sie hat ihn lange abgehört (auch das Herz) und aufgrund der Symptomatik den Verdacht, dass es Lungenwürmer sein könnten.

Da ja heute so Labortechnisch eh nichts mehr läuft, hat sie mir geraten ihn erstmal zu entwurmen und abzuwarten was sich tut.

 

Ok, die Wurmkur lag eh schon hier auf Halde, ich war nur noch nicht dazu gekommen alle Häufchen der Hunde zu durchsuchen, da ich

nicht auf Verdacht entwurme.

Also hat er gleich, als wir wieder zu hause waren die Wurmkur bekommen. Das war gegen 14 Uhr.

 

Nun hustet er immer mehr. Das hat er vorher nicht, es war ziemlich gleichbleibend.Er hustet nicht stark aber es ist halt mehr.

Beim TA hab ich leider keinen mehr erreicht, sollte es aber schlimmer werden, rufe ich auf dem Notfallhandy an.

 

Aber es kann doch nicht sein dass die Wurmkur (falls es tatsächlich Lungenwürmer sind) daran Schuld ist, oder?

 

Hat jemand schonmal Lungenwürmer beim Hund gehabt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Werden die toten Würmer abgehustet und kommen durch den Mund wieder raus?  :wacko:

Oder was passiert mit den Wurmleichen in der Lunge? :mellow:

 

Wobei ja gar nicht feststeht, dass er wirklich Lungenwürmer hat. Hm. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war nämlich auch meine Überlegung.

 

Er hat vorhin (endlich) einen dicken Schleimflatschen abhusten können :wacko: ,nur verursachen die Würmer

ja auch Entzündungen gegen die, der Hustensaft auch Abhilfe schaffen kann.

Das nächste was abgehustet wird schmeiße ich unter mein Mikroskop.

 

Also ich denke bevor ich ihm noch 3 Wurmkuren heinhaue :o , werde ich auf Lungenwürmer testen lassen. (ging ja nur heute nicht mehr)

 

Vielleicht kann mir ja noch jemand was zu diesen Biestern sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat er denn auch in der letzten Zeit an Gewicht verloren, ich glaube das Lungenwürmer nämlich am Körper zehren.

Wenn der Husten noch schlimmer wird, würde ich auch anrufen.

Ich drücke die Daumen und wünsche gute Besserung :knutsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist heut Tag der schieflaufenden Entwurmungen? *seufzt* 

Gute Besserung an den Patienten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat er denn auch in der letzten Zeit an Gewicht verloren, ich glaube das Lungenwürmer nämlich am Körper zehren.

 

 

 

Nein, ansich ist er fit. Insgesamt "hüstelt" er schon 3 Wochen vor sich hin, da es zwischendurch mal weg war, war ich heute erst beim TA.

Und vorhin kam das erste mal Schleim.

 

Seit 3 Tagen gebe ich einen anderen Hustensaft, vielleicht wirkt der ja endlich... gnaaaa... auf jeden Fall wird das nächste Woche untersucht, das macht mich ja rappelig :ph34r:

 

Danke für die Genesungswünsche :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Besserung für Butsch und ich drücke die Daumen, dass es nur ein hartnäckiger Husten ist. :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gute Besserung auf jeden Fall, leider kann ich aber auch nichts hilfreiches beitragen. Was es alles gibt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lulu wurde in der Vergangenheit positiv auf Lungenwürmer getestet. Sie hatte nur ganz leicht gehustet, meist, wenn sie ein Leclerlie bekam.

 

Dann hat sie eine spezielle Wurmkur gekriegt, eine normale richtet da soweit ich weiß nichts aus. Ich meine mich erinnern zu können, dass sie bei der Entwurmung verstärkt gehustet hat. Danach hab ich sie nochmal testen lassen und es war alles paletti.

 

Seit dem lass ich immer auf Lungenwürmer mittesten.Zum Glück seit dem negativ.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wird denn auf Lungenwürmer getestet???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verdacht auf Cushing Syndrom

      Hallo liebes Forum,   unsere kleine Dackelmischlings-Dame Maya, jetzt 20 Monate alt und 9 Kilo schwer, haben wir vor ein paar Tagen wegen Erbrechen und Durchfall beim Tierarzt vorgestellt. Im Zuge dessen, wurde bei Ihr auch ein großes Blutbild gemacht. Durchfall und Erbrechen sind inzwischen kuriert   Jedenfalls hat Maya ziemliche Angst vorm TA, sie winselt schon im Wartezimmer vor sich hin und würde jede Gelegenheit ergreifen wollen um zu flüchten. Jedenfalls ist sie in die

      in Hundekrankheiten

    • Was tun bei Verdacht auf Fressen von Frikadelle mit was drin?

      Ich war gerade mit unserem Hund draußen. Er ging irgendwann mal ins Gebüsch, macht er oft, wenn er groß muss. Aber dann sah ich, dass er schon witterte und ich schrie los, dass er kommen soll. Ich bin sofort ins Gebüsch rein und habe versucht ihn zu fassen. Er hat hastig was gefressen. Ich bin noch hingefallen und habe ihn erst erreicht, als er schon alles gegessen hatte. Ich habe ihn noch ins Maul gefasst, aber es war nichts mehr da. Danach merkte ich, dass ich am Zeigefinger eine kle

      in Gesundheit

    • Verdacht auf Pyometra

      Helft mir mal überlegen... Brienne hat einen recht kurzen Zyklus (4,5 Monate) und dabei zunehmend stärker werdende Scheinschwangerschaften. Die letzte Läufigkeit endete am 12 September, inzwischen bekam sie Milcheinschuß der für einen ganzen Wurf gereicht hätte. So stark war das bisher nie. Am Freitag Nachmittag war ich unterwegs, kam nach hause und sie war schlapp. Temperatur fast 40, sonst keine Symptome. Hund also ins Auto und zum Tierarzt, alles etwas unklar, Verdacht auch Ges

      in Hundekrankheiten

    • Der Husten...

      Hallo Liebe Mitglieder:)   ich bin neu hier, heiße Jenny und seit 2 Wochen ( Samstag der 10.03) habe ich mir endlich meinen Hundetraum verwirklicht und einen ca. 4 Monate halten Welpen ( vermutlich Cockermix ) aus dem Tierschutz bei mir. Doch leider, musste ich feststellen das sie von Anfang an Krank ist. Vom ersten Tag an Hustet sie, Anfangs hab ich gedacht, okay es ist kalt... war die ganze Zeit draußen auf einem Schutzhof... vielleicht erkältet. Bzw ich war mir auch noch nicht

      in Hundekrankheiten

    • Brauche dringend Hilfe - Verdacht auf Krebs

      Hallo Zusammen,  wir sind wirklich sehr verzweifelt und so versuche ich hier, ob mir jemand helfen kann.  Unser 3 jähriger Mischlingshund hatte vor 2 Wochen anfangs Durchfall und dann kam Fieber dazu. Nachdem das nicht besser wurde, erfolgte ein Klinikaufenthalt. Dort wurden Parasiten und sonstige "Reisekrankheiten" ausgeschlossen.  Man nahm dann öfter Blut und das Blutbild verschlechtere sich von Tag zu Tag dramatisch. Es erfolgte ein Ultraschall, bei dem eine vergrößerte Mi

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.