Jump to content
Hundeforum Der Hund
D-O-G

Weicher Kot, stinkt seeeehr

Empfohlene Beiträge

Nein - es gab weder einen Verdacht oder Befund.

Die Entwurmung (1x direkt als wir heim kamen, 2. mal nach 4 Wochen) war eine reine Vorsichtsmaßnahme...aber danke für die Info+Links, ich werde das im Hinterkopf behalten und meine TÄ mal drauf ansprechen ob ein Test (z.B. auch auf Leishmanose) sinnig ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry noch ne Frage: Wie lange kann ich ihm Schonkost geben ohne Unterversorgung etc zu riskieren? Er wächst ja noch....wollte es mind 3, maximal 7 Tage geben, abhängig wie er drauf reagiert....bisher kann ich sagen: kot Ist schon fester aber noch nicht genug, und er macht viel weniger Häufchen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Ursache der Verdauungsstörung sollte schnell behoben werden, das ist wichtig. Und dann sprich mit Deinem TA, wie Du ihn altersgerecht und schonend füttern kannst. 

Wenn es die Folge der Impfungen und Wurmkuren ist, wird das hoffentlich bald abklingen. Wenn es eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist, muss man herausfinden, was er nicht verträgt (z.B. durch Ausschlussdiät). Wenn es eine Allergie ist (z.B. auf Futtermilben), hilft ein Allergietest weiter. Wenn es eine andere Ursache hat, muss diese gefunden werden (simpler Magen- Darm- Infekt oder Bauchspeicheldrüsenprobleme oder oder oder). 

Wie hat sich denn eigentlich der Geruch entwickelt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch besser geworden, wieder erträgliches Maß....vorher konnte ich seine Haufen erschnuppern wenn er mal ins hohe Gras gemacht hat....

Ich tippe inzwischen auch auf eine Unverträglichkeit....vl wirklich das TroFu....werde mit Lamm und Reis NassFu nach der Schonkost wieder langsam anfangen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisher konnte ich feststellen:

- weniger Kot und fest

- Kot stinkt normal

- weniger saufen

- kein schmatzen im Schlaf

- kein Pupsen

- weniger gesabber (könnte aber auch an den Zähnen gelegen haben)

ich habe die Mahlzeit nun um Quark, Bierhefe, etwas geriebener Apfel und Öl aufgestockt...morgen ist der letzte Tag dann wird wieder NassFu eingeschlichen....bin nur unschlüssig welches....zur Auswahl stehen:

Platinum: chicken - pure Fish- Turkey+Salmon

Wildes Land: Rind & Kartoffel - Lamm& Reis - Huhn & Karotte

Daps: Rind & Hirse

Ich tendiere zu Lamm&Reis oder Huhn&Karotte.... Von allen Sorten ist genug da um mind. 2 Wochen eine Sorte durchzufüttern...

Was wäre eurer Favorit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich nicht sagen, weil ich nicht weiß, was da noch so alles im Futter ist. 

Ich würde selbst und roh zubereiten, Knochenmehl zugeben... 

 

Momentan frisst der Hund als Eiweißquelle Geflügel und Quark? Dazu gibt es Reis und Karotten, Apfel und (...-)öl?

Dann würde ich an Deiner Stelle dabei erst mal bleiben, um sicher sagen zu können, dass er diese Lebensmittel verträgt. 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten zeigen sich nicht gleich, darum solltest Du alle neuen Lebensmittel auch einzeln und

langsam nach und nach einschleichen!

Ich tippe nicht auf eine Unverträglichkeit, aber Du schon. Dennoch gibst Du an einem Tag vier neue Lebensmittel dazu. 

Wäre es eine Unverträglichkeit und würde er ab übermorgen wieder breiige Stinkehaufen legen, hättest Du keine Ahnung, 

was er nicht verträgt. Vielleicht ist es der Apfel, der Quark, das Öl, vielleicht ja auch nur die Bierhefe.

Nicht nur die Fleischsorten können Unverträglichkeiten hervorrufen!

Buch führen! Wichtig bei Ausschlussdiäten!

 

Wenn Du also bei der Unverträglichkeitsvermutung bleibst, dann kannst Du demnächst nur Platinum chicken oder Huhn +

Karotte von Wildes Land geben. Wenn das pures Huhn ist, kannst Du die übrigen, bereits etablierten Zutaten dazu tun.

Und ich würde auch nicht 2 Dosenfuttersorten abwechseln. 

 

Sprich mit Deinem Tierarzt über das Problem!

Wir hier können das Tierarztgespräch nicht ersetzen. Wir können nur raten, die Dinge ernst zu nehmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei es laut unserer TÄ schon so ist, dass Fleischsorten ein besonders häufiger Allergie-Auslöser sind. Aber ja, auch bei allem anderen würde ich von Anfang an schauen, und alle "Hauptallergieauslöser" (kann man online recherchieren, was da häufig ist, z.B. Mais und Rind) erst mal weglassen auch beim vorsichtigen beim Testen. Ich persönlich war jetzt nicht so vorsichtig mit sagen wir mal Karotten hinzufügen wie mit Getreide hinzufügen, aber auch eher, weil ich schon bestimmte Dinge mehr und andere fast gar nicht in Verdacht hatte. Je langsamer du vorgehen kannst, desto besser, und stimme auch sehr zu, dass die Unterstützung eines TA wichtig wäre, grade für eine ausgewogene Ernährung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner verträgt z.B. kein Rind, aber ich dachte lange, dass er Milchprodukte (Quark) sehr wohl verträgt. Nachdem er aber länger kein Rind bekam konnte ich feststellen, dass auch Quark nicht gut vertragen wird - die Auswirkungen sind nicht so krass, aber durchaus feststellbar ... da muss man lange ausprobieren, hilft alles nichts :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah ihr seid so lieb!!! Ich tippe ja immer noch auf das TroFu - bei dem jetzigen Essen kommt perfektes Output raus - wie heute morgen zB.

Leider hat er beim morgendlichen Gassigang wieder Kuhmist und noch was gegessen (war offline) und nu hatte er gerade erst richtig flüssig wie er es noch nie hatte und dann wieder fest...ich könnte diesen Hund manchmal...komme mir sabotiert vor :-|-

Und keine Sorge: Fr habe ich eine TA Termin :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erneutes Update: Schonkost ist komplett rausgeschlichen, er verträgt das Nassfutter sehr gut, Haufen sind ein Traum :-) Der TA war auch zufrieden beim Abtasten, vorsichtshalber wird morgen gesammelte WE-Kotprobe abgegeben...

 

Ich bin glücklich das der Spuk anscheinend vorbei ist und hoffe das es so bleibt.

 

BTW: Ich habe mit dem NaFU von Platinum (Huhn) angefangen, da seine Schonkost ja auch mit Huhn war...hatte erst  bedenken weils der gleiche Hersteller wie das TroFu ist, aber das war unbegründet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund stinkt

      Hallo zusammen, vielleicht hat von euch einer eine gute Idee. Seit 4 Monaten haben wir einen neuen Husky aus dem Tierheim geholt. Anfangs hatte sie gar keinen Eigengeruch, doch seit einiger Zeit stinkt sie zum Himmel. Ich weiß sicher, daß sie sich nicht gewälzt hat. Die Frolicleckerchenfütterung zur Erziehung lassen wir auch schon weg. Jetzt wurde auch das Brot, welches sie für ihr Leben gerne frißt wegrationalisiert:heul: Kann das trotz allem ein Futterproblem sein? Für die nächste Frage b

      in Hundefutter

    • Die Seniorin stinkt

      Hallo miteinander, unsere Cocker Dame Emma ist zwischen 14 und 15 Jahre alt, da sie aus dem Tierschutz ist, wissen wir es nicht hundertprozentig. Mit dem Alter stinkt sie, und zwar so richtig. Wir haben sie natürlich beim Tierarzt vorgestellt, es wurde auch eine Warze entfernt, die genässt hat (der vorherige Tierarzt meinte, es müsse da nichts gemacht werden), Zahnstein entfernt und sogar ein Zahn gezogen. Ansonsten ist sie kerngesund. Ohren reinigen wir regelmässig, mit den

      in Hunde im Alter

    • Ernährung Junghund - oft weicher und viel Kot

      Hallo, ich habe mal eine Frage, anfangs dachte ich Mila (etwas über 5 Monate alt) würde das Futter gut vertragen, hatte immer normalen festen Kot. Da sie aber seit einer Weile zwischendurch sehr weichen Kot absetzt (nicht tageszeitabhängig, beim Entfernen bleibt dann gern mal was im Gras kleben, geformt ist er aber soweit schon) und ich die Menge auch ziemlich enorm finde für so einen kleinen Hund, bin ich jetzt doch irritiert. Sie bekommt real Nature (morgens und abends TRockenfutter, mitt

      in Hundefutter

    • Hund stinkt nach Fisch

      Hallo zusammen   Ich habe einen 8 Jahre alten Mischling und seit einiger Zeit müffelt er ziemlich doll aus dem Maul nach Fisch. Ich habe online mal geschaut was es sein könnte und habe gelesen, dass er eine Niereninsuffizienz haben könnte. Er frisst oft Gras ist sonst aber normal. Er leckt sich nicht NICHT an der Analdrüse und schubbert auch nicht über den Rasen mit seinem Po. Er ist aufmerksam und lebendig draußen. Pinkelt normal für einen Rüden (markiert halt viel) und macht 1-2 Hauf

      in Hundekrankheiten

    • Kühlschrank stinkt :(

      Hallo liebe foris... Ich habe ein...sagen wir mal stinkendes Problem Und zwar ich bin keine die was im kühlschrank aufbewart, doch jetzt kam es mal vor... Ich hatte hähnchenschenkel in meinem kühli, und habe ganz vergessen das ich diese dort reingelegt hatte sie lagen sicherlich 7-8 tage dort *würg* Als ich meinen kühli aufmachte, stinkte der bestialisch...sofort alles entsorgt und sofort ausgewaschen, erst nur mit Wasser und dann nochmal mit reiniger...und was soll ich sagen, es stinkt imm

      in User hilft User

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.