Jump to content
Hundeforum Der Hund
D-O-G

Weicher Kot, stinkt seeeehr

Empfohlene Beiträge

Ja einmal komplett Kotprofil halt...hm, er hat gestern Ahornblätter geknabbert....und an dem (toten) Stamm vom Fliederbaum die Rinde runtergeschält...

 

Ich würde auch mal einfach alles was bei dir an Pflanzen greifbar ist abchecken. Der Hund einer Bekannten hatte eine Vorliebe für Yucca-Blätter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube ich habe die Ursache für den gestrigen Fehltritt gefunden.....heute war nämlich wieder als normal...

 

Während ich so laut vor mich hindachte woher das kommen kann, fiel meinem Mann plötzlich ein das er gestern Propolis zu seinem Futter gegeben hat (er dachte es wäre Öl)...könnte das auch den einmaligen Durchfall verursacht haben?? er war wohl etwas großzügig damit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso bekommt er Propolis?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ahornblätter und Flieder sind giftig für Hunde, kann sogar bis zum Tode gehen, wenn mehr davon gefressen wird! Wenn er das alle paar Tage macht, ist kein Wunder, wenn er Verdauungsprobleme bekommt.

 

Grundsätzlich lass ihn keine Pflanzen knabbern, denn selbst wenn sie nicht giftig sind, reizen sie zusätzlich die Magenschleinhaut, weil nur grob gekaut schwerst verdaulich, damit wollen sie eben Brechreiz auslösen oder aber die Darmpassage beschleunigen! Gib Eichenrindenpulver eine gehäufte Messerspitze ins Futter, damit bekommt er die Gerbsäure, auf die er instinktiv scharf ist, wenn er Bauchgrummeln hat. Propolis kann bei Allergikern eine Reaktion auslösen, aber ich glaub da eher weniger dran als Ursache. Vielmehr denk ich dass er zu viel Durcheinander bekommt, denk auch bei den Leckerlies dran, am besten gar keine Leckerlies oder TroFu als Leckerlie geben für sensible Hunde. Grundsätzlich würde ich Hunde, die oft Verdauungsprobleme haben, getreidefrei ernähren, also kein Weizen, kein Reis, kein Mais, keine Hirse etc. sondern Kartoffeln und andere Gemüse als Fleischergänzung, das eben auch im Trockenfutter beachten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Großzügig Propolis gegeben? UNd das hat der Hund gefressen?

Propolis sind doch sehr bitter und soviel davon wie Öl, kann bestimmt nicht gut sein.

 

Ich würde deinem Mann nahelegen, zuerst lesen, was er dem Hund ins Futter schüttet. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das habe ich meinen Mann dann auch gesagt, er hat es halt gut gemeint. Toni hatte mal Propolis nach einer Impfung erhalten zur Stärkung des Immunsystems und vorbeugend gegen Würmer (allerdings nur tröpfchenweise).

 

Das mit dem Ahorn wußte ich nicht...oje da muss ich wohl dann gut aufpassen oder täglich Blätter rechen...den Flieder hat er nicht gefressen, nur dran geknabbert, wie gesagt, der Baum ist tot, konnten nur noch nicht die Wurzel ausgraben...ist halt noch etwas vom Baumstumpf über der Erde zu sehen...aber auch da werde ich drauf achten das er nicht mehr dran geht...

 

Ich hoffe das dieser Freß- und Knabbertrieb aufhört wenn der Zahnwechsel durch ist, damit hat er nämlich auch grad ordentlich zu kämpfen, er sabbert teilweise wie ein Bernadiner...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau dir doch mal die Torgaswurzel an (z.B. bei Futterfreund.de bestellbar).

Viele Hunde mögen das Teil und können "endlos" lang dran rum knabbern.

Kannst zur besseren Akzeptanz ein wenig Kokosöl (Bioladen) dranschmieren, das ist sogar sehr gesund für Hund und Mensch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Tip !!

 

Soeben habe ich einen halben unverdauten Kalbsziemer aus Tonis Häufchen gezogen....warum sind Hunde eigentlich so "blöd" und fressen entweder nicht richtig oder Sachen die nicht gut für sie sind??? Von Ur-Instinkten ist da wohl nicht mehr übrig geblieben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ömmmm, das ist ein Kind, das zahnt!

Ich stelle mal eine Gegenfrage: Warum sind Hundebesitzer eigentlich so.... ämmmm... "unvorsichtig" und lassen ihre Hundekinder Sachen kauen, die nicht gut für sie sind?  :P  ;)  :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

zum knabbern kannst Du auch Pferdeknochen nehmen.

 

Gibt´s fast überall in den Hundeläden. Ist ein Stück vom Vorderbein mit etwas getrocknetem Fleisch dran.

 

Ist zu groß zum verschlucken und wird bei uns gerne angenagt. (und stinkt nicht)

 

Wir haben auch eine Torgaswurzel. Bei der Größe Deines Hundes würde ich auch die größt mögliche Wurzel nehmen, da er ja scheinbar gerne am Stück schluckt.

 

Gewöhne ihm ganz dringend an nix anzuknabbern was Du ihm nicht gibst!

 

Das kann böse enden!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund stinkt

      Hallo zusammen, vielleicht hat von euch einer eine gute Idee. Seit 4 Monaten haben wir einen neuen Husky aus dem Tierheim geholt. Anfangs hatte sie gar keinen Eigengeruch, doch seit einiger Zeit stinkt sie zum Himmel. Ich weiß sicher, daß sie sich nicht gewälzt hat. Die Frolicleckerchenfütterung zur Erziehung lassen wir auch schon weg. Jetzt wurde auch das Brot, welches sie für ihr Leben gerne frißt wegrationalisiert:heul: Kann das trotz allem ein Futterproblem sein? Für die nächste Frage b

      in Hundefutter

    • Die Seniorin stinkt

      Hallo miteinander, unsere Cocker Dame Emma ist zwischen 14 und 15 Jahre alt, da sie aus dem Tierschutz ist, wissen wir es nicht hundertprozentig. Mit dem Alter stinkt sie, und zwar so richtig. Wir haben sie natürlich beim Tierarzt vorgestellt, es wurde auch eine Warze entfernt, die genässt hat (der vorherige Tierarzt meinte, es müsse da nichts gemacht werden), Zahnstein entfernt und sogar ein Zahn gezogen. Ansonsten ist sie kerngesund. Ohren reinigen wir regelmässig, mit den

      in Hunde im Alter

    • Ernährung Junghund - oft weicher und viel Kot

      Hallo, ich habe mal eine Frage, anfangs dachte ich Mila (etwas über 5 Monate alt) würde das Futter gut vertragen, hatte immer normalen festen Kot. Da sie aber seit einer Weile zwischendurch sehr weichen Kot absetzt (nicht tageszeitabhängig, beim Entfernen bleibt dann gern mal was im Gras kleben, geformt ist er aber soweit schon) und ich die Menge auch ziemlich enorm finde für so einen kleinen Hund, bin ich jetzt doch irritiert. Sie bekommt real Nature (morgens und abends TRockenfutter, mitt

      in Hundefutter

    • Hund stinkt nach Fisch

      Hallo zusammen   Ich habe einen 8 Jahre alten Mischling und seit einiger Zeit müffelt er ziemlich doll aus dem Maul nach Fisch. Ich habe online mal geschaut was es sein könnte und habe gelesen, dass er eine Niereninsuffizienz haben könnte. Er frisst oft Gras ist sonst aber normal. Er leckt sich nicht NICHT an der Analdrüse und schubbert auch nicht über den Rasen mit seinem Po. Er ist aufmerksam und lebendig draußen. Pinkelt normal für einen Rüden (markiert halt viel) und macht 1-2 Hauf

      in Hundekrankheiten

    • Kühlschrank stinkt :(

      Hallo liebe foris... Ich habe ein...sagen wir mal stinkendes Problem Und zwar ich bin keine die was im kühlschrank aufbewart, doch jetzt kam es mal vor... Ich hatte hähnchenschenkel in meinem kühli, und habe ganz vergessen das ich diese dort reingelegt hatte sie lagen sicherlich 7-8 tage dort *würg* Als ich meinen kühli aufmachte, stinkte der bestialisch...sofort alles entsorgt und sofort ausgewaschen, erst nur mit Wasser und dann nochmal mit reiniger...und was soll ich sagen, es stinkt imm

      in User hilft User

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.