Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Nette

Spaziergänge auf verlassenen Militärgeländen in Brandenburg

Empfohlene Beiträge

Da ich nun endlich Zeit habe und nicht mehr über 10 Std. täglich unterwegs sein muss um die Brötchen zu verdienen kann ich mich auch mal im schönen Brandenburg umsehen.

60 Km südlich von Berlin sind viele verlassene Truppenübungsplätze. Dort wurden Wege angelegt auf denen vorher die Munitionsreste beseitigt wurden. Man soll die Wege nicht verlassen, das kann gefährlich werden.

Hunde sind anzuleinen, aber unser Loui bleibt ohnehin bei uns und verlässt die Wege nicht, Jagdtrieb beschränkt sich auf eingehende Inspektion der Wildwechsel,darum durfte er auch Freilauf genießen.

Wir sind zum Wildgehege Glauer Tal gefahren, das ist in der Nähe von Blankensee. Dort kann man freilaufende Hirsche, Mufflons und Damwild beobachten. Wenn sie sich denn mal zeigen. Dieses Mal hatten wir nicht viel Glück.

 

Der Eingangsbereich

 

23314586oi.jpg

 

Erklärung zum Gehege

23314589ci.jpg

 

Eingang

23314592fl.jpg

 

Gleich hinter dem Eingang das erste Damwild

23314594wc.jpg

23314596hw.jpg

23314597jn.jpg

 

Dann Hirschkühe

23314598xv.jpg
 

 

23314890ue.jpg

23314891le.jpg

23314892tc.jpg

 

Loui war doch seehr interessiert

23314893tp.jpg

23314894ff.jpg

 

Zum Schluss gabs nochmal Damwild zu sehen.

23314895da.jpg

23314896nq.jpg
 

Mufflons haben wir keine gesehen, das letzte Mal als wir dort waren konnten wir eine sehr große Herde beobachten.

Leider hab ich nur so eine kleine Kamera, früher sagte man "Ritschratschklick" drum sind die Fotos auch nicht in so toller Qualität,

 

Morgen gehts weiter.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war sicher ein spannender Ausflug für Loui :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich fand Loui das toll. Sonst ist er ja eher etwas stoisch, aber da ist er doch mal aufgewacht.

 

Wir waren in Felgentreu, dort ist der nächste Rundwanderweg. Allerdings mehr Heidelandschaft als Wald, war nicht so mein Ding.

 

23318924dg.jpg

 

Dadurch dass überall noch Munitionsreste liegen wird der Wald nicht bewirtschaftet und sieht dementsprechend wild aus.

Bin gespannt wie das in 10 Jahren aussieht.

23318925bd.jpg

23318926xx.jpg

23318927ai.jpg

23318928zh.jpg

23318929qf.jpg

23318930ke.jpg
 

Mehr Fotos habe ich leider nicht gemacht. Der Rundweg war sehr kurz, darum sind wir einfach auf dem Weg weitergelaufen, nach einiger Zeit konnte man dann wieder abbiegen und kam auf den Rundwanderweg zurück.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, das ist eine schöne Ecke!

Die würde mir auch gefallen.

Musst bald wieder dort laufen gehen. Das wird im Herbst mit der bunten Färbung sicherlich toll.

Das mit der Bewirtschaftung eines ehemaligen Truppenübungswaldes ist nicht ganz einfach…

Da gehen die Sägen reihenweise kaputt weil ein Geschoss im Baum steckt. Da muss man jeden Baum mit dem Metalldetektor absuchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Dich bewaldetere Gegenden mehr interessieren:

http://www.oekodorfverein-brodowin.de/index.php?id=45

Hier kannst Du schöne Touren im Nordosten Berlins laufen!

Die Kernzone (Moor) darf nicht betreten werden, da Schutzzone 1 - aber ansonsten kann man überall wunderbare Wege nutzen und hat schöne Ein - u.Ausblicke auf die Kernzone, wenn man direkt dort laufen mag.

Ist das älteste Naturschutzgebiet Deutschlands und einen Ausflug wert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern sind wir zum Keilberg gelaufen. Das war mehr nach meinem Geschmack. Durch den Wald etwas bergauf.

Loui hatte seinen Spaß

 

23318988te.jpg

 

Hat jemand eine Ahnung was für ein Pilz das ist? War so Lindgrün. Ich kenn mich nicht wirklich damit aus.
23318989ug.jpg

23318990ca.jpg

23318991fl.jpg

23318992tl.jpg

23318993ot.jpg

 

Auf dem Keilbert gibts sogar ein Gipfelkreuz. Wir sind nun auf 99 Meter Höhe. Find ich immer wieder lustig, dass die Hügel hier als Berge bezeichnet werden.

23318994ry.jpg

 

Rastplatz mit Aussicht

23318995rp.jpg

 

Ein kleiner Eichenhain

23318996rx.jpg

 

Heidelandschaft

23318997kd.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein paar Fotos hab ich noch

 

Fliegenpilz und Heidekraut

23319422ac.jpg

23319423ud.jpg

23319424ke.jpg

 

Ich fands lustig, dass die Marienkäfer die Tafel so toll fanden.
23319425es.jpg
 

 

Danke an Knollenblätterpilz hatte ich nicht gedacht.

Im Norden Brandenburgs waren wir nicht oft. Das kommt auch weil wir im Süden wohnen.

Aber das können wir ja auch mal ansehen.

 

Als wir zum Keilberg gelaufen sind wurden wir von zwei Frauen (so 65 plus) mit Fahrrädern überholt. Am Rastplatz haben wir sie eingeholt. Die beiden sind weitergefahren und wir haben dort etwas gegessen. Nach einer Weile kam eine der Frauen zurück, total aufgelöst, ihre Freundin wäre mit dem Rad gestürzt, ob wir ein Handy dabei hätten.

Mein Mann ist mit ihr mitgegangen, als mir das Warten zu lange dauerte bin ich mit Loui hinterher. Mein Mann hatte schon die Feuerwehr gerufen. Die Frau stand unter Schock wollte ich aber nicht hinsetzen.

Der Rettungswagen hatte Probleme uns zu finden, deshalb sind wir ihm entgegengelaufen. Ganz vorne am Eingang haben wir sie dann getroffen. Sie konnten nicht auf den Weg, weil die Schranke der Zufahrt abgeschlossen war. Inzwischen war auch jemand von der Naturschutzwacht eingetroffen, der die Schranke aufschloss. Mein Mann ist im Rettungswagen mitgefahren um sie zu der Unfallstelle zu lotsen.

Einige Zeit später kamen sie zurück, mein Mann auf dem Fahrrad der Frau. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. Ich hoffe sie hat keinen Schenkelhalsbruch, weil sie über Schmerzen in der Leistengegend geklagt hat.

Ein Glück dass wir dort waren. Aber ich muss sagen dass ich diesen Hang niemals mit Rad runtergefahren wäre. Sandboden und dann noch steil nenee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hui, da hatten die Damen echt Glück im Unglück!

Und ein Glück, dass der Handyempfang teils dort draußen in der "Pampa" besser ist als in den Städten (zumindest meine Erfahrung ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kann ich nur zustimmen, bei uns im Haus ist der Handyempfang dermaßen schlecht, dass unser Sohn schon meinte ob wir Bleiwände hätten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.