Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Fiona01

Fellwechsel - wie oft bürstet ihr und was gebt ihr an Zusätzen?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo ihr Lieben,

 

die Zeit hat uns wieder und der Fellwechsel ist im Gange. Bei Fly fast noch gar nicht, aber Minos schlägt hier grad alle Rekorde. Ich bürste, bzw. kämme ihn momentan jeden zweiten Tag und hole echt Mengen an Fell heraus. Minos ist nicht ganz kurzhaarig, wie es auf Bildern scheint, sein Fell (Deckhaar) ist so ca. 5 - 7 cm lang.

Normalerweise ist es bei ihm auch so, dass er Deckhaar und Unterwolle quasi nacheinander abwirft, aber im Moment tut sich das nichts. Er fuselt ober- und unterhalb.

Da er sich auch immer mal gerne am Menschen anlehnt, sieht man selbst auch ständig aus wie Hund, aber ja nu, wir lieben sie ja. :D

 

Ich gebe meinen Hunden immer mal wieder Öle im Wechsel. Momentan bekommen sie Schwarzkümmelöl. Minos neigt im Fellwechsel auch immer gerne mal zu Schuppen, die ihn dann natürlich jucken, deshalb hoffe ich, dass ich das mit dem Schwarzkümmelöl vielleicht in den Griff bekomme.

 

Wie sieht es bei euren Hunden aus, wechseln sie auch schon? Wie oft kämmt oder bürstet ihr sie und was gebt ihr so an Zusätzen, um ihnen den Fellwechsel zu erleichtern?

 

Bierhefe soll ja auch ganz gut sein, habe ich des öfteren schon gelesen, habe mich da aber noch nicht dran gewagt. :)

 

Ach und habt ihr Tricks drauf, wie ihr euch salonfähig haltet, bzw. die Wohnung? In der Beziehung habe ich schon fast aufgegeben. In den nächsten 3 Wochen wird Besuch an der Haustür gestoppt, oder ihnen direkt die Fusselrolle in die Hand gedrückt. Licht bleibt dann natürlich auch aus. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich liebe meinen Pudel......  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tzzzz Marisa, du hast hier Hausverbot! :D :D

 

Ich kann dich aber gut verstehen, ich hatte ja auch mal einen. *Seufz* ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Pudelbesitzer sollten gelöscht werden! :P :P :P

 

 

EDIT:

 

Hihihi, sach ich doch! :D :D

 

Im Frühjahr benutze ich ein paarmal den Furminator! Jetzt im Herbst habe ich da nie was gemacht! :think: Da Joey eigentlich s ogut wie immer haart, ist mir da noch nicht so recht in den Sinn gekommen, da auch im Herbst dran rumzuzuppeln! :think:

 

Seitdem Joey nur frisch gefütttert wird, ist sein Fell viel weicher und dichter geworden (unterm Bauch, Leiste)! Aber am Haaren hat sich nichts geändert!

 

Er bekommt immer ein wenig Öl ins Futter, aber sonst nichts besonderes fürs Fell!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Emma haart schon seit 2-3 Wochen und diesmal extrem. Ich habe sonst nie irgendwelche Futterzusätze gegeben. Aber, da ich immer wieder Produkte zum Testen geschickt bekomme (wegen meinem Hundeblog), gebe ich ihr diesmal die Haut- und Haarkur von Luposan unters Futter. Ob es was bringt...wir werden sehen ...oder auch nicht :D Bisher kann ich jedenfalls keinen Unterschied erkennen.

 

Bürsten nützt bei ihr so gar nix. Da kommt nur ganz wenig Fell raus. Sie verliert ihr Fell lieber in der Wohnung - macht sich bei Laminat prima. Die Haare fliegen so herrlich herum...

 

Lucky habe ich täglich gebürstet. Von seinem Fell hätte ich Pullover stricken können.

 

Also, einfach Augen zu und durch oder so.

 

Und Marisa: Das war sehr gemein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisher bürste ich nur hin und wieder sein Fell. Zur Unterstützung habe ich noch nichts dazu getan, habe aber auch an Bierhefe gedacht, weil ich davon schon

häufiger gehört habe. Soll auch gut für das Nervensystem sein.

Bei Sam hat der Wechsel auch schon ganz stark angefangen. Man merkt auch das er irgendwie "kaputter" ist als sonst, da sowas ja am Hund zehrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Edit: Ich hatte mal das hier zufällig entdeckt: http://www.krauterie.de/fell-kraeuter-1.html

Aber ich weiß nicht ob es was nützt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wo kann Joey die Beschwerde einreichen?

 

Ich habe ihn jetzt mal gebürstet und mit dem Coatking (?) bearbeitet! Er glänzt sehr gut und ich habe eine ziemlichen Haufen Haare rausgeholt! :o

 

Mir fällt gerade noch ein, ein Pülverchen mache ich ihm übers Futter! ;) (Barfer's Best von Canina, Zusammensetzung: Calciumcitrat, Hefe, Seealgen)! http://www.amazon.de/Canina-Barfers-Best-1er-Pack/dp/B00391R1GI/ref=sr_1_2_sns?ie=UTF8&qid=1444069077&sr=8-2 (Wobei ich sehe, dass ich das bei Fressnapf zu teuer kaufe! :Oo )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal auch richtig "Probleme". Foxi und Tito haben Berge von sich geworfen. Sowohl Deckhaar als auch Unterwolle. 3x täglich saugen war nichts. Besucher wurden instruiert keine schwarzen Sachen zu tragen und auf keinen Fall Fleecepullis. ;)

Ich habe vor 3 Wochen dann doch angefangen, zu den normalen Ölen (Lachs- und Leinöl) diese Produkte zuzufüttern:

http://m.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/haut_haare/hokamix/10247

http://m.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/haut_haare/oleum_canis/519919

Was soll ich sagen - es ist viel besser geworden. Alle 2 Tage saugen reicht. Ob es jetzt an den Zusätzen liegt oder sich von selbst geregelt hätte, keine Ahnung aber ich mache erstmal weiter damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grizzly bürste ich täglich eine ganze Stunde. An Zusätzen bekommt sie nichts, denn ich ernähre sie gesund und da ist alles drin. .....und meine Wohnung ist picobello sauber, da ich ja meinen Hund täglich bürste, kämme bzw. striegle. Ich sauge und putze einmal die Woche, das ist alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schuppen bei Fellwechsel vor erster Läufigkeit?

      Guten Abend an alle!    Vielleicht kann mir einer von euch weiter helfen bzw hat das selbe erlebt.  Motte ist jetzt etwas über 10 Monate alt und wir warten auf die erste Läufigkeit. Also es ist alles im "Umbau" bei unserem kleinen schwarzen Teufel  Wir haben unseren Wirbelwind jetzt fast 4 Monate und sind stolz auf uns alle was wir schon geschafft haben.  Motte ist ein Labbi-Doggen-Mix und als wir sie bekommen haben hatte sie ein schuppiges und stumpfes Fell aber das hatte sich schnell zum besseren geändert. Mittlerweiler haber wir sie daran gewöhnt sich kämmen zu lassen. Wir benutzen so einen Handschuh dazu. Und sie scheint es zu genießen  Aber mittlerweile schimmert schon die Haut durch und die Schuppen sind wieder zurück. Kann das mit der Hormonumstellung zusammen hängen oder könnte das so eine Art nachträgliche Stressreaktion sein? Also Motte kannte nicht sonderlich viel und wir versuchen das nach und nach aufzuarbeiten.  Ansonsten ist Motte unauffällig was die Schuppen betrifft.  Ach und Motte hat kurzes Fell ohne Unterwolle.    Freu mich über jeden Rat  bzw Erfahrungsbericht.    Falls es nicht besser wird werden wir natürlich mit ihr zum Doc gehen.     

      in Gesundheit

    • Was gebt ihr im Monat für Hundefutter aus ?

      Hallo,   da mich letztens eine Freundin, die ebenfalls einen Hund hat , ganz geschockt angeguckt hat : Was gebt ihr im Monat für Hundefutter aus ?    Ich liege pro Monat für Barf bei 90€ + Leckerchen + Kaukram so ca. 110€ im Monat. Ich gebe das Geld gerne aus & generell liebe ich es für Johnny einzukaufen  Er ist halt mein Hobby. Möchte nur mal hören ob das wirklich so utopisch viel ist   Kosten für Spielzeug , Geschirre , Leinen, Tierarzt, Versicherung , Hundeschule  etc. kommt noch oben drauf     Liebe Grüße!    P.S. Donnerstag gehts ins Hunter Outlet - Geld für den Hund ausgeben   

      in Hundefutter

    • Welches Futter gebt ihr eurem Hund?

      Hallo Ich würde gerne wissen, was ihr füttert und warum ihr euch für dieses Futter entschieden habt. Einfach, weil ich die Erfahrungen interessant finde. Die Deklaration mancher Sorten ist ja doch ziemlich ähnlich. Lieben Gruß

      in Hundefutter

    • Kratzen beim Fellwechsel

      Wir haben festgestellt das sich Khaleesi sehr häufig früh kratzt und am Tag dies öfters macht als normal. Dies hatte sich schon letztes Mal bei ihrem ersten Fellwechseln von Winter auf Sommer. Danach ging es auch wieder weg. (Ich glaube zu Sommer von Winter macht sie es nicht, also da haben wir nicht so darauf geachtet)   Ich denke das sie durch das ständige auskämmen der Unterwolle trockene Haut bekommt und es dadurch juckt und zum kratzen führt (da sie im Sommer ihr "Shar-Pei-Fell" bekommt)   Mein Freund denkt es könnte eine allergische Reaktion sein auf bestimmte Gräser, Blüten etc.   Hat jemand vielleicht das gleiche oder so ein ähnliches Problem? Gibt es irgendein Öl oder etwas anderes was die trockene Haut "erfrischt"?  

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.