Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fiona01

Fellwechsel - wie oft bürstet ihr und was gebt ihr an Zusätzen?

Empfohlene Beiträge

Da kann ich leider auch nicht mitreden. Lia haart nicht...niemals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Scotty gibt alles..........Welpenfell sagt langsam ade.......es wird kühler.......seine Haut wird besser...

 

Bürsten tue ich jeden Tag, Das Haus enthaaren mehrmals täglich, Lachsöl bekommt er auch aber ich suche noch die anderen Hunde hier im Haus. Soviel kann er doch echt nicht allein verlieren..........

 

Mein erstes Fellwechselerlebnis..........WOW

 

Aber was für ein Geniesser...des einen Leid, des Hundi seine Freud :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Barney haart immer, aber zum Fellwechsel eben mehr.

Ich mach da nix besonderes. Alle 2 Wochen, oder so, nehm ich den Furminator und hole nen Berg Fell raus und das wars dann auch.

 

Jody rieselt eher ein wenig. Die wird dann irgendwann mit nem Gummistriegel massiert und dabei kommt alles raus.

 

Wohnung? Haarfrei? Gibt's bei uns nicht.

Ich habs aufgegeben. Täglich, oder auch mal alle 2 Tage, wird gesaugt und mit dem Rest muss man leben. Anziehsachen werden, wenn haarfrei benötigt, kurz vor dem Anziehen in den Trockner gepackt, auf kurztrocknen. Dann am besten auf der Terasse anziehen und nicht mehr die Wohnung betreten.

Und, selbstverständlich, nicht mit dem eigenen Auto fahren. Denn da sind sie ja auch. Sie sind einfach überall.

 

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaber ich  habe gestern Ledersitzbezüge bekommen. Die mache ich morgen rein, nachdem ich das Auto gründlichst ausgesaugt habe. Das dürfte Besserung versprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin ja mit Wega gesegnet, alle 4 Wochen oder so bürste ich sie, um Knoten rauszubekommen, haaren tut sie zwar, aber mässig.

Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass exzessives Bürsten, also jeden Tage oder alle paar Tage nichts nützt. Könnte es vielleicht sein, dass es sogar das Haarwachstum fördert? Also wenn Haare, die eigentlich noch nicht an der Wurzel abgestorben sind, ausgerissen werden, umso wilder nachwachsen? So wie bei menwchlicher Hornhaut, die man zu tief abraspelt...

Vielleicht müsste man Doktor Klenk fragen... zuviel Koffein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da sind ja schon so einige Sachen zusammen getragen worden, Danke! :)

 

An die Bierhefe-Geber: Wieviel gebt ihr davon und eher täglich, oder wöchentlich? Minos wiegt 33 kg ...

 

Ansonsten war das mit dem haarlosen Haus und der Kleidung natürlich spaßig gemeint. Shit happens, wenn man Hunde hat und das wohlwollende, figurumschmeichelnde kleine Schwarze dann im Kleiderschrank pausiert. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund haart immer :D

 

Nur momentan noch mehr

 

alle paar Tage kämmen  udn gut sit.  furminator  habe ich schlechte Erfahrung gemacht

 

Über meien Teppich im Sohn/Schlafzimmer bi nich froh sonst PVS udn Laminat udn man sieht imemr haar auch im Bad oder Küche wo Hundeverbot ist :rolleyes:

 

für mich gehört es einfach dazu

 

Hatte mal  mit Leinölzugabe gemacht aber kein Unterschied, nur das es hilft wenn zu viel geheizt wird udn er schuppt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo zusammen...

ich bin schier am verzweifeln mit den schuppen von meiner zuckerschnute fenja...eben fellwechsel und schuppen kommen immer zur selben zeit.das fell wird strupig und stumpf..und schuppen ohne ende.ich bin friseurmeisterin von beruf...habe auch mit leinöl undundund..versucht dem entgegen zu wirken,nutzlos...fenja ist ne rednose und hat kurze haare,die schuppen sind am schlimmsten am schwanzanfang und eben stück auf dem rücken...ich bürste jeden tag..habe am sonntag auf der hunde ausstellung in offenburg noch eine neue bürste gekauft...aber eben die schuppen gehen nicht weg..rückfettendes shampoo..nichts nützt..die arme maus,das juckt doch auch.kann mir jemand vielleicht einen ratschlag geben..wäre klasse..

in diesem sinne grüße aus freiburg

fanny

Hallo ihr Lieben,

 

die Zeit hat uns wieder und der Fellwechsel ist im Gange. Bei Fly fast noch gar nicht, aber Minos schlägt hier grad alle Rekorde. Ich bürste, bzw. kämme ihn momentan jeden zweiten Tag und hole echt Mengen an Fell heraus. Minos ist nicht ganz kurzhaarig, wie es auf Bildern scheint, sein Fell (Deckhaar) ist so ca. 5 - 7 cm lang.

Normalerweise ist es bei ihm auch so, dass er Deckhaar und Unterwolle quasi nacheinander abwirft, aber im Moment tut sich das nichts. Er fuselt ober- und unterhalb.

Da er sich auch immer mal gerne am Menschen anlehnt, sieht man selbst auch ständig aus wie Hund, aber ja nu, wir lieben sie ja. :D

 

Ich gebe meinen Hunden immer mal wieder Öle im Wechsel. Momentan bekommen sie Schwarzkümmelöl. Minos neigt im Fellwechsel auch immer gerne mal zu Schuppen, die ihn dann natürlich jucken, deshalb hoffe ich, dass ich das mit dem Schwarzkümmelöl vielleicht in den Griff bekomme.

 

Wie sieht es bei euren Hunden aus, wechseln sie auch schon? Wie oft kämmt oder bürstet ihr sie und was gebt ihr so an Zusätzen, um ihnen den Fellwechsel zu erleichtern?

 

Bierhefe soll ja auch ganz gut sein, habe ich des öfteren schon gelesen, habe mich da aber noch nicht dran gewagt. :)

 

Ach und habt ihr Tricks drauf, wie ihr euch salonfähig haltet, bzw. die Wohnung? In der Beziehung habe ich schon fast aufgegeben. In den nächsten 3 Wochen wird Besuch an der Haustür gestoppt, oder ihnen direkt die Fusselrolle in die Hand gedrückt. Licht bleibt dann natürlich auch aus. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bierhefe und / oder Lachsöl hilft gut bei schuppigem Fell.

Bolle lässt im Moment auch die Hüllen fallen - das bißchen Unterwolle die ich rausbürsten kann ist echt ein Witz... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meinen beiden kurzhaarigen ist der Fellwechsel immer so nebenbei vonstatten gegangen. Jetzt hab ich zum ersten mal einen langhaarigen Hund und kann auch mitreden :D Also wenn die Juckerei nicht bald aufhört, werde ich wohl mal zum Tierarzt gehen, ob er ihm da irgendwie helfen kann.. ich bürste echt jeden Tag, hole eine Menge Fell raus, hab ihm auch schon ein bisschen die Haare geschnitten, vielleicht waren die auch einfach zu lang. Trotzdem kratzt er sich noch ziemlich viel. 

 

Zum Thema Bierhefe, nehmt ihr da die frische aus dem Kühlregal? Wieviel und wie oft kann man das geben (bei einem 10 Kilo Hund?) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Thema Bierhefe, nehmt ihr da die frische aus dem Kühlregal? Wieviel und wie oft kann man das geben (bei einem 10 Kilo Hund?) 

 

Bitte nicht die aus dem Supermarkt-Regal nehmen - das ist Backhefe und kein Bierhefe.

 

Bierhefe gibt's in Pulverform und hält ewig.

 

Motsi ist mit ihren 9 Monaten das erste Mal im Fellwechsel. Ein Traum, wie wenig ein "Kurzer" an Fell verliert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verzögerter Fellwechsel durch mildes Klima

      Hallo ihr Lieben,   bei uns war es ja unnatürlicherweise lange Zeit im Herbst noch sehr warm und auch das Laub hat viel länger als sonst auf den Bäumen gehangen. Was mir durch den Stress mit meinem Mann anfangs gar nicht so aufgefallen ist, Minos hatte bisher fast keinen Fellwechsel, sprich er haart jetzt erst seit etwa 3 Wochen ab, das aber so richtig.   Was mir noch dazu einfällt, den Hunden fehlt dann doch auch das noch nicht komplett neu erworbene Winterfell für die kalte

      in Gesundheit

    • Beim Fellwechsel immer Schnupfen

      Hallo Zusammen, meine siberian Husky Hündin Faye ist 6 Jahre alt. Seit ca 2-2,5 Jahren bekommt sie bei jedem Fellwechsel (also meist im November/Dezember) und im Mai/Juni starken Schnupfen. Zuletzt habe ich ein kleines Blutbild machen lassen, weil ich vermute, dass sie durch die Fellbildung einen Mangel hat und dadurch dann so anfällig ist, das Blutbild hat jedoch nichts ergeben. Jetzt bekommt sie schon Engystol und Tabletten, die den Fellwechsel fördern, jedoch hat sie wieder pünktlic

      in Hundekrankheiten

    • Schuppen bei Fellwechsel vor erster Läufigkeit?

      Guten Abend an alle!    Vielleicht kann mir einer von euch weiter helfen bzw hat das selbe erlebt.  Motte ist jetzt etwas über 10 Monate alt und wir warten auf die erste Läufigkeit. Also es ist alles im "Umbau" bei unserem kleinen schwarzen Teufel  Wir haben unseren Wirbelwind jetzt fast 4 Monate und sind stolz auf uns alle was wir schon geschafft haben.  Motte ist ein Labbi-Doggen-Mix und als wir sie bekommen haben hatte sie ein schuppiges und stumpfes Fell aber das hatt

      in Gesundheit

    • Was gebt ihr im Monat für Hundefutter aus ?

      Hallo,   da mich letztens eine Freundin, die ebenfalls einen Hund hat , ganz geschockt angeguckt hat : Was gebt ihr im Monat für Hundefutter aus ?    Ich liege pro Monat für Barf bei 90€ + Leckerchen + Kaukram so ca. 110€ im Monat. Ich gebe das Geld gerne aus & generell liebe ich es für Johnny einzukaufen  Er ist halt mein Hobby. Möchte nur mal hören ob das wirklich so utopisch viel ist   Kosten für Spielzeug , Geschirre , Leinen, Tierarzt, Versicherung , Hundeschule  etc

      in Hundefutter

    • Welches Futter gebt ihr eurem Hund?

      Hallo Ich würde gerne wissen, was ihr füttert und warum ihr euch für dieses Futter entschieden habt. Einfach, weil ich die Erfahrungen interessant finde. Die Deklaration mancher Sorten ist ja doch ziemlich ähnlich. Lieben Gruß

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.