Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Tierheim Gießen: JECKO, 8 Jahre, Altd. Hütehund-sucht nicht mehr

Empfohlene Beiträge

Jecko, ein im August 2007 geborener Altdeutscher Hütehund, fristete als typischer "Hofhund" im alten Stil sein Dasein, und das schon von Welpenalter an.
Nun trennten sich seine Besitzer von dem imposanten Rüden und wir hoffen inständig, dass wir geduldige Menschen finden, die in endlich in eine Familie integrieren. Hunde sind soziale Tiere und brauchen den Familienanschluss!
Wie man an den Fotos schön sehen kann.... er saugt die Streicheleinheiten förmlich auf und scheint einen riesigen Nachhohlbedarf zu haben...
Durch seine Vorgeschichte wird er sich erst an das Leben im Haus gewöhnen müssen. Es würde es sicher für ihn erleichtern, wenn er anfangs die Möglichkeit hätte, "aus und ein" zu gehen.

 

23323781fy.jpg

23323782me.jpg

23323783mx.jpg

23323784nt.jpg

23323785ma.jpg

23323786jn.jpg
 

Tierheim Gießen

Vixröder Str. 16

35396 Gießen

0641/52251

Email: info@tsv-giessen.de

Homepage: http://www.tsv-giessen.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie heißt es immer so schön ... wenn ich könnte wie ich wollte :(

 

So ein toller Kerl  :wub:  und ich mag ja gaaaar keine Altdt. Hütis ;) Meinem Mann darf ich den auch nicht zeigen

 

Ganz viel Glück für den Schönen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Toller Hund! Ich drücke ganz fest die Daumen! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein toller Bursche! Ich wünsche ihm, dass er SEINE Familie findet, die ihm das geben kann und will, was er wirklich braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

24228291pp.jpg

24228292bj.jpg

24228293jw.jpg

24228294ar.jpg

24228295pd.jpg
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ist er ja immer noch :( So ein toller Kerl! :wub:

 

Da müssen sich doch Menschen finden ... ich darf ja nicht :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Update 09.01.16


Jecko hat inzwischen gemerkt, dass ein Leben im Haus auch seine Vorzüge hat. Er liebt es, in seinem beheizten Zimmer zu sein, auf seiner kuschligen Decke zu liegen und genüsslich an etwas Leckerem zu kauen.

Er geht liebend gern spazieren, was er, bevor er zu uns kam, nicht kannte. Er ist schon gut leinenführig und kennt schon das ein oder andere Grundkommando.

Jecko braucht einen Moment, bis er sich dann seiner Bezugsperson eng anschließt. Er genießt dann jegliches Zusammensein mit ihr und vor allem das Bürsten findet er toll.

Während Jecko sich bei Spaziergängen uninteressiert an anderen Hunden zeigt, so möchte er in seinem Revier keine anderen Hunde.

Kurz nachdem Jecko zu uns kam,  hatte er einen Krampfanfall, der aber nicht auf Epilepsie zurückzuführen ist. Mit Augentropfen, die er dauerhaft von uns bekommt, hat er aber keinen Anfall mehr gehabt. Die Tropfen lässt er sich recht problemlos einträufeln!

Wir suchen für Jecko eine Familie, die ihm die Möglichkeit bietet, nah am Menschen zu sein und er sich doch auch draußen aufhalten darf. Er wird seiner Familie sicher ein treuer Begleiter sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann wirds aber Zeit.

 

Jetzt drücken wir mal ganz, ganz fest die Daumen und Pfoten, dass es  ganz ganz schnell geht mit der Vermittlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jecko sucht noch

 

24865123la.jpg

24865124oq.jpg

24865125bx.jpg

24865126iy.jpg

24865127zd.jpg

24865128ws.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: ANDOR, 15 Jahre, Zwergpudel - fast blind, taub etc.

      Im Tierschutz sind wir ja einiges gewohnt, aber manches geht uns doch besonders unter die Haut. So die Geschichte von Andor. Am 17.06.2004 wurde der Zwergpudelrüde geboren. Schon bald zog er als kleines Würmchen zu einem netten Ehepaar. Er lebte dort wohl behütet und sehr geliebt. Sie begleiteten ihn als seine Augen immer trüber wurden, als seine Ohren den Dienst aufgaben, sein Herz altersentsprechend schlechter wurde und auch die ein oder andere Hinterlassenschaft mal in die Wohnung ging.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: FLASH, 1 Jahr, Foxterrier-Mix - ein Wirbelwind

      Flash – der Name ist Programm! Foxterrier-Mix Flash (geb. 14.09.2018) ist von seinen bisherigen Besitzern aus Zeitmangel und Überforderung abgegeben worden. Der große Foxterrier-Mix ist rassetypisch ein eher aufgeregter und leider auch noch sehr unerzogener Artgenosse mit einer gehörigen Portion Jagdtrieb. Der bisher verpassten Erziehung ist es auch geschuldet, dass Flash in hektischen Situationen der Meinung ist, seine Menschen selbst maßregeln zu müssen. Sein Frauchen hatte dies als

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: CHARLEY, 5 J., Hütehund-Mix - ein Wuschelbär

      Hütehund-Mix Charley (geb. 01.12.2014) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Charley ist wohl der einzige aus der Gruppe, der sich auch später gerne noch mit einem anderen Hund sein Zuhause teilen würde. Das Wuschelbärchen freut sich immer riesig, wenn seine Pflegerinnen ihn besuchen. Er ist auch grundsätzlich ein fre

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: KIRA, 6 Jahre, Hütehund-Mix - sehr menschenbezogen

      Kira (*12.08.13) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Kira lebt zwar aktuell mit einem weiteren Rüden bei uns zusammen, hätte aber in der Zukunft doch lieber einen Einzelplatz. Ein Zuhause ganz für sie alleine, in welchem sie ihre schlimmen Tage hinter sich lassen und neu anfangen kann. Die aktuell noch recht moppelig

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: PIRATA, 10 Jahre, Mix - musste nun zurück ins Tierheim

      PIRATA: Mischling, Rüde, geb.: 09.2006, Höhe: 37 cm, Gewicht: 9,7 kg   PIRATA war schon vor vielen Jahren mal bei uns im Tierheim. Damals hieß er Bodo. Er wurde dann von einem tollen Pärchen adoptiert und lebte dort glücklich. Aber nachdem einer der Beiden verstarb, musste nun der andere in ein Pflegeheim und so blieb ihm nichts anderes übrig, als PIRATA wieder ins Tierheim zu geben. Für PIRATA ist eine Welt zusammen gebrochen. Er wartet immer noch darauf, dass seine geliebten Menschen

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.