Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sam2014

Nachts Pipi auf die Couch

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Mittlerweile verzweifle ich fast.

San macht jede Nacht oder am frühen Morgen auf die Couch.

Am 11.11. Wird Sam 1 Jahr alt und macht mir trotzdem noch jede Nacht auf die Couch. Evt. Haben wir ihm das noch nicht ganz abtrainiert?

Wir haben unten keinen mit 10Wochen geholt, obwohl wir bis zur 12. Woche warten wollten.

Wir waren 2 Tage nach dem ersten Besuch der welpen nochmal überraschend bei den«Züchtern» und waren nur noch geschockt, es doch ganz übel nach kot, die Welpen sind auch frisch gewaschen werden. Die zwei kleinen waren wohl stundenlang unbeaufsichtigt im laufstall gesessen. In dem Laufstall lagen alte decken, die auch verschmutzt waren, da stand für uns fest: haus wollen sicher machen und den kleinen da raus holen. Das geschah auch gleich am nächsten Tag.

Nach dem Essen, nach dem Spielen und dem schlafen ging es regelmäßig raus und das funktionierte auch recht gut.

Wenn er rein machte dann auf sein bettchen oder seine decke.

Am Anfang hatte ich in mit im Schlafzimmer, dann kam eine Zeit, da wollte er nicht mehr mit hoch. Ich dachte ok kein Problem, bleibt er im Wohnzimmer und esszimmer. Funktioniere wochen lang gut.

Irgendwann, wann genau weiß ich nicht mehr, war morgens die Couch nass. Wir gehen das letzte mal zwischen 22.30 und 24 Uhr Ca. 20 min raus und morgens wieder gegen 5.30 Uhr auch wieder 20 min.

Ich hab auch versucht mal länger oder kürzer zu gehen oder auch erst um 1 Uhr, ändert nichts.

So, wir waren in den Sommerferien in einem Ferienhaus zuerst hatte ich Panik, was wenn er nachts wieder auf die Couch macht?

Alle Angst war umsonst 14 tage nix passiert. Freu

Kaum zu hause geht es weiter.Heul

Ich dachte mir ok, vielleicht vermisst er Mutti nachts und schlief bei ihm auf der Couch, und siehe da nix rein gemacht, 2 Nächte lang.

Da ich nicht immet auf der Couch schlafen wollte nahm ich San wieder mit hoch ins schlafzimmer, er legt sich aber da nicht hin zum schlafen, macht so lange Theater bis er wieder im Wohnzimmer ist. Da legt er sich auf «seine» Couch und schläft.

Ich hoff ich hab alle Infos drin und jemand kann mir helfen.

Ach ja, körperlich alles ok. :-) beim TA waren wir schon.

Bin wirklich für jeden Rat dankbar, der Haussegen hängt nämlich langsam ganz schön schepp.

Blöde autokorrektur, mein kleiner Mann heißt Sam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, anscheinend ist die Couch seine pipistelle. Heute Vormittag hat er es wieder getan. Wenn ich so richtig überlege geht es schon seit fast 14 Tagen auch vormittags so.wenn ich zu hause bin, macht er nichts rein, da schläft er fast den ganzen Vormittag. Wir gehen in der früh um 5.30 und zur Sicherheit nochmal um 6.45 Ca. 15-20 min.

Mittags geht es gegen 13 Uhr in den Garten und um 15,17,19 Uhr wieder gassi immer nr halbe Stunde(mal plus mal minus)

Was läuft da falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Rubrik "Hundewelpen" hätte ich das Thema nun zwar nicht erwartet, aber egal.

Ich denke einfach, dass es einen Auslöser gab, warum auf die Couch gepinkelt wurde und dass das mittlerweile schon so oft geschah, dass die Couch einfach nach dem Löseplatz riecht. Dazu würde passen, dass er im Ferienhaus nicht auf die Couch gepinkelt hat.

Die andere Überlegung ist natürlich, dass Ihr im Urlaub mehr Zeit für ihn hattet und deshalb kein Couchpipi erfolgte.

Wie wäre es denn, die Couch nachts einfach mal mit Wäscheständern oder anderen Dingen zuzustellen, um zu testen, ob er dann anderswo hinpinkelt. Das wäre das erste, das ich versuchen würde. Oder ihn einfach mit ins Schlafzimmer nehmen und die Türe schließen. Warum soll er denn alleine im Wohnzimmer schlafen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was macht er denn, wenn ihr die Couch so zubaut, dass er nicht mehr drauf kann?

Im Urlaub gab´s keine Couch, da war er auch sauber.

 

Ihr geht eh´sehr oft. Daran liegts nicht.

 

Junge Hunde sind oft geprägt auf die Plätze, an denen sie als Welpe sich gelöst haben.

Das war bei unserer kleinen Hündin das Gästeklo - sie kannte nur Fliesen.

Bei den anderen Gras - ohne Halme unterm Hintern ging nichts.

 

Bei deinem scheinen es Decken/ Kissen zu sein.

 

Aber er braucht schon lange, sich umzugewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ gatil

Im Urlaub gab es auch eine Couch. Nichts passiert.

Ich denk der Auslöser war trotzpinkeln. Bei uns erwachsenen durfte er wegen meinem Freund nicht auf die Couch. Wenn wir nicht da waren haben ihn die kids trotzdem mit zum Kuscheln hoch geholt. Wir haben es verboten und er pinkelt nachts drauf. Ich glaub so ging es los.

Ich Werts sie heute Nacht zu bauen, danke für den Tipp.

Hatte es mit Alufolie schon gemacht, das war nach 3-4 tragen ein lustiges Spielzeug für ihn.

Hilft vielleicht so ein Fernhaltespray?

Ich bekomme den Bruch hält auch schon nicht mehr aus der Couch.

Essig, dir geruchskiller und auch schon geruchskiller extrem vom fressnapf hab ich gesprüht. Die Couch war schon so durchtränkt, das es 3/4 Tag dauerte zum trocknen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die erste Nacht war er jetzt durch die alufolie nicht auf der Couch, auch kein pipi. Tagsüber hat er die Folie als Spielzeug Geburt. Mal schauen, wie es heute Nacht läuft.

Was meint ihr, wie lange ich das machen muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@segugiospinone

Er muss nicht alleine im Wohnzimmer schlafen, ich wollte ihn ja bei mir haben, er hat sich aber das Wohnzimmer irgendwann selbst ausgesucht und jetzt geht er auch nicht mehr hoch, nur tagsüber. Ich hab es ja versucht, aber er legt sich nicht hin zum schlafen. Nach einer Stunde im Zimmer auf und ab kaufen hab ich ihn wieder runter und Wohnzimmer gelassen.

Da war er wohl wieder in der Nähe seiner Couch ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schlimme die mich ist, ich wollte ihm im nächsten Jahr noch eine/n Partner/in holen. Der Zug ist bei meinem Freund jetzt leider abgefahren. So ein Theater will er nicht mehr mitmachen. Ich kann froh sein, dass er sam noch nicht aufgegeben hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht an Trotzpinkeln. Dazu müssten Hunde wie Menschen berechnend denken.

Ich glaube auch eher, dass er an bekannte Stellen macht, weil sie eben bekannt sind zum Pinkeln. So simpel.

Meine Barsoihündin hat das in ihrer Kindheit auch gemacht. Bei ihr ging ich davon aus, dass sie als Welpe keine Chance hatte, den Liegeplatz zum Pinkeln zu verlassen, sobald sie dazu fähig war. Dadurch hat sie gelernt, dass sie, gerade nachts, eben da pullert, wo sie gerade geht/steht/sitzt/liegt. Das hörte von allein auf. Allerdings hatte ich auch vorgesorgt, dass ihr Pipi nicht bis in die Matratze durchsickern kann. Und alles Bettzeug darüber kann man waschen. 

Ganz ehrlich, ich würde wohl Abschied von der Pipicouch nehmen und eine neue mit Matratzenschonern aus der Altenpflege sichern solange das Kerlchen noch nicht ganz dicht ist. 

Ich denke, wenn die alte Couch weg ist, wird das aufhören. 

Hat er denn ein Körbchen, einen eigenen Schlafplatz im Schlafzimmer und im Wohnzimmer? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigene schlafplätze hatte er genug. Die hat er auch alle eingeweiht. Jetzt hat er ein Kunststoffbettchen mit decke drin.

Ich hatte nylon betten und kissen gekauft sowie welche aus pfusch alle hat er eingepinkelt.

Dann wohl vom Weihnachtsgruss eine neue Couch.

Vielleicht gibt es ja was pflegeleichteres als microfaser. Jede angewaschene Stelle hat man gleich gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Jack Russel (14 Jahre) will nachts fressen

      Hallo zusammen, mit meiner 14jährigen Hündin Ginger gibt's folgendes Problem:    sie weckt mich seit einigen Monaten (ohne dass sich etwas für sie geändert hat) nachts gegen 3:00 und will dann fressen. Ihre Mahlzeiten bekommt sie 2x täglich (Nass-und Trockenfutter gemischt) ca. 6:00 und 18:00. Sie ist insgesamt empfindlicher geworden, aber das jetzige Futter macht ihr keine Verdauungsprobleme. Sie bekommt um 3:00 nichts, lässt sich anstandslos ins Körbchen schicken und schläft weiter, für 1-2 Stunden. Und dann das gleiche Spiel. Gesundheitlich ist sie noch sehr fit und bekommt reichlich Bewegung; abends gehen wir gegen 21:00 das letzte Mal Gassi. Sie will um 3:00 auch nur fressen, nicht raus oder sonst irgendwas. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder Ideen, wie ich sie wieder zum Durchschlafen bringe?   LG Marion 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund jault nachts

      Hallo, mein Hund hat irgendwie angefangen nachts zu jaulen ohne dass er raus muss, durst oder hunger hat. Wenn ich die Schlafzimmertür zu machen würde würde er aufhören und sich aufs Sofa legen, aber das soll er nicht und macht er auch nur wenn keiner da ist oder ihn hört. Bald muss ich aber wegen einer längeren Besuchssituation, ein paar Wochen im Wohnzimmer schlafen.. ich habe dann nicht die Möglichkeit die Tür zu schließen.. hat jemand ne Idee?     

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund weckt uns nachts, hat aber "keine" Bedürfnisse

      Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit dem Jack Russel meiner Mutter.  3x die Woche ist er bei meinem Partner und mir, weil meine Mutter unterschiedliche Arbeitszeiten hat. Das war bisher nie ein Problem, der Hund ist mittlerweile 9 Jahre alt und kennt den momentanen Rhythmus (bei meiner Mutter schlafen, bei mir schlafen) schon seit ca 2 Jahren.  Seit knapp 2-3 Wochen weckt er mich nachts zwischen 2 und 6 Uhr zwei bis drei Mal. Ein Mal kam es vor, dass er durst hatte, weil die Kuchentüre zu war und dort die Näpfe stehe. Ansonsten hat er aber nie Bedürfnisse, wenn er mich nachts weckt. Er hat Wasser, Trockenfutter (falls er wirklich Hunger hat, isst er das), es ist warm genug, er wird mit nem Handtuch zugedeckt wenn es kälter wird (hat nur sehr dünnes Fell). Wenn ihm zu warm ist, macht er das Handtuch selbst weg.   Sobald ich das Bett dann tatsächlich verlasse um zu sehen, ob er Wasser und Futter hat (er isst nur wenn er wirklich Hunger hat), legt er sich ins Körbchen und steht nicht mehr auf. Er will nicht raus und verlässt nicht einmal freiwillig das Schlafzimmer.  Wenn er wirklich nachts mal raus muss, dann rennt er sofort zur Türe und wedelt mit dem Schwanz. Das passiert aber nicht.    Was mich wundert ist, dass er mich wirklich aktiv und ganz bewusst weckt. Er steht neben dem Bett und bummelt und jault halblaut vor sich hin, bis ich ganz wach bin. Ich gebe ihm dann nicht besonders viel Aufmerksamkeit, dass das nicht auf Dauer zur nächtlichen Routine wird. Er bekommt keine Streicheleinheiten oder gutes Zureden, weil nichts ist. Ich schau nur, ob er raus gehen will, was halt nie der Fall ist.    Hat jemand eine Idee oder Erfahrung mit dem eigenen Hund, weshalb er das machen könnte? 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Unruhige schnelle Atmung Nachts im Haus.

      Wir haben seit 2 Wochen eine ca 4 jahre alte Mischlingshündin ( deutsche Bracke / Labrador) aus Rumänien. Das Problem ist das sie Nachts nicht mit ins Haus will sondern lieber draußen vor der Tür liegen bleiben will. Tagsüber zum Mittagsschlaf kommt sie alleine mit und legt sich brav hin dabei ist die Atmung auch ruhig. Nacht lassen wir dann die Haustür offen und warten bis sie nachkommt. Kommt sie dann endlich und legt sich hin ist ihre Atmung sehr schnell und unregelmäßig. Noch können wir die Tür offen lassen, ist ja Sommer. Aber im Winter? Unter Zwang bzw. Mittels Leckerli kommt sie zwar für eine Weile mit aber sie wird sehr unruhig. Dann starrt sie den Fernseher an und knurrt sogar manchmal. Wenn wir ihn dann ausmachen knurrt sie trotzdem weiter oder jault. Die ganze Nacht alleine draußen möchte ich sie nicht lassen. Wer weiß ob sie abhaut etc. Zumal ich auch keine ruhe habe da sie bei allem was sich bewegt anfängt zu bellen. Irgendwann will sie ja rein und kratzt an der Tür. Hilfe ich hab nur noch schlaflose Nächte.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund nachts unruhig

      Hallo!   Wir haben eine 2jährige Jack-Russell Huendin. Die ist nachts sehr unruhig und läuft herum. Das gab es noch bei keinem unseren Hunden.Wie können wir das abstellen.   LG Petra

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.