Jump to content
Hundeforum Der Hund
ufi

Energiearmes Futter - worauf muss ich achten?

Empfohlene Beiträge

Ufi, wenn Finja weder Kohlenhydrate noch ausreichend Fett erhält, dann werden Proteine in Energie umgewandet. was ziemlich nachteilig für den Körper ist.

 

 

Übrigens: Eiweiße können bei starker körperlicher Belastung notfalls auch zur Energiegewinnung hinzugezogen werden. Oder allgemein ausgedrückt: In jeder Situation, in der nicht mehr genügend Fettsäuren und Kohlenhydrate als Energieträger zur Verfügung stehen.
Dies geschieht bei Hunden aber - normalerweise - nur in geringem Umfang. Es ist nämlich energetisch sehr aufwändig, Eiweißbausteine in Energie spendenden Zucker (Glukose) umzubauen. Diese Syntheseleistung belastet zudem die Leber, verbraucht viel Wasser und erhöht die Körpertemperatur. Zudem stehen dem Körper nicht sehr viele freie Eiweiß-Vorräte zur Verfügung und es würde durch den Abbau lebensnotwendiger Körperstrukturen schnell zur Beeinträchtigung aller Körperfunktionen und damit zu einem Leistungsabfall und schließlich zur Krankheit des Hundes kommen.

 

 

http://www.fressi-fressi.de/series/series_food_04a_was_sind_proteine.htm

 

 

Hier nochmal eine Ernährungsseite, die man unbedingt lesen sollte, wenn man Futter selbst zusammenstellt:

 

http://mashanga-burhani.blogspot.de/2012/07/mein-hund-frisst-mir-die-haare-vom-kopf.html

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir die Links angeschaut, danke. Den ersten mit den Proteinen muß ich mir nochmal genauer anschauen, das ist mir zu kompliziert am späten Abend ;)

 

Finja bekommt Kohlenhydrate, entschuldige, das ist mir wohl gestern untergegangen (war schon was spät und vielleicht ein Glas Wein zuviel). Sie bekommt eigentlich fast täglich Nudeln, Kartoffeln oder Reis dazu. Fett eher weniger, weil ich würde ja gerne Fleisch, auch fettes füttern, aber das ist bei mir ein logistisches Problem. Wohin damit? Habe nur so einen "Tiefkühlwürfel" und der ist meistens voll mit Pizza ;) . Sie bekommt aber mittags als Zwischenmahlzeit nach wie vor schnödes Dosenfutter und ab und zu gibt es Hühnerleber / -herz aus der Tiefkühltruhe beim Netto oder Tiefkühlfleisch vom Freßnapf (die Größenordnung bekomme ich noch gerade irgendwo unter).

Ich habe auch nicht das Problem, daß der Hund immer dünner wird, sondern den umgekehrten Fall. Ich freue mich eigentlich über jedes Pfund, was purzelt, zumindest im Moment noch. Irgendwann sollte es natürlich auch konstant bleiben. Aber Finja ist ein Faulpelz und eher gemütlich und kein Hochleistungshund, der Powerfutter ohne Ende braucht. Aber gesund und ausgewogen sollte es schon sein, da hast Du sicher recht und ich bin für jeden Tip dankbar. Ich wollte halt einfach von dem typischen TF weg, weil ich das schwer in Verdacht habe, daß da die Kalorien drin sind, die Finja nicht unbedingt in dem Maße benötigt und Light- oder Seniorenfutter halte ich nicht viel von. Also gerne her mit praktischen Tips.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sie bekommt eigentlich fast täglich Nudeln, Kartoffeln oder Reis dazu.

 

Das stand gestern nicht in Deinem neuen Futterplan. :)

 

Ich hab das schon richtig gelesen, dass Finja abnehmen soll.

Gerade aus dem Grund würde ich eher Fett geben und die Kohlenhydrate (Nudeln, Reis...) weglassen.

Fett kann besser in Energie umgewandelt werden.

 

Beim Dosenfutter ist wahrscheinlich Fett enthalten.

Bei dem Trockenfleisch evtl. nicht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was würdest Du denn jetzt noch dazu geben bzgl. Fett? Also außer Frischfleisch. Ab und zu bekommt sie auch schon mal Fisch, aber eher in kleinen Mengen und eher selten. Taugt das auch? Soll ich das mal häufiger füttern?

 

Oh mann, ich war eigentlich der Meinung, wir sind vielleicht auf einem guten Weg. Ich hab echt mal wieder eine Futterkriese :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich könnte Dir als Trockenfutter das MeraDog pure empfehlen.

Das bekommt Nelli. Ist ja momentan wieder ganz "in" das dröflftausend Kräuter in andere Futter rein gepanscht werden. Blöd nur wenn der Hund allergisch darauf reagiert.

Daher kenne ich das rumgesuche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man, diese Probleme kenne ich doch noch... :( Würde Jacki noch leben, würde ich es mit Futterzellulose versuchen - das füllt den Magen wohl ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Beim Tierarzt-Besuch auf was achten?

      Hallo ihr Lieben,   ich möchte mal Euer "Schwarm-Wissen" anzapfen.   Ich habe am Freitag einen TA-Termin. um Ayla's Geriatrie-Werte überprüfen zu lassen. Sie wird im Feb. 2020 13 Jahre. Sie hört nicht mehr gut, beim Sehen bin ich nicht ganz sicher. Laufen fällt auch schwerer, aber dafür ist die Ursache bekannt (Patellaluxation und Arthrose).   Bei den letzten Hundeschwimmen ist mir aufgefallen, dass sie mich in dem ganzen Trubel nicht mehr richtig wah

      in Hunde im Alter

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

    • Suche gesundes Futter für meinem Pudel?

      Hallo an alle Habe von meinem Freund gestern eine schöne Pudel bekommen. Jetzt habe ich den Problem das ich nicht weiß  wo kann man ein gesundes Futter für Sie kaufen. Habe nachgedacht zu beginn das Futter in Supermarkt zu kaufen. Aber bin mir nicht sicher, ob das Futter dort gesund ist. Was denkt ihr darüber oder habt ihr zufällig einen Shop zu empfehlen.  

      in Hundefutter

    • Hundefutterhersteller Hill’s Pet Nutrition ruft Futter zurück

      Hills ruft Futter zurück, weil zu viel Vitamin D drin ist, das die Nieren schädigen kann.   https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/akute-gefahr-fuer-hunde-nach-mehreren-todesfaellen-tierfutterhersteller-weitet-rueckruf-von-hundefutter-aus_id_10511400.html    

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.