Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

"Mit Futter gelockt und bei Tierärzten abgezockt"

Empfohlene Beiträge

Dank Segugiospinone habe ich es nun doch gesehen :) Neue Erkenntnisse habe ich aber nicht gewonnen. Ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch: Ich darf meinem Hund nichts mehr füttern und auch nicht mehr zum Tierarzt gehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch: Ich darf meinem Hund nichts mehr füttern und auch nicht mehr zum Tierarzt gehen!

 

So ungefähr war die Quintessenz des Beitrages :rolleyes:

 

Statt dass ich nun auf Hunde verzichte, denke ich sogar über Nr. 5 nach :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte im Anschluss an die Sendung "soooo einen Hals" hauptsächlich wegen der Gebührenabzocke bei den Tierärzten. Genau das gleiche ist mir vor einigen Jahren auch passiert: schwammige Diagnosen, unnötige und teure Medikamente, im guten Glauben für meinen Hund das richtige zu tun usw. Glücklicherweise haben wir jetzt zwei kompetente und vor allem ehrliche Tierärzte, die nicht auf`s Geld schauen, sondern immer zuerst auf den Patienten. Bei unserer Haus - TÄ findet die eine oder andere kleinere Konsultation auch mal gebührenfrei statt und Rechnungen sind durchweg moderat.

Beim Thema Futter habe ich eigentlich nichts anders erwartet ausser der Erkenntnis, dass ich diesbezüglich nichts ändern werde. Meine Hunde bekommen weiterhin Rinti aus der Dose (vielleicht probiere ich mal Pedigree), hin und wieder Trofu von Aldi und ansonsten Schlund - und Dörrfleisch als Leckerlie zwischendurch.

Vor einigen Jahren hat mal ein "altgedienter" Allgemeinmediziner in unserem Hundesportverein mit seinem Hund  die BH gemacht. Nach dem Training sassen wir zusammen und es kam das Thema Hundefutter ins Gespräch. Daraufhin sagte der Mediziner folgenden Satz:

  •  sein erster Hund bekam Essensreste von Tisch und wurde 15 Jahre alt
  • sein zweiter Hund bekam Essenreste die unter dem Wasserhahn abgespritzt wurden und wurde 15 Jahre alt
  • sein dritter Hund bekam nur Trockenfutter und wurde 15 Jahre alt
  • sein vierter Hund bekam ausschließlich Dosenfutter und wurde 15 Jahre alt
  • sein fünfter Hund wurde gebarft und wurde 15 Jahre alt
  • sein jetziger Hund bekommt alles quer Beet... mal sehen wie alt er wird?

War für mich hinsichtlich Ernährung ein nicht unwichtiger Fingerzeig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dank Segugiospinone habe ich es nun doch gesehen :) Neue Erkenntnisse habe ich aber nicht gewonnen. Ihr?

 

Mit neuen Erkenntnissen habe ich gar nicht gerechnet.

Aber mit so einem Schrott auch nicht.

 

Jetzt muss ich los, Pedigree kaufen und TA-Termine absagen. Dann wird bestimmt  alles gut. :clown 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, ich fand es schon schokierend, daß es erlaubt ist, daß in einer Dose nur 4 % (Huhn z.B.) drinnen ist!

 

Und was sagen die Barfer zu der hohen Keimbelastung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schau es mir nachher mal an, habs aufgenommen.

Dann kann ich vielleicht auch was zu der "Keimbelastung" sagen.

 

4% sind der Mindestanteil einer Fleischsorte damit man es z.B. "mit Huhn" nennen kann. Im Normalfall ist schon etwas mehr Fleisch drin,

nur kann man großes Rätselraten veranstalten und welchem Tier es denn nun ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur Keimbelastung sage ich (Nicht-Barfer), dass das einer der Punkte war, an dem ich in den Bildschirm hüpfen wollte, weil aus einer nichtssagenden Information eine unzulässige Schlussfolgerung gezogen wurde.

Es wurden enterogene Keime gefunden. Enterogene Keime sind ein Sammelbegriff für alles was im Darm lebt. Es gibt gesunde und weniger gesunde enterogene Keime. Aber diese Differenzierung wurde nicht vorgenommen, weder in der Untersuchung noch in der Erklärung.

 

Da im Laufe einer Woche sicher auch einiges an Pansen verfüttert wurde, wäre für mich die Abwesenheit solcher Keime eine viel größere Überraschung als das Untersuchungsergebnis.

 

 

Ja, am rohen Fleisch gibt es Bakterien. Da kann es auch pathogene Bakterien geben. Deshalb ist es wichtig beim Umgang mit rohem Fleisch auf die Hygiene zu achten.

Das gilt insbesondere (aber nicht nur) für Fleisch, das als Hundefutter verkauft wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachtrag: der Fairness halber möchte ich zufügen, dass die Infos über Fertigfutter genauso fürchterlich waren. Allein die Auswahl war zum gruseln. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit neuen Erkenntnissen habe ich gar nicht gerechnet.

Aber mit so einem Schrott auch nicht.

 

Jetzt muss ich los, Pedigree kaufen und TA-Termine absagen. Dann wird bestimmt  alles gut. :clown

Im Prinzip hast du schon wunderbar zusammen gefasst.

Die Quintessenz aus der Sendung war doch:

Kaufe dieses bestimmt Futter, gehe nur in große TA-Praxen oder Tierkliniken.

Ich habe völlig andere Erfahrungen gemacht, sowohl mit dem Futter als auch mit Tierärzten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Yorkshire Terrier Futter / Pankreas

      Moin Moin, entschuldigt bitte, falls ich die falsche Kategorie im Forum wählte, wusste aber nicht wo mein Anliegen passender wäre. Meine Geschichte: Wir haben eine Yorkshire Hündin, dieses Jahr 11 Jahre geworden. Gesundheitlich ging es ihr bis heute immer ohne größere Krankheiten bestens. Es ist kein kleiner Yorki, mehr ein Maxi Yorki und wog knappe 6,4 kg (keine großartigen Fettpolster!) Einziges Manko bei ihr, die Zähne. So war es auch wieder vor ein paar Wochen, dass ihr ein Zahn

      in Gesundheit

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

    • Suche gesundes Futter für meinem Pudel?

      Hallo an alle Habe von meinem Freund gestern eine schöne Pudel bekommen. Jetzt habe ich den Problem das ich nicht weiß  wo kann man ein gesundes Futter für Sie kaufen. Habe nachgedacht zu beginn das Futter in Supermarkt zu kaufen. Aber bin mir nicht sicher, ob das Futter dort gesund ist. Was denkt ihr darüber oder habt ihr zufällig einen Shop zu empfehlen.  

      in Hundefutter

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Hundefutterhersteller Hill’s Pet Nutrition ruft Futter zurück

      Hills ruft Futter zurück, weil zu viel Vitamin D drin ist, das die Nieren schädigen kann.   https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/akute-gefahr-fuer-hunde-nach-mehreren-todesfaellen-tierfutterhersteller-weitet-rueckruf-von-hundefutter-aus_id_10511400.html    

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.