Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Pilztour mit Hindernissen

Empfohlene Beiträge

Gestern haben wir bei schönstem Herbstwetter eine schöne Tour in einem wunderschönen Wald gemacht.

Mit dabei war natürlich: Das Lakomamobil :D

 


Übrigens eignet sich das Lakomamobil auch ganz wunderbar zum Transport diverser Fotoausrüstungen, Thermoskannen, Fresspaketen und was man sonst noch so braucht ;)

post-15912-0-77982100-1444675165_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Objekt meiner fotografischen Begierde waren Pilze, die gab es auch zu hauf...

post-15912-0-32868300-1444675377_thumb.jpg

post-15912-0-74903900-1444675387_thumb.jpg

post-15912-0-50578100-1444675403_thumb.jpg

post-15912-0-31507000-1444675415_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lakoma konnte mit dieser fotografischen Leidenschaft so gar nichts anfangen ;)
Nachdem sie herausfand, dass ich NICHT im Dreck liege, um nach Mäusen zu buddeln, suchte sie sich einen eigenen Job :)

 

post-15912-0-15939700-1444675608_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Wald erstrahlte im schönsten Licht... und Lakoma strahlt mit :)

post-15912-0-00668100-1444675681_thumb.jpg

post-15912-0-92271700-1444675713_thumb.jpg

post-15912-0-03262300-1444675735_thumb.jpg

post-15912-0-08662800-1444675784_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach einiger Zeit kamen wir an einen wunderschönen Bachlauf und Lakoma lief dorthin, um zu trinken


Der Bach war -eigentlich- überall recht seich, außer, ja außer der Stelle, an der Lakoma trinken wollte... *seufz*

 

post-15912-0-50455100-1444675888_thumb.jpg

post-15912-0-57053400-1444675914_thumb.jpg

post-15912-0-46757000-1444676020_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kam, wie es kommen musste...

Lakoma stieg in den Bach und war weg!!! :no:

Ich schmiss die Kamera in den Wald und sprang ohne zu überlegen in den Bach und versank sofort bis zu den Hüften im Bach...

Währendessen tauchte Lakoma wieder auf und ich griff beherzt zu (wie gut, dass der Hund ein Geschirr trägt!) und zog Lakoma ans Ufer, die panisch Wasser trat und nach Luft schnappte :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach herrje. Ich hoffe ihr habt das beide unbeschadet überstanden und holt euch keine Erkältung!

 

Butschi darf nur noch an Schleppleine in Flüsse, dann könnte ich ihn notfalls rausziehen, zumindest näher ans Ufer.

Aber bei DEM Bach, hätte ich mir auch nichts gedacht! :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach du meine Güte...ich hoffe ihr habt den Schock schon wieder einigermaßen überwunden... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh nein, arme Lakoma und auch armes Frauchen :o:kuss: Bei den schönen Fotos habe ich mich erst gefragt, wo da wohl das Hindernis kommt, und dann gleich sowas :o

 

Da seid ihr sicher ganz schnell zurück nach Hause, oder? :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Wasser war eisig kalt und ich kletterte mühsam aus dem Bach um nach Lakoma zu sehen.
Sie hat aber nur einen kleinen Schrecken davon getragen und begann einen kleinen Rennversuch, um warm zu werden :)
Da Lakoma erstens nicht mehr sehr sicher auf den Beinen ist und zweitens auch nicht mehr ganz so gut sieht, lotste ich sie schnell weg vom Bach, damit sie nicht nochmal reinfällt :wacko:

Meine Kamera fand ich dann auch im Matsch (zum Glück kann so ne Nikon das ab) und wir liefen zum Lakomamobil am Wegesrand.

post-15912-0-48277300-1444676685_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Urlaub mit Hindernissen - oder - ich quäle meinen Hund mit Kopffleisch

      Huhu, also, ich bin "mäkeln" garnicht gewohnt und Shadow hat dieses "Urlaubsfrostfleisch" (Kopffleisch gewolft, soll Rindfleisch + Maulfleisch sein) gerne gefuttert. Aber Sora ist ange-ekelt. Sie findet es richtig widerlich. Die Pampe drumrum, trotz ekel Spirulina in dem Obst-Salat-Gemüse Gemisch, hat sie dann gefuttert - aber das höchste, was sie mit dem Kopffleisch tat, war anlutschen - ansonsten hat sie es (wenn man es vermenschlicht und ihr Maul mal als Hand ansieht), mit 2 Fingern angefasst und weggeworfen. Sie hat wirklich ihr Gesicht verzogen und mit so wenig Zähnchen wie möglich berührt. Sie hat es auch mal wie Kaugummie genommen und zerknatscht, aber wieder ausgespuckt, aber eher dann, wenn sie nicht gleich bemerkt hatte, dass es in der "Gesundheitspampe" versteckt war. Das Futter war schon die Mahlzeit von gestern Abend und ich habe es bis heute morgen weggelegt. Nachdem sie es nicht gefuttert hat - obwohl ich dann von der Hand abwechseln Shadow und dann Sora angeboten habe (damit Sora sieht, wie Shadow danach giert) hat es Shadow komplett gefressen, denn sonst wird es ja schlecht. Neues Kopffleisch liegt bereits zum Auftauen im Kühlschrank und ich frag mich, lass ich sie hungern und sie muss das fressen - oder muss ich für den Urlaub was anderes geben (ich habe noch Wildfleisch, aber es war halt anders geplant - als Abwechslung während des Urlaubs für beide und nicht als Mäkler-Belohnung ) Sie hatte damals, als sie noch nicht gebarft wurden, und sie krank war, von der "Hühnersuppe" auch das Schwabbelfett und die Schwabbelhaut rausgepickt und neben den Napf gelegt. (Ganz das Frauchen *hust* denn ich würde da auch Würgeanfälle bekommen) Problem nur, wenn sie NIX frisst, würde sie früher oder später wahrscheinlich brechen - helft mir mal - bleib ich hart und es gibt auch kein Gemüse/Obst/Salat (was sie ja sonst halt rauspicken würde) oder werde ich schwach, wegen des Gedanken, sie könne ja Magenprobleme bekommen. Kann es sein, weil das gewolft ist und nicht, wie Zuhause ganze Rindfleischstücke, dass sie das anekelt? Oder dass es zu fettig ist Wie gesagt, mäkeln bin ich eigentlich nicht gewohnt und konnte immer mit Stolz sagen, dass sie ihre Gemüse-Pampe lieben - dass es nun auch noch an FLEISCH liegt wundert mich total und ich bin ratlos, ob ich bis fast an ihre Grenze gehen soll und davon ausgehen soll, dass sie es fressen wird, wenn sie hunger hat. Vom Kopffleisch ist halt am meisten da weil ich das nicht erwartet hatte *seufz* Was ratet ihr? Ich will keine Mäkel-Prinzessin aus ihr machen, aber auch nicht, dass es ihr schlecht geht - soll ich nun wirklich zumindest ein Mal warten und sie vor die Wahl stellen: Der Hunger treibts rein oder Kotz? oder bin ich dann ein "Hundequäler" *Kopfkratz*

      in BARF - Rohfütterung

    • Gassi gehen mit Hindernissen

      Hi, ich bin wirklich froh, dass meine beiden Hunde recht gut (nicht immer Perfekt!) bei Fuß laufen und auch brav ein meiner Seite sind. Doch wenn wir anderen Hunden begegnen ist das echt schlimm!! Wenn meine an der Leine sind geht es ja noch weil ich sie fest halten kann. Aber trotzdem laufen Sie nicht mehr bei mir! Sie ziehen und versuchen zu anderen Hunden zu rennen oder zu deren Besitzern! Mein Labrador mix fängt dann auch an zu "heulen" wenn er so zusagen seinen Willen nicht bekommt. Mit der Bonnie (der Pekinesin) werde ich ja leicht fertig ... die hat ja nicht so viel kraft - aber doch genug! Wie kann ich es denn schaffen, das sich meine Hunde durch sowas NICHT ablenken lassen und aus dem Training bringen lassen? Ich habe es mit leckerlis versucht, mit spielen, wegdrücken, andere Richtung gehen... sturr gerade auslaufen und die 'Hunde zu mir ziehen aber ich weiß einfach nicht weiter

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Morgenspaziergang mit Hindernissen

      Oh man, war das ein "komischer" Spaziergang Erstmal sehr spät los, da ich einiges am machen war, naja, und Floppy es egal war. Auf einmal zeigte er deutlich; ich muss. Ich also raus mit ihm. Er ,naja, da er anscheinend dringend musste, bisschen sehr schnell unterwegs war, musste ich ihm erstmal klar machen, dass ich trotzdem Tempo vorgebe. Wir also im Park, er wird ruhiger. Sehe ich von weiten 2 Hunde, die ich nicht kenne. Beide schwarz, ein großer und eine kleiner und die 2 sich voll an am kläffen. Naja, darum Floppy noch an Leine gelassen. Der große war weg und der Kleine kam auf uns zu. Wie sich rausstellte, der Angstkläffer war ein Mops. Halter mir sagt, er wäre schon bei Hundetrainer gewesen, er hat weiter aber Angst, aber nur an der Leine. Aber Leine los traut er sich nicht, weil dann Hund abhaun könnte. Dass man so einen Kleinen auch beibringen kann, zu kommen wusste der wohl nicht. Ich ihm gesagt, er soll es mal mit Schleppi probieren, vielleicht gehts dann besser. Wir dann weiter, ich Floppy endlich von Leine losmachen könnend. Er erstmal so rumgelaufen, dann bisschen Training mit Ball. Also er muss sitz machen, darf nur Ball hinterher, wenn ich es erlaube, halt sowas. Wie auch sitz oder Platz und ich gehe weg. Alles klappte prima. Dann sehe ich um die Ecke kommend einen Mann, der auch noch Floppy zu sich versucht zu locken. Floppy wollte gerade zu ihm losrennen. Ich ihn erstmal zu mir gerufen und er brav gekommen Dann von weitem erstmal geredet, dann Hund erlaubt, dass er zu dem Herrn, kann der die ganze Zeit am locken war. Mein Kleiner freut sich, dass er darf und rennt los im vollen Tempo. Auf einmal bekommt der andere Mann Angst, da er so schnell lief und schreit nicht springen, springt aus der Hocke auf und reißt Arme hoch. Floppy voll irritiert und bellt nun los. Glücklicher Weise konnte ich ihn auch aus der Situation zu mir rufen, muss zugeben, dass ich nicht dran glaubte, dass das klappt. Aber wie kann wer erst Hund locken und sich dann so verhalten? Dann wir erstmal mit Leine weiter bis Herr weg war. Dann wieder Ball gespielt, und wenn wer auf Rad war, ihn einfach ablegen lassen und er brav gewartet, bis weg war und weiter ging das Ball werfen. Dann sehe ich von weitem, dass der große Hund vom Hinweg, den ich nur von weitem sah, auf uns zu kam und zwar offline. Ich kannte den nicht ich, aber erstmal Floppy an Leine, weil ich dachte, Herrchen ruft schon seinen Hund wieder zu sich, was er aber nicht tat. Daher ich Hund auch von Leine los. Und die 2 mochten sich, also kein Problem. Aber Herrchen die ganze Zeit rufend, komm oder auch hier oder hierher, immer schon andere Wörter oder auch Sätze, aber der Hund dachte nicht dran, blieb bei uns. Und muss zugeben, auch Floppy war sehr im Spiel drinnen, aber dann sah ich, dass ein Elektrorollstuhl, besser gesagt, dieser große Krankenfahrstuhl, auf uns zu kam. Der Fahrer auch noch Hund hat, einen Kleinen, der an Leine ist. Aber meiner und der große waren so am toben, die bekamen nichts mit. Ich musste leider 2 mal rufen, bis er wenigstens stehen blieb, ich meinen an Leine halten konnte, und in dem ich stehen blieb, blieb auch der andere stehen. Ein Glück, weil kaum war meiner an der Leine und Ruhe, war der mit dem Krankenfahrstuhl auch schon bei uns, und dann schließlich auch das Herrchen von dem großen Hund. Was mir der Tag zeigte, ist dass mein Hund sich oft gut abrufen lässt, aber bei richtig starker Ablenkung wir noch dran arbeiten müssen. Und dass nicht jeder Mensch, der erst scheinbar mit Hund Kontakt will, es dann doch will. Vielleicht fragt ihr, warum ich es zuließ? Ganz einfach: meiner ist ab und an scheu und so kann er lernen, Menschen sind nicht gefährlich. Naja, der war es ja schon

      in Plauderecke

    • Hund mit Hindernissen... =*(

      Also erst mal zu mir... Ich bin 16 Jahre alt, besuche ein Gymnasium und habe nebenbei noch 2x die Woche 3Stunden einen kleinen Job um mir etwas dazu zu verdienen! Jedoch weis ich nicht ob dies noch zeitlich mit meinem neuen Stundenplan zusammen passt! Ich lebe auf einem kleinen Dorf, in einem großen Haus mit Garten und rund herum mit Feldern und Wälder (also genug Platz für einen Hund ) Ich wohne zusammen mit meinen Eltern, 2 Katern und 2 Schlangen! Zudem bin ich noch völlig verzweifelt, denn ich wünsche mir nichts mehr als einen Hund (Dobermann) . Erfahrungen habe ich mit Hunden nun keine (nur meine Oma hatte mal einen kleinen) aber ich habe einen meiner Kater auch dazu gebracht Kunststückchen vorzuführen Ich hätte schon längst einen doch dann kommen meine Eltern ins Spiel... ... das geht nicht wegen den Katzen ... wir sind arbeiten und du gehst zur Schule, dann ist er so lange allein ... die Kosten (vor allem Tierarzt) ... nachher bleiben wir darauf sitzen Das habe ich dagegen einzubringen... ... viele haben einen Hund und gehen arbeiten, sonst könnte sich ja kaum einer einen Hund halten ... ich habe einen Job und bin bereit mich mit meinem Geld an den Kosten zu beteiligen ... ich würde mir das Fitnessstudio sparen, da ich mit dem Hund Sport mache ... ich bin 16, habe einen Job, also zuverlässig, also wieso nicht auch bei einem Hund ... wir fahren nie in den Urlaub und auch sonst bin ich nie weg, natürlich ist man mal unterwegs feiern, aber dann ist man ja spät weg und morgens wieder da ... ich würde mich auch mehr im Haushalt einbringen ;P Also meine Frage ist... ... ist es wirklich so ein Problem mit den Katzen oder würden sie den Hund irgendwann akzeptieren? ... ist ein Hund sehr teuer? ...ist es ein großes Problem den Hund während meiner Schulzeit allein zu lassen? ... habt ihr noch Pro- oder Contra-Argumente Freue mich über viele Antworten...

      in Der erste Hund


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.