Jump to content
Hundeforum Der Hund
Luly79

Theo zieht sich plötzlich zurück

Empfohlene Beiträge

Cartolina hat genau das beschrieben was mir auch gleich in den Sinn kam.

 

Wenn der Hund nicht mehr das Gefühl hat, ständig auf seine HH aufpassen zu müssen, weil die auf einmal klar machen, dass es ihr Besuch ist, z.B., geht er lieber seiner Lieblingsbeschäftigung im Hause nach, nämlich entspannen/pennen und das tut er da, wo er sich am ungestörtesten fühlt. Sobald nichts los ist, worum sie sich kümmern müssen, oder wo nichts für sie abfällt wie Aufmerksamkeit, Leckerlie, vom Tisch etc. nehmen sie sich ihre Auszeit und das ist auch gut so, denn nur so können die Hunde vom Stresspegel runterkommen.

 

Ich hoffe, die Trainerin hat nicht im Programm, dass ihr mit Zuwendung zurückfahren sollt. Zuwendung sollte immer drin sein im Paket!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hab ich ja oben schon beschrieben, was wir mit ihm üben. Mehr ist das nicht, außer dass zweimal am Tag noch kurze Ignorierphasen hinzukommen und er öfter auf seinen Platz geschickt wird. Was mittlerweile auch schon sehr gut klappt ;)

 

Was sind das für Ignorierphasen? Sind die dann zu bestimmten Uhrzeiten oder wie genau meinst du das denn?

 

 

Also wenn ich mir die Kommentare so durchlese finde ich Cartolinas Beitrag sehr hilfreich. Es ist nicht so schlimm, wenn der Hund mal woanders schläft. Vlt habt ihr vor der Haustüre Fliesen oder einen Teppich etwas, dass dein Hund für einen supertollen Schlafplatz hält. Aber wenn es euch stört weil ihr mit ihm kuscheln wollt, spricht doch nichts dagegen ihn zu rufen und zu streicheln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Theo bedrängt Besuch sehr stark

      Hallo,   ich hab mich grad hier vorgestellt und beginne auch gleich mit dem ersten Problem, welches wir mit unserem Dicken haben.  Unser Theo ist jetzt knapp 1,5 Jahre alt und ein sehr freundlicher, aber auch sehr ungestümer großer Hund. Er liebt wirklich alles und jeden - und genau das ist unser Problem, welches wir nicht in den Griff kriegen.  Ich freu mich total, dass wir einen freundlichen Hund mit keinerlei bösartigen Ansätzen bei uns haben. Zumal er ja einen anderen Besitzer vor uns ha

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mellie und Theo wollen auch dabei sein ;)

      Hallo ihr Lieben!   Ich bin Mellie, 35 Jahre jung, aus Oldenburg. Mein Verlobter und ich sind Zweitbesitzer von einem großen Mischling. Theo ist jetzt knapp 1,5 Jahre alt und sein Vorbesitzer musste/wollte ihn aufgrund einer Trennung abgeben. Er ist quasi ein Scheidungskind...der Arme. Wir wissen mittlerweile, dass sein Vorbesitzer uns mit den Rassen etwas angeflunkert hat - denn unsere Tierärztin hat uns klar sagen können, dass in ihm hauptsächlich ein Deutsch Drahthaar sowie Schnauzer/Riese

      in Vorstellung

    • Theo muss an der Halswirbelsäule operiert werden!

      Wir brauchen ganz dringend alle Daumen, die ihr zum Drücken frei habt....! Theo, unser kleiner Unglücksrabe, muss heute an der Halswirbelsäule operiert werden, eine Verknöcherung verdrängt eine Bandscheibe, die dadurch auf`s Rückenmark drückt und fürchterliche Schmerzanfälle auslöst. Wir haben es jetzt 10 Tage versucht, absolute Ruhigstellung, Muskelrelaxans, ein Mittel gegen Epilepsie, das auch gegen Nervenschmerzen wirkt, Blutegel, heißes Heukissen, Rotlicht....., es wurde nicht besser. Bes

      in Hundekrankheiten

    • TT oder "Theo testet..."

      ES ist da, wir haben gut gemessen, Isy noch besser genäht, ES passt super und ist sehr, sehr schön! So, wie ich es ausgepackt habe, konnte ich es ihm anziehen, musste nicht mal was verstellen...!! Danke! Die erste Gassi-Runde hat es hinter sich, ist schon ordentlich nass geworden und Theo trotzallem nicht einmal vorne rausgeschlüpft. Den Test im Bach konnte ich nicht fotografieren, wir sind bei Sonnenschein losgegangen und in Sturzregenbächen auf dem Feld angekommen, hier ist es heute wie

      in Plauderecke

    • Theo frisst Verbände

      Theo kam ja mit einer verletzten Pfote zu uns,hat links eine Ulnarislähmung,die leider nie vollständig ausheilen wird. So schlürft er sich immer den äüßeren Ballen auf. Der 2.Zeh mußte wegen einer aufsteigenen Infektion im letzten Jahr bereits amputiert werden. Ist alles gut verheilt und er läuft auch ganz gut mit 3 Zehen,aber jetzt fängt die ganze Sache beim äußeren Zeh wieder an.Er hat halt einfach kein Gefühl dort und auch keine Schmerzen. Leider läßt er keinen Verband dran.Da ich Kranken

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.