Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Besondere Geschichten aus dem Tierheim Gießen

Empfohlene Beiträge

das erinnert mich so an meinen getigerten Kater "Moritz".

Er war sooo Kinderverliebt.

 

Also begleitete er die Busschüler -- Nachbarskinder-- zum Bus hier bei uns.

Er blieb an der Bushaltestelle und genoss die Streichel- und Spieleinheiten.

 

Bis er auch nicht wieder kam.

 

Aber Moritz hatte Beschützer... am selben Abend kam ein Mann zu uns, er brachte uns den strampelnden Moritz zurück.

Da war der Kater mit den Kindern in den Schulbus eingestiegen.

An der Schule stieg er mit Kinder wieder aus und wartete,völlig irritiert.

 

 

Mir ging es mal so mit einem Labrador. Auch an der Schule.

Der Busfahrer suchte jemanden, der sich dem zugestiegenden Hund annahm.

 

Ich kannte den Hund,Frauchen ging jeden Tag den Weg , mit Hund und Kindern.

 

So konnte ich Danke handeln.

 

 

 

 

PS: nie wieder ist  Moritz in den Bus eingestiegen, auch Kater sind lernfähig

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit einigen Tagen beherbergt das Tierheim einige Pfoten mehr...
Bei einer Kontrolle wurden mehrere Rassehunde beschlagnahmt.

Leider steckt bei Animal Hording Fällen oft ein pyschische Tiersammelsucht dahinter. Deshalb ist ein Rückfallrisiko besonders hoch.

In dunklen Zimmern wurde mit ihnen "gezüchtet". Zeit für Fellpflege gab es anscheinend nicht. 

Einige sind auch sehr ängstlich.

Wir werden den Hunden gerne helfen.

 

Inzwischen liegt die (vielleicht erste?) Tierarztuntersuchung hinter den Hunden. Sie sind nun befreit von einigen krabbelnden Mitbewohnern. Auch die Tierpfleger haben den ein oder anderen Flohstich abbekommen, bevor das Mittel anschlug... Auch Entzündungen an Augen und Ohren werden nun behandelt. Die Hunde erdulden dies bisher sehr tapfer.
Die Fröhlichen unter ihnen haben nun auch schon eine kleine Wellnessbehandlung hinter sich, um die hübschen Hunde herauszubürsten, welche sie eigentlich sind. Die Ängstlichen dürfen nun erst einmal ankommen und das ein oder andere Bestechungsleckerli genießen... 

 

Nach und nach wurden die Hunde aus ihrem alten Fell befreit. Die meisten besitzen soviel alte Unterwollle,  als würden sie mit einem Pelzmantel herumlaufen. Im Winter ist eine mitwachsende Winterkleidung wirklich praktisch - bei über 30 Grad aber eine wirkliche Belastung für die Tiere. 
Mühsam muss nun die alte Unterwolle heraus gekämmt werden. 

 

Für eine Vermittlung sind die Hunde derzeit noch nicht bereit. Wir stellen sie mit Namen vor, sobald sie soweit sind.

FB_IMG_1561923132517.jpg

FB_IMG_1561923134762.jpg

FB_IMG_1561923155863.jpg

FB_IMG_1561923535263.jpg

FB_IMG_1561923561279.jpg

FB_IMG_1561923137052.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss sagen dass mir bei den Animal Hording Fällen auch immer die Menschen Leid tun.

Wird aber nicht meistens ein Riegel bei solchen Fällen vorgeschoben? Also Haltungsverbot oder so ausgesprochen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In diesem Fall gab es bereits ein Tierhalteverbot. Aber daran wurde sich nicht gehalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb asti:

In diesem Fall gab es bereits ein Tierhalteverbot. Aber daran wurde sich nicht gehalten. 

 

Schlimm sowas.

Weißt du ob ein Psychologe bei sowas eingeschaltet wird? Hab mich das öfter schon gefragt. Im Prinzip sind die Leute ja suchtkrank. Und nur wegen einem Verbot wird sich ein suchtkranker ja nicht davon abhalten weiter zu machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz blöd sowas. Aber gut, dass den Tieren noch relativ früh geholfen werden konnte. Sie sehen zumindest auf den Bildern nicht extrem mangelernährt oder so aus. Wurden die Aufgrund einer Kontrolle gefunden? Bei wiederholtem Fall von Animal Hording mit Haltungsverbot, würde ich ja davon ausgehen, dass es ab und zu kontrollen gibt. Zumindest wäre das ja wünschenswert :( Aber so etwas gibt es ja auch leider leider nicht bei anderen Süchten. Es sei denn man kümmert sich selber darum. Stimme Sampower in all dem gesagten zu.

Ich hoffe die kleinen können schnell wieder vertrauen fassen und merken, dass die Welt auch viel schönes für sie bereit hält. Sind ja wirklich sehr schöne Hunde bei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb sampower:

 

Schlimm sowas.

Weißt du ob ein Psychologe bei sowas eingeschaltet wird? Hab mich das öfter schon gefragt. Im Prinzip sind die Leute ja suchtkrank. Und nur wegen einem Verbot wird sich ein suchtkranker ja nicht davon abhalten weiter zu machen

 

Ob ein Psychologe eingeschaltet wird, weiß ich nicht. Aber ich vermute mal nicht, denn die Behandlung von Erkrankungen ist eine persönliche Entscheidung. Es sei denn, derjenige hat einen gesetzlichen Betreuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: FOC, 4 Jahre, Epagneul Breton - hatte bisher nicht viel Glück im Leben

      FOC: Epagneul Breton, Rüde, geb.: Dezember 2013, Gewicht: 25 kg, Höhe: 56 cm   FOC wurde ursprünglich im Tierheim geboren, nachdem seine Mutter tragend abgegeben wurde. Nur drei Tage später gebar sie dort ihre Welpen, die auch bald ein Zuhause fanden. Nun aber kam FOC zurück. Seine Familie ist in eine Wohnung gezogen, in der keine Hunde erlaubt sind. Und scheinbar hatte er es dort auch nicht wirklich gut. Zunächst zeigte sich der hübsche Rüde ängstlich, bellte alle Menschen a

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: AILA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - bildhübsch

      AILA: Schäferhund-Mix-Hündin , Geb.: Juni 2015 , Gewicht: 35 kg , Höhe: 60 cm   AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat, erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und so entschied sie, dort zu bleiben. Der Mann verschenkte alle Welpen nur einen Welpen (VILLY) und seine Mutter AILA behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: LLUNA, 4 Jahre, Schäferhund-Mix - eine absolut menschenfreundliche Hündin

      LLUNA: Schäferhund-Mix, Hündin, geb.: März 2015, Gewicht: 31 kg, Höhe: 63 cm   LLUNA kam mit ihrem Bruder Tro und ihrem Vater Chow ins Tierheim. Bisher lebten sie wohlbehütet bei älteren Menschen in einem großen Landhaus. Leider mussten die Besitzer aufgrund ihres Alters ins Seniorenheim uns so mussten sie sich schweren Herzens von ihren Hunden trennen. LLUNAs Vater starb einige Wochen später mit seinen 14 Jahren im Tierheim. Und so blieben LLUNA und TRO übrig. LLUNA kennt bi

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Manresa: VILLY, 1 Jahr, Schäferhund-Mix - ein bildschöner Kerl

      VILLY: Schäferhund-Mix-Rüde , Geb.: September 2017 , Gewicht: 38 kg , Höhe: 67 cm   VILLY ist der Sohn von AILA, die wohl ihr ganzes Leben in Freiheit und ohne Besitzer verbracht hat. Sie erschien eines Tages mit ihren Welpen an einem Haus, wo sie von dem Hausbesitzer gefüttert wurde und blieb. Der Mann verschenkte alle Welpen, nur VILLY und seine Mutter behielt er noch eine Weile. Die Beiden lebten dort in Freiheit und ohne festen Bezug, bis der Mann sie zu uns brachte. VILLY kan

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim aixopluc: ENZO, 3 Jahre, Mischling - ein hübscher, großer Rüde

      ENZO: Mischling, Rüde, geb.: 01.2014, Höhe: 65 cm, Gewicht: 30 kg   ENZO ist ein Fundhund. Sein Besitzer hat sich nie gemeldet, um den hübschen Rüden wieder abzuholen. Der große Mischling ist sehr aktiv und liebt es zu laufen. Menschen, die gerne wandern oder viel joggen, hätten in ihm einen wundervollen Begleiter. Allerdings sollten seine neuen Menschen wissen, dass er auch schon mal mit vollem Körpereinsatz in die Leine geht, um an den Fleck zu gelangen, an den er gerne möchte.

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.