Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Petman Fertig-BARF aus der Tiefkühltruhe, Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

Ich bin eigentlich nicht wirklich ein Fan von fertig BARF, bzw habe ich es noch gar nicht ausprobiert, da ich selbst ja auch am liebsten frisch esse ;)

Jetzt werde ich aber mit meinem kleinen Terriermix ca eine Woche bei meiner Familie sein, dort gibt es keinen BARF Shop und alles einzeln zu kaufen, ist mir für die paar Tage etwas zu aufwendig, vor allem weil wir Abends ankommen werden.

 

Hat jemand Erfahrungen mit dem fertig Barf von Petman?

Für mich würde der BARF-In-One Juniormix in Frage kommen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erfahrungen habe ich keine, aber für eine Woche ist das doch ok. Ich finde Petmann vergleichsweise teuer, da würde ich mir lieber Portionen einfrieren und in einer Kühlbox lagern/transportieren.

Wobei ich meinen Bolle auch mit TroFu füttere, damit er das kennt. Normalerweise füttere ich auch frisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal eine Packung von Petman… Hat ziemlich gestunken.

Sonst kann ich ich Hilde anschließen. Ein paar Tage "Junkfood" überlebt der Hund ;)

Ich nehme meist die Würste von "Fleischeslust" mit, bzw hatte dieses Jahr "Trockenbarf" von "just4dogs" probiert.

Das war etwas teuer und die Stücke sind ziemlich klein geschreddert, aber für die Woche Urlaub hat's es getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Notfalls geht auch Fleisch aus dem Supermarkt - meist muss man ja doch einkaufen wenn der Besuch länger da ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch recht gutes Dosenfutter, wo man ausweichen kann. Unsere Hunde bekommen in der Hauptsache selbst gekochtes, kennen aber auch Dose und Trockenfutter.

 

Wir füttern, wenn´s Dose gibt, Grau, Dr. Clauder und Natures Menue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn das Petman nun nicht, aber wir bestellen auch immer mal die Menüs vom Tierhotel. Das sind immer 800g (auch in kleineren Portionen bestellbar, also zB 4 x 200 g) und in so Würsten tiefgefroren, in verschiedenen Zusammensetzungen.

Und die kosten weit weniger als die Petman-Dinger. Ok... so schicke Frosttaler gibt es nicht. andererseits... tiefgekühlt mal eben mit der Säge durch und dann hat man auch Taler ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich füttere auch großteils frisch, aber im Urlaub ist mir das zu kompliziert mit dem TK-Zeugs. Da gibt es bei uns dann auch das Fleischeslust-Nassfutter (Und Mücke liiiieeebt es).

 

Anfangs hab ich, wenn ich ein paar Tage bei meinen Eltern war, auch immer das TK-Fleisch mitgehabt. Aber irgendwie hat sich deren Begeisterung über den angetauten Pansen im Kühlschrank in Grenzen gehalten :ph34r:

 

Wenn du dich für Nassfutter entscheidest, probier aber ein, zwei Portionen daheim aus, ob es gut vertragen wird und ob es der Zwerg auch mag. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Anfangs hab ich, wenn ich ein paar Tage bei meinen Eltern war, auch immer das TK-Fleisch mitgehabt. Aber irgendwie hat sich deren Begeisterung über den angetauten Pansen im Kühlschrank in Grenzen gehalten :ph34r:

 

Hahahaha, das kann ich mir vorstellen. :D

Allerdings haben meine Eltern 2 junge Zwergschnauzer, die bisher mit Trockenfutter gefüttert werden und meine Mama ist jetzt auch recht neugierig geworden, weil ich meinen kleinen Racker aus Überzeugung barfe. Deshalb hat sie sich mal umgeschaut (sie wohnen SEHR ländlich) und in der Nähe einen Laden gefunden, der eben diese Petman Tüten hat. Sie hat 2 Mal den Junior Mix gekauft, ich weiß also ehrlich gesagt gar nicht, wie teuer der ist.

Ich habe zum Glück eine Straße weiter einen tollen BARF Shop, den es seit 20 Jahren gibt und kann da immer alles frisch kaufen.

Auf Dauer wäre für mich so ein TK BARF ohnehin keine Lösung. Es geht eben nur um die Woche, die ich dort sein werde. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenn das Petman nun nicht, aber wir bestellen auch immer mal die Menüs vom Tierhotel. Das sind immer 800g (auch in kleineren Portionen bestellbar, also zB 4 x 200 g) und in so Würsten tiefgefroren, in verschiedenen Zusammensetzungen.

Und die kosten weit weniger als die Petman-Dinger. Ok... so schicke Frosttaler gibt es nicht. andererseits... tiefgekühlt mal eben mit der Säge durch und dann hat man auch Taler ;)

Kannst du mir sagen, ob das gefrorene Fleisch sein Gewicht verändert, wenn es aufgetaut ist? Weil dann stelle ich mir das mit dem Auftauen in Portionen schwierig vor.

Mich würde auch interessieren, ob sich fertig BARF in Konsistenz oder "saftigkeit" irgendwie von frischem unterscheidet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Mich würde auch interessieren, ob sich fertig BARF in Konsistenz oder "saftigkeit" irgendwie von frischem unterscheidet.

 

Ok, die Frage verstehe ich jetzt nicht ganz. Weil die Konsistenz von selber zusammengemixtem Barf ja extrem unterschiedlich sein kann. Nimmt man geschnittenes oder gewolftes Fleisch. Huhn hat generell andere Konsistenz als Lamm oder gar Pansen. Und dann kommst noch ganz wesentlich drauf an, was man dazu gibt: Ohne oder mit Kohlehydrate? Und wenn ja, welche (alleine schon Reisflocken und richtiger Reis sind ein großer Unterschied). Wie wird das Gemüse geschreddert? Oder wird es gar gedünstet und dann püriert.

 

Insofern wird dir diese Frage wahrscheinlich niemand beantworten könnne, denk ich :think:  - weil ja niemand weiß, wie die Konsistenz von DEINEM Barf ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fertigbarf? Komplettmenü? Frisch?

      Hallo,  Wir wollen unsere junghündin barfen. Nun habe ich schon viel gelesen jedoch weiß ich ganz genau das ich eine kleine chaosqueen bin und gerne mal was vergesse bzw auch einfach zu unsicher bin um alles selber zu machen, außerdem ist da auch noch der zeitliche Faktor. Macht es wirklich so viel Unterschied ob man alles komplett frisch macht oder ein komplett Menü ( bin da zb auf Belloandfriends oder den barf-komplett-shop) gestoßen oder fertigbarf (zb petman all in One) kauft ? Könnt ih

      in BARF - Rohfütterung

    • Hündin ist träge, fertigbarf

      Hallo zusammen,   Ich bin ganz neu hier und wende mich direkt mit einer Frage an euch.   Ich barfe meine fast 2 jährige Beagle-Jack Russel mix Hündin nun ein gutes Jahr. Sie wiegt etwa 10 KG. Ich bestelle immer das Fertigbarf von lico-nature. Dabei bekommt meine Hündin alle verschiedenen Sorten. Eigentlich frisst sie alle Sorten, ungern Geflügel. Ich mische das Futter ab und an mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln außerdem gebe ich auf das Futter einen Teelöffel leinöl.

      in BARF - Rohfütterung

    • Frostfleisch von Petman

      Wer füttert das Frostfleisch von Petman (beim Fr..napf z.B. erhältlich)? Laut Beschreibung sollen da 97 % Muskelfleisch drin sein und 2 % Fett (ich habe das Pferd, Elch, und Huhn). Also, wenn ich mir Pferd und Elch so ansehe, kann ich nur sehr wenig richtiges Fleisch erkennen, aber sehr viel Lunge und andere Sachen. Fett sind vom Gefühl her auch mehr als 2 %. Naja, dem Hund schmeckts. Hin und wieder bekommt er allerdings weichen Kot davon, wahrscheinlich, wenn ich gerade eine Portion mit viel

      in Hundefutter

    • Fertigbarf, was haltet ihr von dieser Marke? An die Fertigbarffütterer-Experten unter Euch

      Hallöchen, eine Frage an alle Barfer unter Euch... Wir haben seit 2 Jahren einen 36 Kilo 4 Jahre alten Amstaff Mix aus dem TH und haben ihn direkt auf Barf umgestellt! Dies ist unser erster Hund und wir wollten die artgerechteste und gesündeste Fütterungsmethode nehmen! Anfangs habe ich noch Pläne alla Swanie Simon gemacht und hab wöchentlich 3 Std in der Küche mit pürieren und schneiden zugebracht... Da sich das beruflich immer recht schwer zu handhaben lies bin ich dann nach einem Jahr auf Fe

      in BARF - Rohfütterung

    • ALASKA-Fertigbarf, gute Qualität?

      Hallo Leute, ich Teilbarfe seit einiger Zeit. Da ich aber noch Neuling auf dem Gebiet bin und mir die Zeit und der Mut zum selber Zubereiten fehlt, greif ich auf Fertigbarf zurück. Nach einigem ausprobieren gefällt mir das Fertigbarf von ALASKA von der Verpackung und der Vielfalt an Sorten am besten. Da ich aber mitgekriegt habe das es auch bei Fertigbarf unterschiede in Qualität gibt, wollte ich hier mal fragen was ihr so von ALASKA haltet und/oder ob ihr mir andere Fertigbarfhersteller emp

      in BARF - Rohfütterung


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.