Jump to content

Petman Fertig-BARF aus der Tiefkühltruhe, Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

Lemmy   

Soweit ich weiß wird das Gewicht beim Abfüllen, also vor dem Frieren, gemessen - das heißt selbst wenn es schwerer ist in TK hat es dann aufgetaut wieder seine 800 g Ich hab aber noch nie gewogen, wieviel die TK-Würste denn kalt wiegen. 

 

Also die Qualität beim Tierhotel fand ich bisher immer sehr gut. Die Menüs sind gewolft, also sozusagen Hackfleisch ;) , aber sehr schön in Geruch und Farbe. (Ok, Pansen riecht natürlich auch da nicht nach Rosen :D ). Ich hatte dort jedenfalls noch nie irgendwie gammelige Gerüche oder irgendwelche Bedenken einer anderen Art.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
katse   

Hallo. Ich hab mir geszern mal zum Probieren so eine Packung Petman Barf-in-one gekauft. Mit Pansen.

Geszern Abend waren alle (Hund und Katzen) ganz wild drauf, aber da gabs das noch nicht, nur mal kosten.

Heut morgen - Hund mampft morgens nicht mehr gern - hab ichs den Katzen einfach gegeben. Habens reingeschmatzt, aber jeine zwei Minuten später habens beide wieder ausgekotzt.

Woran lag das jetzt? Dürfen Katzen keinen Pansen?

Hab gelesen, man soll vorher einen Tag Fasten, damit der Darm entleert ist, aber daran kanns ja nicht liegen, das Zeug kam ja gerade bis zum Magen.

Und an einer zu abrupten Umstellung kanns ja auch nich liegen, war ja nur ein Portiönchen und wenn die draußen ne Maus fressen (das tun sie, hab ich schon zugeschaut), dann kotzen sie die ja auch nicht wieder aus.

Muss das mal beim Hund ausprobieren, aber die wollt bis jetzt noch nix. Mal warten.

Oder is das Zeug so scheiße, dass man davon kotzen muss?

LG Katse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Hallo. Ich hab mir geszern mal zum Probieren so eine Packung Petman Barf-in-one gekauft. Mit Pansen.

Geszern Abend waren alle (Hund und Katzen) ganz wild drauf, aber da gabs das noch nicht, nur mal kosten.

Heut morgen - Hund mampft morgens nicht mehr gern - hab ichs den Katzen einfach gegeben. Habens reingeschmatzt, aber jeine zwei Minuten später habens beide wieder ausgekotzt.

Woran lag das jetzt? Dürfen Katzen keinen Pansen?

Hab gelesen, man soll vorher einen Tag Fasten, damit der Darm entleert ist, aber daran kanns ja nicht liegen, das Zeug kam ja gerade bis zum Magen.

Und an einer zu abrupten Umstellung kanns ja auch nich liegen, war ja nur ein Portiönchen und wenn die draußen ne Maus fressen (das tun sie, hab ich schon zugeschaut), dann kotzen sie die ja auch nicht wieder aus.

Muss das mal beim Hund ausprobieren, aber die wollt bis jetzt noch nix. Mal warten.

Oder is das Zeug so scheiße, dass man davon kotzen muss?

LG Katse

War es vielleicht noch zu kalt? Ich hab meinem Hund mal das Barf nicht wirklich auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen, sondern direkt aus dem Kühlschrank gegeben, weil wir es so eilig hatten- das hat er auch direkt wieder ausgekotzt. War aber frisches, keins von Petman.

 

Also meinem Hund hat Petman Barf (Junior Mix) wohl gut geschmeckt, er hat es auch gut vertragen. Bloß sieht man in seinem Haufen hinterher ganz deutlich die Karotten Stückchen. :D Die kommen unverdaut wieder raus, frage mich, warum sie nicht püriert sind.

 

Ich finde es super einfach und bequem, man muss nix abwiegen und hat einfach diese kleinen Taler.

Aber irgendwie finde ich es auch etwas lieblos und eben das mit den Karotten stört mich ein bisschen. Und die Konsistenz, es erinnert mich irgendwie an diese abartige Thunfischcreme von Subway. :D

 

Ich bleibe bei frischem Fleisch, Obst, Gemüse und Kräutern. Habe aber jetzt immer, für den Notfall, eine Packung Petman im Gefrierfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lemmy   

Katzen fressen in der Regel keinen Pansen und keine Mageninhalte. Kann sein dass deine das erst noch lernen mussten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
katse   

Hallo, also kalt wars nicht. Aber kann wirklich sein, dass die den Pansen darin nicht vertragen haben.

Früher mal hatte ich meinem Kater ausversehen zu viel rohe Hühnerleber gegeben, wusste damals nicht, dass die davon nur ganz wenig haben dürfen, da hat er auch gereihert wie...

Mein Wauzi wills immer noch nicht essen, allerdings auch sein eigentliche Nassfutter nicht...noch nicht mal ein Leckerli. Hat wohl wieder einen Fastentag. Kann ichs also grad nich am Hund testen.

Aber ich weiß nicht, Hundi ist sehr mäkelig. Letztens fand sie sogar rohes Hühnerfleisch voll eklig, während es die Katzen mir aus den Händen gerissen haben.

Aber ist auch nicht schlimm. Als "Immer-Futter" würd ich das eh nicht wollen, erstens weils dann ganz schön teuer wär und zweitens, weil ich nicht glaube, aufgrund der geringen Menge, dass das dann da immer verfügbar ist. Wenn dann les ich mich irgendwann da mal richtig ein und machs dann richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
katse   

Update: Hundi hatte jetzt schlimmen Hunger und losgemampft. Scheint geschmeckt zu haben und sie hat es auch noch nicht wieder ausgekotzt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
gast   

Na das freut mich. :) Hast du die Portionen denn einfach als Taler aufgetaut und auch so in den Napf gegeben oder hast du das ganze noch mit ner Gabel oder so etwas zerdrückt? Das hab ich nämlich am Anfang gemacht, so dass er dann alles nur "aufgesaugt" hat. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
katse   

Also ich hab sie zum Auftauen in den Napf gelegt, der ist bis dahin ja unzugänglich und dann kurz vorm Geben hab ichs zerdrückt. Bin ein notorischer Kleinmatscher, schon immer gewesen durch die Katzen. Hab mich schon hier und da gefragt, obs der Hund lieber in Batzen mögen würde, aber dann kam meine Natur durch und ich hab gematscht. Dann kann immerhin niemand schlingen. (Sie schlingt aber eh nicht, sie kaut alles ganz penibel)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Laika2004   

Zum Schlachthof fahren, dort im Tierfutterhandel (Bremerhaven) sich selbst das Fleisch zusammen mischen und wolfen lassen und zuhause portionieren und einfrieren - das ist für uns (3 große Hunde) das kostengünstigste und inhaltlich zufriedenstellendste. Das ist ein bisschen Arbeit, dafür gibt es keinen Müll. Das Fleisch holen wir in den dazugehörenden, wiederverwendbaren Plastikeimer.

 

Aus Not haben wir jetzt mal fertiges Tiefkühlbarffleisch von Petman gekauft:

Das Menü "Wellness"(!) beinhaltet: weisser (!) Pansen, Maulfleisch, Schlund vom Rind, Mineralstoffe. Das billigste vom billigen - Kostenpunkt: knapp 6 Euro für 1 Kilo. Völlig überteuert. Was daran Wellness sein soll und was für Mineralstoffe zugegeben sind, weiss nur der Hersteller.

 

Was mich ärgert ist, dass oft mit Faulheit (vermutlich einfach menschlich) aber vor allem auch der Verunsicherung von Tierhaltern gespielt wird. Beim Tierarzt aber auch v.a. bei den Futtermittelherstellern.

Da kaufen nach Angabe von Fressnapf und Co viele "Fertig-Barf" - damit sie ja auch nichts falsch machen. Und es ist ja so praktisch. Man fühlt sich immer auch der sicheren Seite und muss nicht nachdenken. Darum kriegen Babys wahrscheinlich auch Hipp-Gläschen.

 

Und meine Meinung: Selbst wenn ich mal was "verkehrt" füttern sollte: Es ist alles besser als Frolic und Co.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.