Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Bei Regen Gassi gehen? Fehlanzeige!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

Mein sonst nicht müde zu kriegender 4,5 Monate junger Terriermix und ich haben ein Problem:

Bei Regen bekomme ich den kleinen Sturkopf einfach nicht aus dem Haus. Er bleibt stur vor der Tür sitzen, das höchste der Gefühle ist, dass er ganz nah an der Hauswand läuft, vielleicht 5 Meter, ganz schnell pinkelt und sofort wieder rein rennt.

Ich habe ihm so einen Regenmantel für Hunde besorgt, damit schaffen wir 2 Minuten und sein großes Geschäft, doch auch dann dreht er sofort wieder um und will nach Hause.

An solchen Tagen (es regnet ja nicht selten den ganzen Tag lang) ist er natürlich völlig unausgelastet, egal, wie sehr und womit ich ihn in der Wohnung beschäftige.

Außerdem ist mir ja auch wichtig, dass er sich draußen genügend bewegt- egal, bei welchem Wetter.

 

Hat hier vielleicht noch jemand einen regenscheuen Hund und kann mir ein paar Tipps geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ein 4 mon alter Hund sollte eh nicht zu viel laufen und das weiß Dein Terrier ;)

Dago war auch ein Schönwetterhund, aber ich ließ es nicht zu, dass er vor der Tür alle Pfoten in den Boden stampfte. Raus und durch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß, dass ein 4 Monate junger Hund nicht all zu viel laufen sollte, ja. Mein kleiner weiß es allerdings nicht, denn bei gutem Wetter würde er, wenn er könnte, den ganzen Tag draußen rumlaufen, toben und rennen.

Jedoch sind 1-3 Minuten pro Gassi-Runde wirklich zu wenig.

 

Naja, vielleicht kommen hier ja noch ein paar Tipps, denn "Raus und durch" versuchen wir ja schon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann setze ihn ins Auto und fahre ein Stück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe kein Auto. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann klemm ihn dir unter den Arm und trag ihn soweit weg bis die Umgebung spannender ist, als der Wunsch zurück zu wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten Hunde drehen in dem Moment auf, wo sie mal richtig nass geworden sind. Die meisten, längst nicht alle Hunde! 

Also raus mit ihm und lustig sein, Spaß haben, den Naturdurstlöscher genießen!

Meine Windhunde fanden Regen allesamt zum Kotzen, die Barsois konnten sich arrangieren, der kurzhaarige kann das nicht. 

Aber Herr Maier (der Terriermix) fand Wetter echt unwichtig. Egal, welches. Raus, raus, raus, toben, rennen, schnüffeln, wühlen gehen, das war wichtig. 

Frauchen in sicherer Nähe war zweitwichtig. Wetter... nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann klemm ihn dir unter den Arm und trag ihn soweit weg bis die Umgebung spannender ist, als der Wunsch zurück zu wollen.

Vielleicht hätte ich im Eingangspost schreiben sollen, was ich schon alles versucht habe.

Denn auch das "an einen spannenderen Ort tragen" habe ich mehrfach versucht. Er winselt ununterbrochen, zittert ein wenig und sucht sich, sobald er auf dem Boden ist, den nächsten halbwegs trockenen Ort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

4,5 Monate alt und völlig unausgelastet weil mal kein langer Spaziergang stattfindet?

Ich würde die Regentage nutzen um dem Hund beizubringen, was Ruhe ist. ;)

 

Natürlich sollte ein Hund jeden Tag Gelegenheit haben, sich ausgiebig zu bewegen. Aber wenn der Hund mit nassem Wetter so ein Problem hat, dann würde ich das (vorerst) akzeptieren. Dann kommt der Hund zum lösen raus und gut ist. Alles andere würde ich mit Geduld und Ruhe angehen und ihm das Gassigehen bei Regenwetter langsam schmackhaft machen.

 

Mit etwas Beschäftigung fürs Terrierköpfchen (Suchspiele und so, grundlegende "Gehorsamsübungen" sind in dem Alter auch nie verkehrt) sollte es  möglich sein, den Hund auszulasten. Wenn der Hund jetzt schon mehr fordert als du bieten kannst, dann sehe ich die Gefahr dass da ein überdrehter Terrierist heranwächst. Du musst mit gutem Augenmaß und Bauchgefühl eine Balance zwischen notwendiger Beschäftung und Ruhe finden, egal ob die Beschäftigung draußen oder drinnen stattfindet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn der absolut nicht raus will, würde ich ihn auch nicht zwingen. Hauptsache, dass er weiß, wo er sich lösen muss.

 

Ich habe hier auch so einen Kandidaten. Denny guckt mich bei Regen an, als hätte ich nicht alle Tassen im Schrank. Laufen im Regen ist für ihn die größte Zumutung auf diesem Planeten.

Trifft sich gut, denn ich muss auch nicht unbedingt bei Nässe raus. ;)

 

Allerdings stimme ich auch iwri zu, dass der kleine Kerl lernen muss, dass auch mal Ruhe ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gassi Freunde in Leimen gesucht....

      Gibt es hier vielleicht jemanden der aus leimen oder der näheren Umgebung kommt, und Lust hat mal mit uns spazieren zu gehen? Wir wohnen direkt an einem großem Feld, was wunderbar für Spaziergänge geeignet ist Gruß katja und charly

      in Spaziergänge & Treffen

    • Hund geht nur mit auserwählten Personen Gassi

      Hallo,    der Hund meiner Eltern weigert sich mit mir Gassi zu gehen, und das obwohl wir im gleichen Haushalt leben und er mich kennt. Morgens werde ich freudig begrüßt und auch tagsüber zeigt der Hund 0 Angst oder Abneigung. Ich habe es jetzt schon unzählige male versucht. Es scheitert schon an der Haustüre. Der Hund verweigert sich komplett und sträubt sich mit allen Vieren dagegen. Wenn ich ihn die Treppen runtertrage und es draußen versuche, bleibt er alle 5 Meter stehen und will z

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Abstände zwischen dem Gassi gehen

      Hallo,    Wir haben seit Samstag einen kleinen Mischling hund über den Tierschutzverein. Ich hab schon einiges gelesen, aber zu dem Thema gibt es ja doch sehr viele  Unterschiedliche Meinungen und dennoch wollte ich hier mal nach Rat fragen. Bzgl meiner Kinder war ein Austausch in Foren immer gut, warum also nicht auch beim Hund.  Mäxx ist Samstag bei uns eingezogen und hat zunächst nur in die Wohnung Gemacht. Man hat gemerk, dass ihn der Park vor der Tür noch nicht geheuer ist un

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bellt beim gassi

      Hallo Leute!   wir haben seit Mittwoch ein neues Familienmitglied, die Clementine (man schätzt sie auf 8 Jahre) Sie ist seit ungefähr einem Jahr in Deutschland und man hat sie aus Rumänien gerettet. Haben sie auch von einer Tierschutzorganisation. Eigentlich war sie auch schon bei einer familie, aber dort hat sie keine Ruhe gefunden da die Familie oft Besuch bekommen hat und sie immer gebellt hat wenn fremde Leute kamen.  Sie ist wirklich eine ganz liebe und noch etwas ängstlich,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • WhatsApp Gruppe fürs Gassi in Heidelberg

      Hallo zusammen, Ich suche noch nette Leute, die gerne zusammen in Heidelberg (Ehrenfriedhof, Strahlenburg, Königsstuhl, Bahnstadt, Neckar etc. Gibt ja hier viel) Gassi gehen möchten. Eventuell ergeben sich dadurch auch Kontakte für eine Urlaubsvertretung etc. Wäre doch schön, ein kleines Netzwerk aufzubauen.     Wenn ihr Lust habt, der WhatsApp Gruppe beizutreten, gebt mir Bescheid. Schöne Woche euch noch! Ev

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.