Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
segugiospinone

Abschied von Dr. Elisabeth Kenter

Empfohlene Beiträge

Die Streunerherzen e. V. nehmen Abschied von Dr. Elisabeth Kenter

http://www.streunerherzen.com/Index.html

Ich kannte sie nicht, aber ihr Text über alte Hunde spricht mir aus dem Herzen:

http://www.streunerherzen.com/Infos/Aufruf_Senioren.html

Möge Dr. Elisabeth Kenter im Regenbogenland all die Vierbeiner wiedertreffen, für die sie zu Lebzeiten gesorgt oder ein Zuhause gesucht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es tut mir leid, dass sie gegangen ist. Ich habe gelesen, was sie über alte Hunde schreibt, es ist so unglaublich einfühlsam und zärtlich. Ich wünsche ihr, dass sie von ganz vielen ihrer Schützlinge am Tor zum Regenbogenland abgeholt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel zu jung :(

Sie schreibt wirklich sehr schön und ich hoffe sie trifft alle Vierbeiner wieder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das tut mir sehr leid, so ein Mensch hinterlässt sicher eine grosse Lücke, bei der Familie, den Freunden und den Mitstreitern!

Und den Hunden, die solch eine Fürsprecherin verloren haben!

Ich hoffe, es gelingt mit der Zeit, diese Lücke zumindest ansatzweise zu schliessen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Abschied

      Da meiner Bitte bislang nicht nachgekommen wurde (PN an Mark), weiß nicht ob das Taktik ist, meinen account zu löschen und ich jetzt las, dass man sich zu verabschieden hat, komm ich dem nach und hoffe, dass mein Account dann gelöscht wird.   Tschüß an alle hier. Mein Abschied hat nichts mit den Löschungen anderer User zu tun. Allerdings fällt mir der Abschied nun um so leichter, da die gegangenen ohnehin die Personen waren, die ich hier am meisten geschätzt habe.   Ich hab e

      in Plauderecke

    • Diagnose Lungenkrebs-Abschied nehmen...

      Guten Abend miteinander... Ich weiss nicht warum ich überhaupt gegoogelt habe und hier drin gelesen habe... Suche nach hilfreichen Info's? Trost? Unser Äve 13 Jahre hat vor 5 Wichen ein Traubenkerkissen gefressen. Den darausresultierenden Darmverschluss liessen wir operativ entfernen, da er trotz seines hohen Alters noch sehr fit war. Während der OP rief der TA und informierte uns, dass man einen Tumor auf der Milz gefunden habe. Sonst habe sei nichts zu sehen. Da ein Hund gut ohne Milz leben k

      in Hundekrankheiten

    • Lungenkrebs - wir haben Abschied genommen?

      Hallo zusammen, Ich lese hier schon länger mit und habe öfter gesehen, dass Hundebesitzer hier Ihre Sorgen los werden können. Also probiere ich auch mal mein Glück. Unser 11 Jahre alter Belgischer Schäferhund, Groenendal um genau zu sein, hat Krebs. Besonders seine Lunge leuchtet von innen wie ein Weihnachtsbaum. Darauf gekommen sind wir durch seine ständige Schlappheit und dem Husten. Nach einer Weile hat er auch einen Tumor am Hals dazu bekommen, der wächst. Kurz und knapp, die Tierärzt

      in Hundekrankheiten

    • Abschied von meiner Fellmütze

      Morgen ist es dann soweit,ich muss Merlin gehen lassen!Er kommt nicht mehr alleine hoch,schwankt nur noch,fällt ständig hin!Heute musste die schwere Entscheidung getroffen werden!Ich habe 15 so schöne Jahre gehabt,leider ging das jetzt alles so schnell,vom erfahren der Krankheit bis jetzt sind gerade ca 7 Wochen vergangen und es ging rapide bergab,fast zusehends!Ich habe grosse Angst vor morgen und weiss garnicht wie ich das überstehen soll und wie ich weitermachen soll!

      in Hunde im Alter

    • Abschied

      Am 11.08.2013 ist meine über alles geliebte Lorna über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir hatten wundervolle 15 Jahre und 7 Monate bis ihr Körper bedingt durch den Herzfehler und dem Wasser in der Lunge nicht mehr konnte. Die letzten sieben Tage hatte sich ihr Zustand verschlechtert, wobei zwischendurch auch wieder Hoffnung war. Ich hatte in dieser Zeit die meiste Zeit in der Nacht mit ihr im Bad verbracht. Sie wollte nicht in ihr Körbchen. Habe mit ihr gesprochen. Ich merkte das uns nicht

      in Regenbogenbrücke


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.