Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kania

Rückwärtsniesen / Ausspucken von Mageninhalt

Empfohlene Beiträge

Hi,

mein Hund macht eigentlich schon immer etwas, dass ich als Rückwärtsniesen bezeichnen würde. In letzter Zeit konnte ich aber ein paar Mal feststellen, dass er nach dem Rückwärtsniesen eine durchsichtig-bräunlich-gelbliche Flüssigkeit mit kleinen Klumpen ausspuckt und dann wieder aufleckt. Ich vermute mal Mageninhalt?

 

Was könnte das bedeuten?

 

Allgemeinzustand ist übrigens sehr gut, die Lunge ist top und Blutbild auch.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tierarzt fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tierarzt fragen.

Stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tierarzt fragen.

 

Unbedingt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das Ausspucken ist komisch.

 

Rückwärtsniesen harmlos. Das machen unsere Iren auch öfters mal.

 

Kurz die Nase zuhalten, dann ist das vorbei.

 

Lg

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzwurm? 

 

Das, was er ausspuckt, aufsammeln, zum Tierarzt bringen. mikroskopieren lassen, weiter sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie muss man das denn aufsammeln? Wenn ich es mit einem Zewa wegwische ist ja alles vom Zewa aufgesaugt. Da kann man ja nichts mehr mikroskopieren, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein sauberes Messer, Zeug vom Boden abheben, in ein Kotprobenröhrchen (gibt's beim TA umsonst) bugsieren und zum TA bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

google mal Megaösophagus. Warst du schon beim TA?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückwärtsniesen mit Erbrechen

      Hallo zusammen,   mein Hund(ca 14/15Jahre) zeigt wieder ein neues Verhalten, das mir ein wenig Sorgen bereitet... Kurz zu seiner bisherigen Krankheitsgeschichte: Seit dem 09.2016 wissen wir das er ein sehr stark vergrößertes Herz hat. Nach zahlreichen Untersuchungen wurde er auf folgende Medis eingestellt: Vetmedin, Vasotop, Libeo (er hat Wasser in der Lunge). Außerdem hat er eine Schilddrüsenunterfunktion die auch mit Medis super eingestellt ist. Für seine Arthrose bekommt er momentan Traumeel (morgens und abends 2Tabletten). Eigentlich kommt er mit den ganzen Medis gut klar und ist auch relativ fit. Seit zwei Nächten macht mir jedoch ein neues Verhalten Sorgen... Er wird nachts plötzlich wach, bekommt dann einen Anfall von Rückwärtsniesen und Erbricht dabei Wasser (klar Flüssigkeit) und 3-4 Krümel Futter... Ich habe ihn beidemale ca 2-3 Stunden vorher gefüttert. Anschließend hustet er auch noch sicher eine Stunde immer wieder mal und sabbert (das macht er sonst nie), bis er dann einschläft. Das Rückwärtsniesen hat er früher schon oft gehabt, jedoch nie mit erbrechen. Ich werde vermutlich Freitag zum Tierarzt fahren, heute wird es einfach zeitlich zu knapp... Aber vielleicht habt ihr ja eine Idee was das sein kann, oder ob ich mir unnötig Sorgen mache.   Danke und liebe Grüße Jacqueline

      in Hundekrankheiten

    • Zu Hilf! "Erstickungsanfälle", Rückwärtsniesen?

      Oh man, der Nici macht mir schon wieder Sorgen.   Wir waren Gestern unterwegs und kurz bevor wir Heim gefahren sind hat der Nici noch an ein paar Grashalmen gelutscht. Vielleicht hat er auch einen geschluckt, keine Ahnung. Keine Minute später gingen dann diese "Erstickungsanfälle" los. Hatte er seit Monaten nicht mehr und ist dann auch schnell vorbei. Der Arzt damals sagte, das passiert wenn das Gaumensegel nach hinten klappt, Rückwärtsniesen wäre das. Kein Grund zur Sorge. Hatte der Nici das, war es gleich wieder vorbei und kam sehr selten vor. Am Freitag hatte er dann auch sowas, das hat ungefär 1-2 Minute gedauert. Für mein Befinden schon eher etwas lang im Vergleich zu sonst. War danach aber weg und alles gut. Gestern war es ähnlich, wieder etwas länger. Im Auto eingestiegen ging es aber weiter. Bei jeder Kurve, jedem Anfahren, jeder Huckel, etc. hat ihn zum erneuten würgen und grunzen veranlasst. Ich dachte es wäre jetzt einfach gereizt und wir haben uns Zuhause ein bisschen hingelegt. Gegen Abend wurde es dann auch besser. Im Liegen hat er nichts, erst sobald er sich irgendwie bewegt. Auf Gassi hatte er garkeine Lust, er ist nicht mal getrabt sondern nur hinter mir hergeschlichen und wir sind dann auch wieder umgedreht. Er sah irgendwie erschöpft aus. Die ganze Nacht war es dann ruhig und um halb fünf ging es wieder los. Hat ein paar Sekunden gedauert dann wars wieder gut, aber immer und immer wieder. Ich dachte wenn er heute Morgen was frisst und schluckt passts dann schon wieder. Heute morgen hatte er zwar etwas mehr Lust auf Gassi aber getrabt ist er immer noch nicht, ich also nach kurzer Strecke wieder umgedreht. Vorhin habe ich dann in der TK angerufen und wollte denen erklären was ist und ob sie mir ein Tipp geben können, was ich machen kann. Sowas wie ein "spezial"Griff oder Niesen herbeiführen. Ich kam nicht mal dazu alles zu erklären und wollte ihnen ein Video schicken. Die haben mich aber nicht mal erklären lassen sondern haben gesagt ich soll einfach mal vorbei kommen. Weil die IMMER sagen man soll einfach mal vorbei kommen Bevor ich jetzt also wieder in die Klinik fahr, habt ihr vielleicht eine Idee, irgendwas was ich ihm geben kann, falls das Gaumensegel irgendwo kleben geblieben ist oder noch Gras irgendwo steckt, oder... keine Ahnung      Ich hab hier mal noch zwei Videos.   Das hier ist von gestern abend.   Und das von heute morgen.   So geht das die ganze Zeit... Außer wenn er liegt. Grad ist es ruhig, er schläft. Danke schon mal. 

      in Hundekrankheiten

    • Rückwärtsniesen

      Hallo liebe Foris, Vielleicht kennts ja der eine oder andere... Rückwärtsniesen Mein Hund und ich kennens auch. Wenn er es bekommt weis ich nie so recht was ich tun soll um die Sache zu unterbrechen. Von sich aus hört er nicht so schnell auf denke das der (ich nenns einfach mal so) Anfall ein paar Minuten dauern könnte. Hab mal irgendwo gelesen das klopfen auf den Brustkorb es unterbrechen kann. Ist da was dran? Wie unterbrecht ihr das Rückwärtsniesen? Unterbrecht ihr es überhaupt? Sieht es bei euren Hunden auch so heftig aus? LG Anna und Klimt

      in Gesundheit

    • Rückwärtsniesen?

      Hallo. Gestern Abend hat Nelly ganz komisch gewürgt/gegrunzt, war aber nach kurzer Zeit wieder vorbei. Hat sich allerdings ganz anders wie ein Würgen angehört, eher als käme es aus Richtung Nase??? Weiß´nicht, wie ich das beschreiben soll. Heute Morgen ist es immernoch da. So ist es in Ordnung und sie pennt auch ganz normal hier auf meinem Schoß, nur wenn sie sich bewegt grunzt sie ab und an wieder. Wenn es richtig heftig ist, steht sie dann breitbeinig da und man hat die Angst sie würde gleich ersticken. Tierarzt wollen wir auch gleich anrufen, noch haben wir niemanden der Fährt, meine Mutter ist erst ab 10 erreichbar und dann hoffe ich, dass der Doc heute Zuhause ist, zumindest ist er sonst auch an Sonntagen erreichbar. Hat jemand Erfahrung mit diesem Rückwärtsniesen? Soll ja gerade Zwergrassen betreffen, aber kann es das sein, wenn sie sowas noch nie hatte? Es hört sich auf jeden Fall ganz anders an, als wenn sie etwas irgendwo stecken hätte. Das war ja damals der Fall, wo wir auch in der Tierärztlichen Hochschule mit ihr waren.

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.