Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hundewiesen in Dortmund vor dem AUS?

Empfohlene Beiträge

Brackel. Umzäunte Wiesen, auf denen Hunde ohne Leine spielen dürfen, stehen in Dortmund vor dem Aus. Die Kosten seien zu hoch, sagt der Tierschutzverein.

Am 15. Januar ist Schluss mit dem Herumtollen ohne Leine und Maulkorb auf der umzäunten Hundewiese an der Stadtbahn-Haltestelle Wieckesweg in Brackel. Die Stadt zieht nicht mit bei dem Vorhaben des Tierschutzvereins, Hundehalter mit einer jährlichen Gebühr für die Nutzung der Hundewiesen zur Kasse zu bitten. Die Flächen gehören der Stadt, werden aber vom Tierschutzverein als Hundewiesen betrieben - und das kostet rund 80.000 Euro im Jahr.

Erste Hundewiese in Dortmund steht vor dem Aus | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/erste-hundewiese-in-dortmund-steht-vor-dem-aus-id11190994.html#plx435270971

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traurig, dass immer bei den Hunden gespart wird. Hier werden die Hundewiesen, die nicht eingezäunt sind und oft an stark befahrenen Straßen liegen, kaum genutzt. - Wen wunderts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

80.000 Euro im Jahr? Wie setzen sich diese enorm hohen Kosten denn zusammen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns im Umkreis von 30 Km gibt es gar keine Hundewiesen, leider udn das obwohl wir ja immer eine so lange Leinenpflicht während der Brutzeit haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Kosten erscheinen mir auch unglaubwürdig hoch.

Gibt es wenigstens Alternativen (wenn auch ohne Zaun)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiß nicht ob das die Wiese ist aber die wo ich in Dortmund war, war kleiner wie mein Garten und da würde ich freiwillig keinen Fuss rein setzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Dortmund und drumherum gibt es genügend Wiesen und Wälder. Nur muss der Hund dafür gehorchen um frei zu laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Kosten erscheinen mir auch unglaubwürdig hoch.

Gibt es wenigstens Alternativen (wenn auch ohne Zaun)?

 

Eine Wiese ohne Zaun ist aus meiner Sicht nicht wirklich eine Alternative.

WIr haben hier bei uns auch zwei Freilaufflächen in der Stadt. Ohne Zaun und von Spazierwegen begrenzt. Beide auch so klein, dass ein Hund zwangsläufig einen der Wege kreuzt, wenn er mal losrennt. Innerhalb der einen Fläche sind auch nette Begrenzungen in Form großer Bäume mit dicken Baumstämmen. Einfach nur bescheuert, anders kann man das nicht bezeichnen.

Zum Glück haben wir keine Leinenpflicht zur Brut- und Setzzeit. Aber Hunde wie Mila oder Nonna können halt trotzdem nie frei flitzen, wenn man kein privates Grundstück hat, das sicher eingezäunt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Dortmund und drumherum gibt es genügend Wiesen und Wälder. Nur muss der Hund dafür gehorchen um frei zu laufen.

Heiko: In ganz Dortmund herrscht Leinenpflicht, aus diesem Grund hat der TSV auch die Hundewiesen geschaffen ;)

Die Kosten erscheinen mir auch unglaubwürdig hoch.

Gibt es wenigstens Alternativen (wenn auch ohne Zaun)?

Ist mir auch ein Rätsel, warum die Pflege einer Wiese so viel Geld verschlingen soll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.