Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Hundewiesen in Dortmund vor dem AUS?

Empfohlene Beiträge

Brackel. Umzäunte Wiesen, auf denen Hunde ohne Leine spielen dürfen, stehen in Dortmund vor dem Aus. Die Kosten seien zu hoch, sagt der Tierschutzverein.

Am 15. Januar ist Schluss mit dem Herumtollen ohne Leine und Maulkorb auf der umzäunten Hundewiese an der Stadtbahn-Haltestelle Wieckesweg in Brackel. Die Stadt zieht nicht mit bei dem Vorhaben des Tierschutzvereins, Hundehalter mit einer jährlichen Gebühr für die Nutzung der Hundewiesen zur Kasse zu bitten. Die Flächen gehören der Stadt, werden aber vom Tierschutzverein als Hundewiesen betrieben - und das kostet rund 80.000 Euro im Jahr.

Erste Hundewiese in Dortmund steht vor dem Aus | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/erste-hundewiese-in-dortmund-steht-vor-dem-aus-id11190994.html#plx435270971

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Traurig, dass immer bei den Hunden gespart wird. Hier werden die Hundewiesen, die nicht eingezäunt sind und oft an stark befahrenen Straßen liegen, kaum genutzt. - Wen wunderts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

80.000 Euro im Jahr? Wie setzen sich diese enorm hohen Kosten denn zusammen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns im Umkreis von 30 Km gibt es gar keine Hundewiesen, leider udn das obwohl wir ja immer eine so lange Leinenpflicht während der Brutzeit haben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Kosten erscheinen mir auch unglaubwürdig hoch.

Gibt es wenigstens Alternativen (wenn auch ohne Zaun)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiß nicht ob das die Wiese ist aber die wo ich in Dortmund war, war kleiner wie mein Garten und da würde ich freiwillig keinen Fuss rein setzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Dortmund und drumherum gibt es genügend Wiesen und Wälder. Nur muss der Hund dafür gehorchen um frei zu laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Kosten erscheinen mir auch unglaubwürdig hoch.

Gibt es wenigstens Alternativen (wenn auch ohne Zaun)?

 

Eine Wiese ohne Zaun ist aus meiner Sicht nicht wirklich eine Alternative.

WIr haben hier bei uns auch zwei Freilaufflächen in der Stadt. Ohne Zaun und von Spazierwegen begrenzt. Beide auch so klein, dass ein Hund zwangsläufig einen der Wege kreuzt, wenn er mal losrennt. Innerhalb der einen Fläche sind auch nette Begrenzungen in Form großer Bäume mit dicken Baumstämmen. Einfach nur bescheuert, anders kann man das nicht bezeichnen.

Zum Glück haben wir keine Leinenpflicht zur Brut- und Setzzeit. Aber Hunde wie Mila oder Nonna können halt trotzdem nie frei flitzen, wenn man kein privates Grundstück hat, das sicher eingezäunt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Dortmund und drumherum gibt es genügend Wiesen und Wälder. Nur muss der Hund dafür gehorchen um frei zu laufen.

Heiko: In ganz Dortmund herrscht Leinenpflicht, aus diesem Grund hat der TSV auch die Hundewiesen geschaffen ;)

Die Kosten erscheinen mir auch unglaubwürdig hoch.

Gibt es wenigstens Alternativen (wenn auch ohne Zaun)?

Ist mir auch ein Rätsel, warum die Pflege einer Wiese so viel Geld verschlingen soll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • (Klein)Kinder auf Hundewiesen

      Moin Moin!

      Auf unserer Stamm-Hundewiese ist eine ziemlich hitzige Diskussion entbrannt.
      Es geht um Kinder auf der Wiese, speziell kleine Kinder.

      Ich persönlich bin der Meinung, Kinder unter 6 Jahren haben erstmal gar nichts dort zu suchen, für die Kinder finde ich es zu gefährlich und für die Hunde zu stressig. Babys und Kleinkinder in der Trage/KiWa sind nochmal was anderes, die laufen nicht einfach über die Wiese.
      Ich gehöre aber halt auch zu den Leuten, die einen Hund haben, der Kinder grundsätzlich gruselig findet. Ab einem gewissen Alter, kann man Kindern ganz gut verständlich machen, wie sie mit Hunden umzugehen haben, aber selbst dann sollten die Aufsichtspersonen immer in Reichweite sein! Leider gibt es bei uns reichlich Leute die mit ihren Kindern zwischen 2-6 Jahren auf die Wiese kommen, die Kinder rennen durch die gegen, schmeißen und fuchteln mit Stöckern und versuchen fremde Hunde zu streicheln. Das finde ich absolut nicht okay! Eddy dreht vor Panik teilweise fast durch, wenn so ein kreischender Mini-Mensch auf ihn zu rennt und selbst wenn man die Leute bittet, mal ein Auge auf ihre Kinder zu haben, heißts nur "Jaja... Der kennt Hunde!". Und es geht weiter wie vorher...

      Ich steh mit meiner Meinung relativ alleine da, die meisten anderen sind der Meinung, mein Hund habe gefälligst die Kinder zu ignorieren oder zu mögen, ansonsten könne mein Hund halt nicht auf die Hundewiese.
      Ich finde, auf offiziellen Hundefreilaufflächen haben zu erst mal die Hunde vorrang. Das soll natürlich kein Freihfahrtsschein sein, damit mein Hund sich wie ein unerzogenes Arschloch benehmen darf, aber er ist eben nicht perfekt und hat halt seine Defizite.

      Es kam leider auch schon häufiger zu brennzligen Situationen, wenn fremde Kinder ungebremst auf Eddy zugerannt sind (ich stand nicht in unmittelbarer Nähe, es ist ne große Wiese) und er die dann erstmal kräftig verbellt hat oder wenn die Kinder dann trotzdem weiter auf ihn zu sind (obwohl ich schon angerannt kam und gerufen habe, dass der Hund bitte in Ruhe gelassen wird) und er die dann wegschnappt. Es kam noch nie zu Verletzungen und ich denke auch, man müsste Eddy schon extrem bedrängen, damit er sich wirklich mal körperlich zur Wehr setzt, aber mir ist trotzdem immer Mulmig wenn Kinder auf der Wiese sind.

      Ich finde Eddy's Reaktion nicht falsch. Er möchte in Ruhe gelassen und nicht angefasst werden und er warnt erstmal sehr Eindeutig. Die meisten Kinder verstehen diese Warnungen dann aber einfch nicht. Denke ich da echt so verquer? Ich finde einfach, wenn man schon unbedingt seine kleinen Kinder mit auf eine Hundwiese nimmt, sollte man sie bei sich in der Nähe behalten und nicht einfach über die Wiese rennen lassen. Ich lasse meinen Hund doch auch nicht auf nem Spielplatz frei laufen?!

      Wie seht ihr das? Und weiß vielleicht jemand, ob das Ordnungsamt ggf. Leute mit Kindern vom Platz schicken kann? Darüber haben wir nämlich auch diskutiert, was man denn machen kann, wenn Kinder die Hunde massiv belästigen und die Begleitpersonen total uneinsichtig sind.
       

      in Plauderecke

    • Hunde(sport)verein im Raum Dortmund?

      Hallo zusammen,   ja, ich weiß, gerade frisch angemeldet und schon muss ich mich zu Wort melden. Aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand ein wenig auf die Sprünge!   Wie bereits in meinem Vorstellungsthread beschrieben, ist Bentley vor etwas mehr als 3 Wochen bei uns eingezogen. Jetzt habe ich mir überlegt, mit ihm vielleicht einem Hundesportverein beizutreten. In Dortmund gibt es einige davon, wenn auch leider nicht in dem Stadtteil, in dem wir wohnen. Da ich aber von sowas vorne und hinten keine Ahnung habe, hoffe ich darauf, dass hier vielleicht jemand mit einem der Dortmunder Hundesportvereine schon seine Erfahrungen gemacht hat und eventuell berichten kann. Vor Allem geht es mir um die Grundausbildung, die mit etwas Unterstützung ja doch leichter klappt als mit Büchern und Internet. Natürlich interessieren mich auch eher allgemeinere Dinge, die nicht nur auf den Großraum Dortmund zutreffen: mit welchen Kosten kann ich beim Beitritt in einen Hundeverein rechnen (Anmeldegebühr, monatl./jährl. Beiträge etc)? Woran erkenne ich einen guten Hundeverein?   Dafür bedanke ich mich schon im Voraus und lasse auch noch viele Grüße da.   Christina mit Bentley

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hundemesse Dortmund

      Habe Euch ein paar Eindrücke von der Messe mitgebracht..                        

      in Hundefotos & Videos

    • Yorkshire Terrier "Vom Königsschlößchen" aus Dortmund, Wurftag: 20.11.2008 gesucht

      Hallo, ich suche Wurfgeschwister von meinem Yorkshire Terrier. Er hieß offiziell "Magic Blue Wonder vom Königsschlösschen" und ist am 20.11.2008 in Dortmund geboren. Soweit ich weiß, hat er zumindest eine Schwester . Wäre schön, wenn sich diese finden würde!

      in Wurfgeschwister

    • Gassitreffen Dortmund

      Hallo Liebe Hundefreunde, Wir dind eine kleine Fsmilie. Miriam,Adrian,Barney (labradoole) und milosz(der sich momentan noch in meinem Bauch befindet:)). Wir suchen Leute, die im Raum Dortmund gerne im Rudel mit ihren Hunden Gassi gehen. Wir gehen im Rudel vorzugsweise ohne Leine damit die Hunde auch was davon haben,rumtollen und spielen können:) Wer kommt auch aus Dortmund und hätte Lust sich uns anzuschließen? Liebe Grüße

      in Vorstellung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.