Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Styroporkügelchen fürs Hundekissen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

 

hier herrscht akuter Körbchenmangel... :ph34r:

 

unsere bisherigen gehen alle langsam aber sicher den Gang alles irdischen und jetzt muss was neues her... allerdings ist hier ja immer noch Baustelle, weswegen teure Neuanschaffungen noch warten müssen...

 

jetzt bin ich über eine Anleitung zum selber nähen aus Kaffeesäcken gestoßen... find ich optisch echt cool! passt von der Größe und ist stabil :)

 

Als Füllung würde ich gerne besagte Styroporkügelchen nehmen... nur... wieviel brauch ich denn da?

 

Irgendwo in den Tiefen meines Hirns spukt die Information herum, dass irgendein FOri mal welche bestellt und sich völlig mit der Menge verschätzt hatte... Das würde ich gerne vermeiden :D

 

ach so die Säcke sind etwa 90x70 cm B)

 

Helena

 

PS: Wer noch andere günstige Ideen hat, immer her damit! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ja einige Kissen mit Styroporkugel gemacht (für Menschen!), ich versuch morgen mal rauszufinden, wieviel es brauchte.

Ganz klar ist, es braucht VIEL mehr als man denkt. Ich glaube es wär günstiger gewesen, einen Sitzsack zu kaufen und umzubauen, als nur Kugeln zu kaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

oh cool! eine Expertin :D :D :D sehr fein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darf aber keiner nen Zahn dran setzen...das ist supernervig, wenn das Zeugs überall rumfliegt.

 

Ich habe immer noch ein grosses Toschabett im Keller. Kunstleder, gepolstert an 3 Seiten, dunkelbraun (es gibt sicher Schöneres), Kissen, Inlay, müsstest Du je nach Hundelaune gestalten (Toscha hat das polywattierte Kissen innerhalb 3 min zerlegt - sie bevorzugt solid grounds  :rolleyes: ). 

 

Müsste ich ggf. nur mal abstauben und irgendwie preissinnvoll nach Ba - Wü bringen lassen...ist Rottigrösse - also iwo bei 1,20 X 0,70 oder so. 

Messe gerne nach.

 

Grund des Verlassens: Sie quetschte sich in Pension immer ins Vizsla - Bett...solange, bis ich es einfach geschenkt bekam. Bis heute ihr Lieblingsteil...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich von meiner Sitzsackerfahrung berichten darf, Styropor verzieht sich links und rechts von einem, wenn man sich bewegt. Irgendwann sitzt bzw liegt man auf dem Boden..

Also wenn der Sack nicht ganz voll gefüllt ist.

Ich habe für mein Hundekissen ein Inlet mit Schaumstoffresten gefüllt.

Die kann man recycelt und geschreddert kaufen.

Vorteil gegenüber Füllwatte, liegt sich nicht platt. Und ist auch nicht so warm wie Styropor.

Wenn dein Werk vollendet ist, zeigen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das auch eher kräftig mit alten Stoffresten füllen (das Kleinreissen wird 1-2 Deiner Hunde möglicherwiese grossen Spass machen...) als mit Styropor.

 

Ansonsten:

Ich könnte - wie geschrieben - nur mit dem "Aussenrum" dienen und den Innrenraum messen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wir haben gerade testhalber ein kleines Kissen mit Styropor gefüllt.

 

Ansich eine feine Sache (sofern man auch die richtigen Kügelchen kauft ;) ) , allerdings ist es mit der Menge sehr individuell!

Polly macht sich darin eine Kuhle und ist happy. Sie liegt nicht auf dem Boden, die Kugeln drücken sich logischerweise zur Seite und bilden

dadurch einen festen (!) Rand. Damit das passiert muss sie aber auch die Mitte treffen, sonst hängt der halbe Pöter daneben.

 

Wir testen weiter..

 

Edit: 90x70cm ist defintiv zu klein für deine Bande, sofern du mit Styrpor füllen willst. Oder wolltest du mehrere zusammennähen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde alte Kopfkissenbezüge 80/80cm hernehmen und diese mit alten Stoffresten z. B. von alten Bettbezügen befüllen und zunähen.

 

diese kannst du evtl. im Freundeskreis, bei der Verwandtschaft geschenkt bekommen.

 

Hat den großen Vorteil, dass du die Kissen samt Füllung in deiner Waschmaschine waschen kannst.

 

Das habe ich bei Poldi´s Kissen gemacht. Da wurden es allerdings zwei alte Badehandtücher der Töchter, die ich zusammengenäht und mit Resten von meinen Vlieszergeln befüllt habe. Die habe ich über längere Zeit mal gebastelt für unseren Hundeverein und die Reste der Vliesdecken immer brav aufgehoben.

 

Das Teil wurde aber fast zu schwer für die Waschmaschine, daher mein Tipp - nimm Kopfkissenbezüge, die sind kleiner und folglich werden die nicht so schwer.

 

Davon kannst du ja dann 2 in deine Kaffeesäcke stopfen. Die Idee finde ich klasse, wir haben hier bei uns auch eine kleine Kaffeerösterei und die Kaffee-Jute-Säcke sind echt dekorativ!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde alte Kopfkissenbezüge 80/80cm hernehmen und diese mit alten Stoffresten z. B. von alten Bettbezügen befüllen und zunähen.

 

Wir nehmen alte Bettbezüge, lassen die 1 x teilen, zusammennähen und dann kommt einfach eine alte Bettdecke rein. Kann auf 90 Grad gewaschen werden, wenn es nötig sein sollte und ansonsten tauschen wir nur die Bezüge. Oder ich nehme als Inlett eine alte Wolldecke, die aber eben nicht so heiß gewaschen werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Tetraeder-Kissen

Zum bequemen rumhängen, ablegen von Büchern und Tablet

23445647af.jpg

Konstruktion zum verlustfreien Umfüllen der Styroporkugeln :)

23445602jo.jpg

Ich weiss nicht, ob Styroporkugeln die beste Füllung für so grosse Kissen sind, da musst du ständig das Bett aufschütteln.

Ich würde es folgendermassen machen:

Für zu unterst:

8cm dicke, recht feste Schaumstoffmatte zuschneiden lassen,

Darüber

5cm dicke, weichere Schaumstoffmatte

Zuoberst

Eine alte, weiche, waschbare Bettdecke

Die 3 Schichten in einen alten Deckenbezug und dann den Überzug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.