Jump to content
Hundeforum Der Hund
segugiospinone

BETTY - schwerste Hautprobleme quälen sie :-(

Empfohlene Beiträge

24744832ux.jpg

24744830re.jpg

24744831tc.jpg
 

BETTY
ist gesundheitlich ein absoluter Notfall. Die 10 Jahre alte Maremmano-Mix?-Hündin kam als Saugwelpe ins Tierheim und wurde mit der Flasche aufgezogen. Sie hat seit Jahren schwerste Hautprobleme und leidet im wahrsten Sinn des Wortes unter ihrer Erkrankung. Gerade deshalb ist es immens wichtig, dass wir sie schnell aus dem Tierheim herausholen und in ein ruhiges Zuhause umsetzen können.

 

http://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/huendinnen/betty/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn mir vor 6 Wochen jemand gesagt hätte, dass wir es dank unheimlich vieler lieber Menschen schaffen, Betty binnen dieser kurzen Zeit nach Deutschland zu holen, ich hätte es nicht geglaubt. Aber das Unglaubliche wurde wahr: Betty a bordo, Betty ist auf dem Weg nach Deutschland. Vom Meer in der Nähe von Rom ans "Meer" im Norden von Deutschland, die Nordsee.

Und es ist 5 vor 12 für die Maremmano-Oma:
25231192zl.jpg

Ich bin überglücklich und allen Unterstützern von Herzen dankbar!

 

Alles wird gut, Betty!

 

http://www.cani-italiani.de/paten-gesucht/betty/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Betty wurde zwischenzeitlich vom Tierarzt in Narkose gelegt, gebadet, geschoren, Hautstanzungen genommen und die Zähne saniert.
Die Diagnose: Betty leidet unter einer extremen, bakteriellen Infektion.

Seither wird sie alle 2 Tage gebadet und siehe da, sie ist auf dem Weg der Besserung.

25922344eg.jpg


Mehr auf ihrer Homepage: http://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/huendinnen/betty-in-deutschland/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Gottchen.. die besten Wünsche für die Maus, jetzt kann es nur noch aufwärts gehen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal ist es kaum auszuhalten, solche armen Wesen anzusehen.

Ich wünsche der Süßen, dass sie juckfrei und zufrieden noch ein paar schöne Jahre haben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Mensch sie sieht schlimm aus. 
Zum Glück wird ihr jetzt geholfen. Danke an die Menschen, die ihr helfen. 
Bald wird es ihr gut gehen und sie wird bestimmt eine Schönheit. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlichen Dank für Eure lieben Wünsche für Betty :kuss:

 

Ach Mensch sie sieht schlimm aus.

 

Das Bild ist schon wirklich toll. Sie sah zwischendurch wirklich fürchterlich aus, da ist das jetzt echt eine Wohltat dagegen. Und so fühlt sich Betty sicher mittlerweile auch wesentlich besser. Wird agiler, die Lebensfreude kehrt zurück.

Es war viel Geld nötig für die bisherigen Behandlungen, aber dank einer tollen Hundeschule, die die Erlöse einer ihrer Wanderungen für Betty gesponsert hat, dank lieber Paten und sagenhaft vielen großzügigen Spendern konnten wir alles finanzieren. Hut ab vor all diesen tollen Menschen :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das schaut ja schlimm aus.

Der arme Hund.

 

Da frage ich mich wirklich, ob es Sinn macht, sie jahrelang leiden zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da frage ich mich wirklich, ob es Sinn macht, sie jahrelang leiden zu lassen.

 

Diese Entscheidung treffen die Leute vor Ort in Italien. Es ist ja auch nicht so, dass sie keinem Tierarzt vorgestellt wurde in all den Jahren. Nur wurde halt das Falsche untersucht (z. B. Leishmaniose).

Selbst mit den diversen Zeitverzögerungen, die wir ebenfalls nicht beeinflussen konnten. ist der Erfolg nun nach den zwei Monaten, die Betty in Deutschland lebt, schon gut sichtbar. Das hatten wir so nicht erwartet, gerade auch, weil die Demodikose (die wir bei Betty vermutet hatten) bei unserem Dauerpflegehunde Houdini wesentlich langwieriger in der Behandlung ist.

 

Das wirklich Frustrierende ist, dass es massenweise Hunde in den italienischen Tierheimen gibt, die keinerlei Hilfe bekommen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, frustrierend und schlimm.

Ich bewundere die Menschen, die das täglich mitanschauen und miterleben müssen.

 

Aber ich frage mich halt, ob man Hunde, die keine oder nur wenig tierärztliche Hilfe bekommen (können) nicht dann lieber von ihrem Leiden erlösen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...