Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Hunderampe für runde Treppe ?

Empfohlene Beiträge

Hallo. 

 

Ich ziehe bald in eine Wohnung mit zwei Etagen die durch eine Treppe verbunden sind die halt leicht nen Bogen macht. 

 

Nun soll mein Hund keine Treppen laufen (bitte keine Diskussion darüber - ich will einfach nicht das er andauernd Treppen laufen muss) aber ich bin am überlegen wie man da jetzt eine Rampe hinbauen kann, sodass er die Treppe trotzdem benutzen kann. 

 

Hat jemand sowas schonmal gemacht ? Oder kennt ein material das man dafür benutzen kann ? Ich bin irgendwie trotz googeln immernoch sehr ratlos 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Mrs. Midnight,

 

der Thread ist schon ein paar Monate her aber ich denke eine Antwort zu dem Thema kann auch zukünftig nützlich sein. Grundsätzlich ist das keine riesen Sache (bin Tischler). Du könntest z.B. eine Multiplexplatte als Grundplatte verwenden. Zum Einen sind die Platten durch die Querverleimung sehr stabil und zum Andern ist auch die Oberfläche nicht so rutschig da die Platten eine natürliche Oberfläche haben, also unbehandelt oder ohne Beschichtung. Ich empfehle trotzdem zusätzlich im Abstand von ca. 30 cm (je nachdem wie groß oder klein dein Hund ist...ergo die Schrittlänge), Querleisten (z.B. Halbrund) zu setzen. Die müssen nicht besonders dick sein, denke mal da reichen schon 10-15mm. Es geht nur darum, dass der Hund beim hoch laufen eine zusätzliche Unterstützung hat um nicht nach hinten weg zu rutschen. Du könntest aber auch alternativ eine Art Kunstrasen auf die Platte befestigen. Verhindert auch das Wegrutschen und ist rel. Wetterunempfindlich. Ich denke aber trotzdem, dass es auf die Platte alleine nicht ankommt sondern auch wie steil die Rampe wird..was wiederum davon abhängt wie steil deine Treppen sind und inwiefern du die Möglichkeit hast die Rampe evtl. nach unten hin weiter auslaufen zu lassen. Je nach dem wie steil die Rampe ist, könnte es auch dort Probleme mit dem Aufstieg geben, da der ganze "Antrieb" auf die hinteren Beine ausgelegt ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.