Jump to content

Hunde 🐾 Community
36.000 Mitglieder

Jetzt kostenlos ein Konto erstellen oder mit Deinem Facebook oder Google account anmelden.

✅  Registrieren Ι Anmelden

Hundeforum Der Hund
BullyTilda

Ersthund an Welpen gewöhnen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu ihr und wollte mich mit meinen Problemchen mal an euch wenden. 

Es ist so, ich habe einen achtjährigen Appenzellersennen Rüden namens Eddy. Eddy ist mit 10 Wochen als Zweithund in unsere Familie gekommen und hat sich von Anfang an sehr gut mit unserer damaligen Hündin verstanden. Unsere Hündin (Malteser mix) wurde leider zweimal von einem fremden Hund gebissen, weshalb Eddy immer aggressiv auf andere Hunde reagiert (er bellt, knurrt und will am liebsten auf sie zu stürmen, hat allerdings noch nie jemanden gebissen). Jetzt ist es so, dass wir unsere Hündin vor zwei Jahren einschläfern lassen mussten aufgrund MS. Eddy hat darunter sehr gelitten und wir haben uns dazu entschieden einen neuen Hund zu kaufen. Dieser Hund ist seit Freitag bei uns, ihr Name ist Tilda, sie ist eine französische Bulldogge und 9 Wochen alt. Eddy war leider nicht so erfreut über das neue Familienmitglied wie wir. Er knurrt sie an sobald sie in seine Nähe kommt oder er ergreift sofort die Flucht. Sobald man mit ihr in einem anderen Raum war, möchte er an ihr schnuppern was er natürlich auch darf (in dem Moment knurrt er auch nicht) sobald sie aber an ihm schnuppern möchte, fängt er wieder an zu knurren und stellt die Nackenhaare auf. Tilda lässt sich davon allerdings nicht abschrecken und möchte am liebsten mit ihm spielen, was er natürlich nicht zulässt. Sobald sie ihm zu nahe kommt knurrt er oder er flüchtet vor ihr. Ich habe nun Angst dass er vielleicht mal zuschnappt wenn sie ihm wieder mal zu nahe kommt. Im Moment lassen wir die beiden auch nicht aus den Augen, es sind immer zwei Leute um die beiden herum und meistens ist Tilda in einem anderen Raum als Eddy (ihr Schlafraum). Wir versuchen sie so oft wie möglich zusammen zu lassen, damit sie aneinander schnuppern können (bzw. Nur Eddy an ihr). Habt ihr Ideen oder versteht das Verhalten von Eddy? Ich wünsche mir wirklich dass er sich an die kleine Tilda gewöhnt und vielleicht in ihr auch eine neue Freundin findet. Ich würde mich sehr über Tipps, Ideen oder Ratschläge von euch freuen. 

 

Liebe Grüße 

lara 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist Tilda gruselig für Eddy, weil sie röchelt und eine "komische" Schnauze hat?

Ich habe hier einen Hund, der Plattnasen richtig blöde findet..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab mir das Mal so erklärt,  weil Quinta richtige Plattnasen auch doof findet,  dass das ganze an der Mimik liegt.  Ein Hund der drohende Signale zeigt,  zieht die Lefzen hoch und kräuselt die Nase.  Das ganze ist genau so bei plattnasigen Rassen.  Bei den frenchis kommen da noch die großen Ohren und vermutlich Atemgeräusche die eventuell an Knurren erinnern könnten, zu. 

Wir haben auch eine Zeit lang öfter einen Frenchi zu Besuch gehabt und Quinta hat geschnüffelt,  sich aber nicht beschnüffeln lassen.  Sie ist eher zurückgesprungen,  wenn der Zwerg das versucht hat.  Mit den beiden klappt es bis heute nicht,  während sie einen anderen Frenchi mit mehr Schnauze sogar als Spielekumpel gesehen hat.

Es liegt da wohl am Individuum.  Wie das beim zusammen wohnen ist,  kann ich dir nicht sagen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Braucht bestimmt einfach noch Zeit sich an so einen jungen Schösel zu gewöhnen. Woher soll Eddy denn wissen, dass dieser Nervzwerg in Zukunft auch da wohnt? Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gebt den beiden einfach noch Zeit. Als unser Zweithund (Tino) als Welpe einzog, war unsere Hündin (Mica) auch nicht wahnsinnig begeistert. Jedes Mal wenn ihr der kleine Drops zu nahe kam, hat sie ihn angeknurrt.

 

Es hat gut vier Wochen gedauert, in dem sie ihn abwechselnd angeknurrt oder ignoriert hat, aber dann wurde es besser. Ab da wurde er akzeptiert, sie ging auf seine Spielaufforderungen ein, hat angefangen sich mit ihm zu balgen, er durfte sie anschnuppern und in ihrer Nähe liegen.

 

Mittlerweile sind sie ein Herz und eine Seele!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst mal:

IMG_1435.2.JPG.c39a645313f2a2eac0cdb6e45f33a073.JPG

 

unsere zwei haben sich auch erst finden müssen, ging zwar unspannend und relativ schnell - aber eben nicht von jetzt auf gleich.

Mexx kam im März 2017 als Welpe zu unserer Nikita (10 J.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.