Jump to content
Hundeforum Hundeforum
laraderdackel

Wir finden niemanden

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

wir haben ein wirklich grosses Problem. Wir finden einfach niemanden der unseren Hund betreut.

 

Ich hab einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben, mit 28 Std die Woche. Ursprünglich war geplant das meine Mitbewohnerin Frühs ein Auge auf ihn hat. Mein Freund und ich entgegengesetzt lange Tage arbeiten so das er nie länger als 2-3 std alleine sein müsste. Mehr schafft er auch nicht.

 

Tja sehr plötzlich musste sie die Arbeitszeiten ändern, da sie sonst keinen Job mehr gehabt hätte. Wir suchen seit 4 Wochen intensiv, HuTa sagt ne kranken Hund nehmen wir nicht, schon gar nicht unkastriert. Wir haben Anzeigen geschaltet, Flyer ausgehängt, auf betreuungsportalen angemeldet, aber es findet sich einfach niemand, der den Hund an 2 Tagen ganz betreut und an den anderen nur für 4 Std. Entweder haben sie kleine Kinder, oder sind so unerfahren, das ich mich nicht traue ihn da hin zu geben, er braucht einfach jemanden der genau weiß wie er mit ihm umgehen muss.

 

Ich würde ihn gerne mit in die Arbeit nehmen, aber es gibt schon 2 Bürohunde, da ist er dauergestresst.

 

Alleine bleiben für 4 std bekommt er vielleicht hin, Bzw. Für frühs findet sich evtl. jemand der, mit ihm raus geht. Aber die 2 vollen Tage muss er zwingen, zu jemanden gehen. Er zerlegt mir sonst das Wohnzimmer.

 

Ich bin so traurig darüber. Alle ursprünglichen Sitter sind gerade nicht verfügbar oder kommen mit ihm nicht zurecht und finden tun wir keinen.

 

Wenn keine Lösung gefunden wird weiß ich ehrlich gesagt nicht was ich tun soll, er kann einfach keine 8-9 std alleine bleiben.

 

Vielleicht hat ja jemand noch Ideen einen Rat oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Minuten schrieb laraderdackel:

oder sind so unerfahren, das ich mich nicht traue ihn da hin zu geben, er braucht einfach jemanden der genau weiß wie er mit ihm umgehen muss. 

 

Vielleicht musst du deinen Anspruch auf Perfektion herunterschrauben und den halt erwas unerfahrenden Vertrauen entgegen bringen.

Anscheinend trauen sie es sich zu und geben sich wohl umso mehr Mühe. Möglicherweise sind die sogar besser als jemand, der von sich behauptet, er sei der Megaexperte.

 

Bist du in einer Hundeschule oder so? Vielleicht findest du dort jemanden, der deinrn Hund erstmal übernehmen könnte.

Beim TA hängen bei uns auch öfters mal Betreuungsangebote aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke @Nebelfrei, das haben wir schon alles durchprobiert und nachgefragt.

 

Ich erwarte keine Perfektion, ich bin es nämlich auch nicht, aber wir reden hier von einem Hund, der 35 KG wiegt, der einen Deprivationsschaden und kaputte Hüften hat. Er ist kein ich liebe alle Menschen Hund, er hat Angst vor den meisten fremden Menschen und versucht fremde Hunde zu vertreiben, weil es eben Schmerzen verursacht, wenn die in ihn reindonnern.

 

Wie gesagt ich erwarte keine Perfektion oder jemanden der ihn genau so handhabt wie ich, aber ein bisschen Erfahrung zum lesen des Hundes sollte da sein.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habt ihr schonmal das nächstgelegene Tierheim angefragt? Vielleicht kennen sie jemanden, der der Aufgabe gewachsen wäre oder vielleicht kann er auch an den Tagen dorthin. Das ist zwar sicher nicht so toll, aber besser als alleine bleiben müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mit der tierheimleitung befreundet, leider sind die gerade voll mit Problemfällen, wie meinem.😞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo wohnst du denn ?

 

Vll findet  sich ja  hier jmd aus deiner Gegend, der das machen würde oder hat noch nen Tipp  für ne Hundepension

 

Habt ihr  ein Tierheim in der Gegend? die  nehmen auch manchmal Pensionshunde auf...

 

Ansonsten:  Bevor  er  mir  das Wohnzimmer auseinandernimmt, würde ich  es doch  als Bürohund  versuchen und  ihm  die  Situation dort so angenehm  wie möglich machen...Ist er  da "nur"  gestresst oder  macht er  auch was  bei den anderen Hunden ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 47 Minuten schrieb laraderdackel:

Ich würde ihn gerne mit in die Arbeit nehmen, aber es gibt schon 2 Bürohunde, da ist er dauergestresst.

 

Kennst Du die anderen Hunde und die genauen räumlichen Gegebenheiten schon ... ?

Sind die anderen Hundebesitzer kooperativ?

 

Vielleicht ließe sich da ja doch etwas machen ... eine geräumige Hundebox als Rückzugsort für Deinen Hund - mit genug Abstand zu den anderen Hunden ... ?

Zumindest für die beiden langen Tage - wo zu Hause lassen keine Option ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich komme aus Ingolstadt.

 

Er wird leider im Büro keine Ruhe geben so wie sich die anderen Hunde bewegen würden, geht er ins Fixieren, winseln usw. sobald sie sein ertragbare Distanz unterschreiten. Das kann an guten Tagen nur 1 m sein an schlechten erträgt er nicht mal 10 m. Das kommt wirklich auf seine Verfassung an. Und es sind ja ich nicht nur die Hunde, sobald ein fremder Mensch reinkommt, wird er nervös und will abhauen. Und für eine Box im Büro ist kein Platz.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andere Idee:

Wie wäre es, wenn du wirklich nur nach einer Betreuung suchst, ohne Gassi gehen. Die dann bei euch Zuhause ist und deinen Hund gegebenenfalls in den Garten lässt. 

Dann habt ihr keine potentielle Überbelastung der Hüfte, zudem er auch keinen potentiellen Stress durch andere Menschen und Hunde. Morgens und Abend geht ihr dann schließlich mit ihm seine Runde.

Aber dann müsstet ihr unerfahrene nicht ausschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Shyruka stimmt das wäre evtl. noch eine Idee. Jemand der einfach nur da ist und ihn vielleicht mal mit einem Denkspiel beschäftigt.

 

Da schreibe ich nochmal eine Anzeige. 

Obwohl ich kaum glaube das sich jemand 2 Tage lang in ein fremdes Haus setzt🤔

 

ein versuch ist es aber wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.