Zum Inhalt springen
Registrieren

Morgens Barf, abends Dosenfutter? Erfahrungen?


mouse85

Empfohlene Beitr├Ąge

mouse85

Hallo­čśÇ

 

Ich w├╝rde meinen Hund gerne in Zukunft "teilbarfen". Konkret w├╝rde das hei├čen, dass sie morgens von mir gebarft wird und abends hochwertiges Dosenfutter erh├Ąlt.

 

Hat jmd. mit diesem Konzept Erfahrung gesammelt? Ist die Aufteilung so sinnvoll, oder w├Ąre die Gabe des┬áDosenfutter morgens (aufgrund der Verdauung) empfehlenswerter als abends?

 

Lg, mouse85

Link zu diesem Kommentar

Bei mir gibt es morgens Trockenfutter bzw. Dose, je nach Hund, und┬áabends f├╝r alle Barf. Der Grund warum es nicht morgens Barf gibt hat nichts mit den Hunden sondern meiner Zeit zu tun. Meine Hunde vertragen dass alle sehr gut┬áund┬ámir gibt es das Gef├╝hl, dass sie nicht nur Fertigfutter bekommen, ich aber andererseits nicht so aufpassen muss ob┬áim Barf alles perfekt zusammengestellt ist, da sie einen Teil der N├Ąhrstoffe bereits ├╝ber das Fertigfutter bekommen.┬á┬á

  • Gef├Ąllt mir 2
Link zu diesem Kommentar
Renegade

Also - Teilbarfen war bei meinen Hunden nie ein Konzept. Nicht in dem Sinn, dass ich es kompromisslos durchgezogen h├Ątte.

Man sollte vor allem darauf R├╝cksicht nehmen, was der Hund zu welchem Zeitpunkt vertr├Ągt.

Bei Enya stellte sich nach einigen Jahren heraus, dass sie auf rohes Fleisch am Abend mit einem sauren Magen reagierte.

Also garte ich das Fleisch. Dann ging es.

Ich verf├╝ttere auch Dosenfutter, aber dann Reinfleischdosen, Kohlenhydrate in Form von z.B. Reis, Haferflocken etc. und gegartes Gem├╝se kommen dazu.

 

Wenn du also rohes Fleisch verf├╝ttern willst, w├╝rde ich dir empfehlen, das am Morgen zu tun.

Aber Hunde sind halt verschieden, man macht sich oft die tollsten Futterpl├Ąne umsonst, weil z.B. die Verdauung des Hundes nicht mitspielt. Dann muss man flexibel reagieren und nicht einem Dogma nachh├Ąngen.

  • Gef├Ąllt mir 2
Link zu diesem Kommentar
mouse85
vor 2 Minuten schrieb Renegade:

Also - Teilbarfen war bei meinen Hunden nie ein Konzept. Nicht in dem Sinn, dass ich es kompromisslos durchgezogen h├Ątte.

Man sollte vor allem darauf R├╝cksicht nehmen, was der Hund zu welchem Zeitpunkt vertr├Ągt.

Bei Enya stellte sich nach einigen Jahren heraus, dass sie auf rohes Fleisch am Abend mit einem sauren Magen reagierte.

Also garte ich das Fleisch. Dann ging es.

Ich verf├╝ttere auch Dosenfutter, aber dann Reinfleischdosen, Kohlenhydrate in Form von z.B. Reis, Haferflocken etc. und gegartes Gem├╝se kommen dazu.

 

Wenn du also rohes Fleisch verf├╝ttern willst, w├╝rde ich dir empfehlen, das am Morgen zu tun.

Aber Hunde sind halt verschieden, man macht sich oft die tollsten Futterpl├Ąne umsonst, weil z.B. die Verdauung des Hundes nicht mitspielt. Dann muss man flexibel reagieren und nicht einem Dogma nachh├Ąngen.

Interessant...wenn ich mich an die Zeit erinnere, wo ich meinen Hund komplett gebarft habe, so hat sie tats├Ąchlich morgens des ├ľfteren gebrochen (saurer Magen, also Galle). Dann w├Ąre es ja an sich eine gute Idee, wenn ich morgens barfe (mit allen Zus├Ątzen etc.) und abends Dosenfutter gebe.┬á

 

Als Dosenfutter gebe ich ihr die Rindfleischdosen von VetConcept (keine Reinfleischdosen). Die muss ich aber immer im Internet bestellen...ggf. gibt es ja gute Alternativen im Futterhaus, m├╝sste ich mal schauen.

Link zu diesem Kommentar
Renegade

Die Reinfleischdosen, die ich verf├╝ttere, sind konsequent ohne Innereien.

Dalmis k├Ânnen mit zuviel Purin Steine im Urogenitaltrakt bekommen. Die Wahl des Dosenfutters ist also der Rasse geschuldet.

Link zu diesem Kommentar
mouse85
vor 3 Minuten schrieb Renegade:

Die Reinfleischdosen, die ich verf├╝ttere, sind konsequent ohne Innereien.

Dalmis k├Ânnen mit zuviel Purin Steine im Urogenitaltrakt bekommen. Die Wahl des Dosenfutters ist also der Rasse geschuldet.

Ich habe einen Cockerspaniel...

Link zu diesem Kommentar
Renegade

Die fressen alles! :D

Und vertragen es auch.

Unsere erste H├╝ndin war ein Cockerm├Ądchen.

Einmal hat sie den Raclette K├Ąse f├╝r 4 Personen vom gedeckten Tisch geklaut und verschlungen, ein anderes Mal bei Freunden die Reste von 12 Forellen aus der Abfallt├╝te

r├╝ckstandslos aufgefressen. Mit den kompletten Gr├Ąten und den K├Âpfen...

Wir mussten nach diesen Glanzleistungen nur daf├╝r sogen, dass der Trinkwasser Nachschub klappte...

  • Haha 1
Link zu diesem Kommentar
mouse85
vor 3 Minuten schrieb Renegade:

Die fressen alles! :D

Und vertragen es auch.

Unsere erste H├╝ndin war ein Cockerm├Ądchen.

Einmal hat sie den Raclette K├Ąse f├╝r 4 Personen vom gedeckten Tisch geklaut und verschlungen, ein anderes Mal bei Freunden die Reste von 12 Forellen aus der Abfallt├╝te

r├╝ckstandslos aufgefressen. Mit den kompletten Gr├Ąten und den K├Âpfen...

Wir mussten nach diesen Glanzleistungen nur daf├╝r sogen, dass der Trinkwasser Nachschub klappte...

Ich wei├č hehe, meine Cockerdame ist auch sehr verfressen...­čĄú

Link zu diesem Kommentar
saicdi

Bei uns gibt es morgens frisch + gekocht; f├╝r Ice 3/4 ihrer Tagesration damit sie besser ├╝ber die Nacht kommt.

Dimi bekommt nur 1/4 seiner Tagesration, da er nass nicht mehr auf einmal fressen kann und sich dann erbrechen will, sich f├╝r Hunde untypischerweise aber wahnsinnig schwer damit tut. W├╝rde ich ihn nur nass f├╝ttern, m├╝sste ich ihn 4x/Tag f├╝ttern.

Deshalb gab es bis vor kurzem mittags und abends Trockenfutter. F├╝r Ice nur Miniporti├Ânchen damit sie dran gew├Âhnt bleibt f├╝r Urlaub und Sittertage.

Ihr Verdauungstrakt ist insgesamt recht zimperlich und ich bin heilfroh, wenn ich eine Sorte gefunden habe mit der sie einigerma├čen klar kommt. Deshalb wird da auch nicht gewechselt.

Seit einer Weile scheint es nun so, sie hat ja mittlerweile 15 J├Ąhrchen auf dem Buckel, dass ihr auch Rohfleisch immer wieder M├╝he macht. Deshalb gibt es zwischendurch ├Âfter mal Dose und die Abendmahlzeit habe ich┬á komplett auf Dose umgestellt, da ich dann Tabletten leichter in den Hund bringen kann, was altersbedingt auch immer ├Âfter vorkommt. Klappt auch prima, solange in den Dosen nur Fisch und Gefl├╝gel und kein Getreide ist. Fr├╝her dachte ich immer, Fertigfutter an sich sei ihr Problem.

Insgesamt also alles ziemlich individuell nach Abw├Ągung der Bed├╝rfnisse aller Beteiligten ( auch meiner ­čśë ) und bei Ver├Ąnderung wird eben angepasst.

Link zu diesem Kommentar
laraderdackel
Am 31.7.2020 um 11:58 schrieb Renegade:

Die Reinfleischdosen, die ich verf├╝ttere, sind konsequent ohne Innereien.

Dalmis k├Ânnen mit zuviel Purin Steine im Urogenitaltrakt bekommen. Die Wahl des Dosenfutters ist also der Rasse geschuldet.

H├Ąttest du da einen Tip┬áf├╝r mich welche Marke das war?┬áIch finde derzeit nur mit Innereien. F├╝r den Urlaub w├Ąre es eine Erleichterung­čśü

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu k├Ânnen

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto f├╝r unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...