Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cony

Angeleinter Hund/freilaufender Hund

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo!

Auf meinen täglichen Spaziergängen mit meinen Hunden leine ich beide vor einer Brücke an, um über einen Fluss auf die andere Seite zu gehen.

Leider treffe ich an dieser Stelle fast jeden Tag einen Hundehalter - mal ist es der Opa auf dem Fahrrad oder der Enkel mit Fahrrad, die mit einem Berner Sennenhund unterwegs sind.

Obwohl meine Hunde an der Leine sind, ist es den Besitzern reichlich wurscht, dass ihr Hund dann auf meine losstürzt. Habe mich zwar schon darüber beschwert, dass der Berner überhaupt nicht auf seine Besitzer reagiert - zwecklos. :???

Heute kam der Berner wieder auf uns losgestürzt - ich gebe zu, ich schaffe es in der Situation nicht, beide Hunde hinter mich zu nehmen und den Berner zu verscheuchen.

Ich hab also meine Hunde losgelassen und sie haben den Berner verscheucht. Kurz darauf habe ich gesehen, dass es der nächsten Hundehalterin ebenso erging.

Als der Berner dann nicht mehr hinter dem Rad nachgekommen ist, drehte der Besitzer dann um und ist zurückgefahren.

Ich ärgere mich sehr über dieses gleichgültige Verhalten der Hundebesitzer. Ähnliche Situation auch diese Woche, eine Radfahrerin in Begleitung einer Huskyhündin. Die Radlerin fährt einfach zu, obwohl sie sieht, dass ich mit zwei Hunden an der Leine zur Seite ausgewichen bin. Die Huskyhündin traut sich nicht, an uns vorbeizugehen, macht dann aber einen grossen Bogen - die Radlerin ist inzwischen schon 1 km weitergefahren, kümmert sich überhaupt nicht um ihren Hund. ?!?

Mir kommt es manchmal vor, als ob ich alleine Rücksicht auf andere Leute nehme!

Die anderen kümmern sich nicht die Bohne darum!!!

Gibt es eine Möglichkeit das zu ändern?

Cony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cony,

noch ein emotionales Thema ;)

Ich glaube Du hast nur zwei Möglichkeiten,

- entweder meidest Du diesen Weg

- oder Du nimmst es so, wie es ist!!

Uns geht es leider auch ganz oft so, dass uns freie Hunde entgegen kommen ( meine beiden an der Leine, weil z.Bsp. im Wohngebiet unterwegs ) und vom Besitzer weit und breit nix zu sehen!!

Auch im Wald kommt das regelmässig vor! Fremde freie Hunde kommen auf uns zugerannt, kein Mensch zu sehen! Wir stehen dann da und versuchen uns zwischen unsere und den anderen zu stellen, kaum eine Chance! Unsere werden in uneinsichtbaren Stellen oder wenn fremde Hunde in Sicht immer rangerufen und teilweise angeleint!

Kommt dann endlich der Zweibeiner, bekommen wir oft zu hören, meiner macht nix!! wenn es mir dann mal rausrutscht, aber meine vielleicht, dann bekomme ich noch zu hören, " dann ist das ihr Problem "

Auch der Verweis auf die Hundeverordnung, die für Mannheim gilt, wird nur belächelt; und wenn wir den Zweibeiner dann wieder treffen, nimmt er sehr provokativ den Hund nicht an die Leine, sondern lässt ihn mit einem Grinsen rennen!!

LG Janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ändern kann man solche Leute leider selten, genauso wenig wie die die immer meinen Hund streicheln ohne zu fragen.

Ist der Berner denn agressiv deinen gegenüber?

Ich mach das dann immer mit Selbstschutz, mein Dicker würde zwar keinem Menschen was tun, aber in der Stadt hat er nen Maulkorb auf, weil ich einfach keine Lust habe das die Leute immer wieder nach dem Hund greifen im Vorbeigehen, da macht das im Normalfall genügend Eindruck.

Oder ein kurzes, "der beist" dann ziehen sie meist gleich die Hand zurück.

Würde das mit solchen Besitzern von den Hunden auch so machen. Wobei deine im "Rudel" auftreten und da gibt es dann eh weniger Problem, so ist meine Erfahrung.

Ansonsten geh den Leuten aus dem Weg, zur Not noch ein Anzeige aber das ist schon heftig.

Bei uns im Feld sind die Hundebesitzer zum Glück alle sehr nett. Wenn sie die Hunde nich anleinen, dann lass ich meine eben auch laufen. Die regeln das schon unternander.

Kopf hoch.

Liebe Grüße Vera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hey... ja das kenn ich auch...

bin letzten mit rocky spazieren gegangen....

und uns kam ein fuss gänger entegegen, wohl mit hund aber ohne leine und der war nicht grad klein....

auf jedenafall kam ein rad fahrere angefahren und der hund wäre ihm fast ins rad gelaufen das war echt knapp ....aber intereesiert hat es den besitzer keines wegs..

so was finde ich echt miss...

post-3786-1406411659,34_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kannst Du wirklich nicht viel machen. Schade ist es wirklich, das sich manche nicht darum kümmern. Jackson war auch so ein Kandidat der auf alle Hunde zulief, mich hat es genervt, weil ich das nicht wollte. Das war als wir noch in Stadt wohnten und jeden Tag im Stadtpark waren. Das hat sich aber gelegt.

Hier im Dorf ist es anders. Der weiße Hund, der etwas agressiv ist, sehen wir kaum oder ich gehe der Frau aus dem Weg, die eine Hündin, die auch frech ist, kommt dann an die Leine wenn wir daher gehen und Jackson`s Freundin ok, das ist was anderes. Die spielen ja immer zusammen.

Nicht hier aber auf der anderen Seite des Dorfes, lebt auch eine Hündin die wohl keine Erziehung hat, sie ist nur im Zwinger und hört nicht, weil das Frauchen zu faul ist, mit dem selber spazieren zu gehen, sie fährt im Auto und der Hund läuft hinterher. Hat wohl schon ein böses zusammen treffen mit Jackson`s Freundin gegeben. Hat mir die Besitzerin gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

da kannst du wirklich nicht viel machen. Leider gibt es solchen Menschen in Massen...

Vielleicht hast du ja Glück und der Berner lässt euch in Zukunft in Ruhe, wenn deine ihn vertrieben haben...wer weiß.

Ich würde wahrscheinlich den Weg nicht mehr regelmäßig gehen, weil ich darauf keine Lust hätte..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich finde das auch immer super ätzend, wenn irgendein Hund auf Flash zugestürmt kommt.

Sobald ich Spaziergänger oder Hunde sehe (vor Flash!), pfeife ich ihn ran und nehme ihn an die Leine. Dafür ist er einfach noch zu jung, daß ich mich zu 100% auf seine Gehorsamkeit verlassen könnte. Lieber einmal zuviel an die Leine genommen, als daß er einmal Erfolg hat.

Wenn allerdings ein fremder Hund auf uns losschiesst, mache ich Flash sofort los!!! Ich würde mir auch nicht zutrauen, einen fremden Hund mal eben zu vertreiben!

Mich ärgert das auch deshalb so, weil wir mitten in der Erziehung stecken. Normalerweise soll er ruhig sitzen, mich angucken und darf dann laufen. Sowas macht dann alles zunichte und wir haben wieder mehr Arbeit, weil der Hund überhaupt nicht versteht, was jetzt richtig ist :(

GsD ist bis jetzt noch nichts Schlimmes passiert *klopfklopfklopf* Wir wohnen schon fast ländlich und ich gehe möglichst Strecken, wo nicht viel Verkehr ist. Wir müssen halt erstmal sehen, daß er ohne Riesenablenkung zuverlässig wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Cony,

leider gehören wir wohl im Moment zu denen, über die du dich ärgerst. Sally rennt auch auf jeden Hund zu, wenn sie frei läuft. Allerdings ist es nicht so, daß mich das nicht interessiert. Ich versuche, die Augen offen zu halten und sie anzuleinen, wenn ich einen anderen Hund sehe, den wir nicht kennen. Bei ihren Freunden lasse ich sie laufen.

Letztens habe ich aber gepennt und die Frau mit dem Hund nicht rechtzeitig gesehen. Am Sonntag kam ziemlich direkt vor uns gerade eine Frau mit Hund aus der Haustür. Da war dann auch alles zu spät. Und für Sally ist das der größte Reiz überhaupt.

Wir geben uns echt Mühe, daß wir sie dazu erziehen, erst nach Freigabe zu anderen Hunden zu laufen. Aber im Moment habe ich da noch keine Chance.

LG Susanne + Sally :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Solche Situationen erleben wir fast täglich. Bei jungen Hunden drückt man ein Auge zu, aber bei erwachsenen Hunden, noch dazu wenn diese nicht ganz so friedlich sind, habe ich ein Problem damit.

Mir begegnet jeden Abend eine junge Frau mit zwei Rüden, der eine ist immer angeleint und pöbelt wie Rambo, der zweite läuft immer frei. Aber alles an diesem Rüden schreit nach Streit, egal ob Rüde oder Hündin.

Nach einigen erfolglosen Versuchen mit der Frau zu sprechen, packe ich heute nur noch meine Disc´s aus und wenn mir das Verhaltes des Rüden nicht gefällt, werfe ich ihm die Disc´s vor die Füße. Ist nicht schön, aber die Unversehrtheit meiner Hunde geht über alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Cony,

Wir geben uns echt Mühe, daß wir sie dazu erziehen, erst nach Freigabe zu anderen Hunden zu laufen. Aber im Moment habe ich da noch keine Chance.

LG Susanne + Sally :(

Hallo Susanne,

dann solltest Du Sally vielleicht an eine Schleppleine nehmen! Solange sie nicht hört, sollte sie bei Hundekontakten net frei laufen, wenn Du selber schon einschätzt, dass Du keine Chance hast!! Abgesehen davon, dass Du es Dir in Deiner Erziehung damit selber schwer machst, kann da auch was passieren mit der Fellnase!!

LG Janet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.