Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Foddos von Milo

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hier mal wieder ein paar neue Fotos von Milo. Keine Ahnung wir Ihr es immer Schafft dass der Hund in Action zu sehen ist. (ich bin immer zu langsam :( )

Lg krissy

post-3849-1406411731,84_thumb.jpg

post-3849-1406411731,87_thumb.jpg

post-3849-1406411731,9_thumb.jpg

post-3849-1406411731,91_thumb.jpg

post-3849-1406411731,93_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:sensation Wie hübsch!!! *ganz verliebt bin* :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch ohne viel Action einfach schön anzusehen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

N bißle klein die bilder, aber es sind schöne Bilder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*schnell mal die Lupe suche*:yes: :yes:

Soweit ich sehen konnte, scheint das eine knuffelige Fellnase zu sein:klatsch: :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

weiss auch nicht warum die so klein sind. die letzten male waren sie groesser. wie macht ihr es denn mit bildern reinstellen?

lg krissy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Süße Schnuffelnase ist das! Nur ein bisserl klein (also nicht der Hund natürlich - die Foddos! ;) )

Hier wird es sehr gut erklärt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Milo - unser Podi-Opi

      Neuer Thread und wie man am Titel sieht, bin ich beim Titel-Namen immer sehr erfindungsreich    Also, falls es jemand kann, könnten die Beiträge aus dem Traurig-Thread rüber kopiert werden. Wenn nicht, ist auch nicht schlimm.   Der Opi wird wohl weiterhin Opi heißen. Irgendwie nennen wir ihn so, weil für uns der Begriff Opi etwas Niedliches, Liebes hat. Und so zeigt sich er Opi auch: Einfach lieb.    Er schläft natürlich sehr viel, also typisch für einen Senior. Aber, wenn er wach und draußen ist, dann ist er neugierig, liest auch gerne die News der anderen Hunde. Heute Abend ist er mitgegangen. Das waren ungefähr 200 m und wir waren ca. 30 Minuten draußen. Also, man sieht, er geht seeehr langsam, aber das dann gerne. Er ging jedenfalls schon besser als heute Mittag. Nachbars Hund kam erst zu Emma geflitzt, sah Opi und bellte - mit Abstand, Mistiff ist nämlich seeehr mutig *hust*. Als er nicht aufhörte, hat Emma ihn verjagt.    Emma zeigt sich bisher unbeeindruckt. Sie verhält sich bisher so wie immer, also so wie auch ohne anderen Hund. Ich hoffe, das bleibt so. Was sie eben gemacht hat - und das hat sie wirklich noch nieee gemacht: Mein Brot vom Teller geklaut 🧐.    Die Foto sind von heute Nachmittag. Da war es wärmer und wir saßen mit den Hunden im Garten (Garten ist noch lange nicht fertig. Wir haben ihn erst vor 6 Wochen bezogen). Opi ist noch angeleint. Denn: Emma kriecht gerne unter den Wohnwagen. Bei ihr ist mir das egal. Den Opi würde ich aber nur schwer wieder daraus bekommen. Deshalb erstmal schauen und sich kennenlernen.   Emma fand den Teich mit den Fisch interessanter, ging zwischendurch mal bei Opi gucken, aber drehte direkt wieder um, damit sie ihre Fisch-Kontrolle fortsetzen konnte.   Er sieht noch minimal etwas, aber nur noch sehr sehr wenig. Und er hört gewisse Geräusche, aber halt auch nur noch sehr wenig.   Wenn man ihn streichelt oder überhaupt anfasst, zuckt er erstmal zusammen. Aber wenn er dann merkt, wer ihn krault, kann er sich von Mal zu Mal besser entspannen und schmiegt auch manchmal schon den Kopf in die Hand.   Wir wohnen ja - noch - im LKW. Da hinein kommt er von selbst nicht. Wir gehen über eine Treppe mit 5 Stufen hinein. Das kann er einfach nicht. Wir haben ihn rein gehoben und nachdem er sich auch hier umgeschnüffelt hat, liegt er jetzt auf seinem Kissen und schläft.  Ob er sich nun nachts meldet, falls er raus muss, das werden wir erleben. So ganz fremd scheinen ihm aber Wohnungen nicht zu sein. Oder er nimmt alles einfach hin. Als wir Lucky damals übernahmen, war er in Wohnungen und Häuser panisch - auch in unserem damaligen Bus. Das ist bei Opi gar nicht.                      

      in Hundefotos & Videos

    • Der Amy & Milo Foto Thread

      Huhu  Da ich fast täglich tolle, neue Fotos produziere (bei so verrückten Hunden kein Wunder) habe ich gedacht, ich widme den beiden einen ganzen Thread. Ich fang mal mit ganz süßen Welpenfotos an . Beides übrigens noch vollblut Teenager. Ja wir haben uns was angetan.... Aber ehrlich gesagt isses halb so wild. Wir lieben die zwei einfach 

      in Hundefotos & Videos

    • Milo, kann nicht mit Zuneigung umgehen

      Hallo, ich möchte uns ersteinmal vorstellen: Ich selbst bin 21 und mit Hunden aufgewachsen, mein Partner ist 22. Unser Hnd wird nun bald 2 Jahre alt. Milo ist eine Schäferhund-Mischung. Die Eltern sollen beide deutsche Schäferhunde gewesen sein. Milo selbst ist ein weißer Schäferhund. Was noch alles in ihm steckt wissen wir nicht.
      Milo ist vor ca. 1 1/2 Jahren zu uns gekommen. Wir haben ihn aus einer Pflegefamilie geholt die ihn aus schlechter Haltung gerettet hat.

      Leider haben wir immer wieder Probleme mit ihm. Auf alle wirkt er immer sehr aufgeschlossen und freundlich, was er definitiv auch ist. Allerdings ist es ziemlich anstregend, da er denkt alle sind immer nett und freundlich zu ihm und wollen kuscheln.
      Jedoch ist das etwas was wir verkraften können.

      Milo war von Anfang an schwierig. Wir mussten ihm mit seinem 6 Monaten beibringen an der Leine zu laufen, nicht weg zu rennen, aufs Wort zu hören.

      Unser größtes Problem ist, dass es so scheint als ob er zu viel Zneigung nicht verträgt. Ihr werdet gleich noch verstehen was ich damit meine. Ich habe auch das Gefühl dass es in letzter Zeit immer schlimmer wird, was zunehmend zum Problem wird da ich schwanger bin. Wir wollen ihn auf keinen Fall weggeben, aber wenn sich nichts ändert wird es darauf hinaus laufen, leider!

      Also...
      Milo hat die Angewohnheit immer irgendwelche Mist zu machen nachdem man sich mit ihm beschäftigt hat und dann alleine lässt. Ein paar Beispiele dafür:
      -Milo würde gebadet und gebürstet, danach hat er futter bekommen und es ging raus zum Gassi gehen und spielen, soweit lief alles gut. Nach ca. 1 h ging es wieder rein. Ich habe mich ins Bett gelegt und Milo blieb nebenan im Wohnzimmer. Als ich nach ca einer 3/4 Stunde zur Toilette wollte, trat ich in eine Pfütze die mir direkt vor die Schlafzimmertür gesetzt wurde.
      - Milo durfte den ganzen Tag beim Herrchen sein  und zwischendurch immer wieder kuscheln. Abends ging es nochmal zu einer schönen Runde raus. In der Nacht hat er uns dann wieder in die Wohnung gemacht.
      - Wir machten einen schönen Sonntagsspaziergang auf dem er auch baden und toben durfte. Vorher wurde er auch wieder gebürstet und gekuschelt. Danach war er ca. 2 h alleine im Wohnzimmer da wir gekocht haben und im Arbeitszimmer waren. Er hat Taschen durchwühlt und alles was er fand gefressen (obwohl er Futter bekommen hatte) und wir fanden ihn mit lauter Papier und einer großen Pfütze auf.
      - Milo wurde geduscht. Danach war ich dabei ihn zu föhnen. Da durch die Schwangerschaft mein Rücken schnell weh tut ging ich mir einen Stuhl holen. Als ich wieder kam war er gerade dabei alles voll zu pinkeln. - Ich war mit Milo draußen, danach wurde er geduscht weil er so dreckig war. Weil ich dachte dass er durch das duschen vlt immer so dringend muss bin ich danach wieder mit kurz mit ihm raus. Danach war ich dabei ihm etwas zu fressen zu machen, währendessen hat er auf den Balkon gepinkelt obwohl wir ja gerade eben erst draußen waren.

      Wir wissen langsam nicht mehr weiter. Oftmals wirkt es auf uns wie Trotz weil er jetzt wieder alleine ist. Wir wissen leider auch nicht was er als Welpe alles durch machen musste und deshalb irgendetwas ist. Als wir noch in der Ein-Raumwohnung gelebt haben gab es solche Probleme nicht. Normalerweise hat er auch kein Problem damit alleine zu sein. Er fängt nicht an zu jauln oder sonst was, nur wenn wir uns besonders um ihn gekümmert haben gibt es Probleme.

      Wir haben schon einige Tipps zu Erziehung bekommen, allerdings helfen die uns bei dem Problem nicht weiter. Eine Hundeschule können wir uns im Moment nicht leisten, obwohl ich mir auch nicht sicher bin ob die bei sowas helfen können. Er bekommt nur Leckerlies als Belohnung. Spielzeug ist nicht frei zugänglich, da wir bestimmen wann gespielt wird. Wenn wir essen wird nicht gebettelt oder sonst was. Soweit ist er unterwürfig. Bett und Couch sind aus dem Grund auch Tabu, was ihn aber garnicht interessiert. Wenn es Futter gibt fängt er normalerweise erst an, wenn er er signalisiert bekommt. Auch wenn er dabei unruhig wird wartet er bis das Signal kommt. Allgemein ist Milo relativ lernwillig auch wenn er sehr ungeduldig ist. Sitz, Platz, komm her sind kein Problem. Linkes Pfötchen, rechtes, Bleib, Stehen, Männchen und Schütteln (wenn er nass ist) macht er ebenfalls.

      So.. das war jetzt ein ziemlich langer Text. Schon alleine für das Lesen gibt es ein kleines Dankeschön.

      Wir wären euch echt extrem Dankbar, wenn ihr uns irgendwelche Tipps geben könnt! Ich habe echt keine Lust ein Baby in ner voll gepieselten Wohnung groß zu ziehen. Und mir tut es auch für Milo leid dass wir nicht verstehen was sein Problem ist oder was wir anders machen sollen.
        Wir hoffen so sehr dass wir hier Hilfreiche Tipps bekommen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: MILO, 6 Jahre, Rhodesian Ridgeback - so toll!

      Rhodesian Ridgeback Milo (geb. 2010) wurde in Gießen gefunden und war in sehr sehr schlechtem Ernährungszustand. Auch seine Narben am Körper erzählen eine Geschichte.... Nachdem er sich nun bei uns eingelebt hat, wird er von Tag zu Tag fröhlicher und zufriedener. Er spielt mit Elfe, der netten Dogge von Ramona und darf endlich ein normaler Hund sein... Milo ist ein zurückhaltendes und unsicheres, sehr liebebedürftiges kleines "Hasenherz". Gerade diese Rasse ist oft im Milieu zu finden und wird "derb" angefasst. Dabei sind Ridgebacks sehr sehr sensible Hunde und leider daher umso mehr... Wir suchen nun für Milo behutsame und erfahrene, liebevolle Menschen. Milo ist ein fantastischer und so liebenswerter Hund, der nun in seiner zweiten Lebenshälfte gerne aufholen möchte, was ihm offenbar bisher verwehrt blieb. Ein Jagdtrieb lässt sich rassebedingt, nicht verleugnen. Somit sind Katzen oder Kleintiere im Haus keine gute Idee...  










        Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: http://www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Fotos vom beshepherdsten Hund der Welt - Milo!

      na dann will ich ihn doch mal in Farbe vorstellen, den kleinen Stinker: so klein fing er an... und wurde dann viel zu schnell größer auch ein bisschen männlicher und erwachsener hatte "Spaß" im Urlaub und ist, wie gesagt, beshepherd... ich glaube er hat einfach immer gute Laune wenn er nicht gerade die interessantesten Schlafstellungen ausprobiert in Hamburg hat er seine große Liebe Shadow kennengelernt beim nächsten Mal war ihm das kleine Anhängsel nicht mehr so peinlich.. darüber hat er sich dann auch ausgiebig gefreut.. und beim dritten Mal, hat er mit ihr sogar in der Öffentlichkeit gespielt... das war ihm vorher zu peinlich mein kleiner verrückter.. weiterhin bekloppter.. actionliebender.. humorvoller... treuer Sonnenschein! ich LIEBE diesen Hund...

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.