Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Pflegehund entwickelt sich zum Steinbeißer

Empfohlene Beiträge

So - nun auch mal eine Frage von mir.

Unser Pflegehund Nova (Bardino) sammelt seit einiger Zeit Steine.

Große Steine werden aus dem Garten auch gerne ins Haus gebracht. Kleine Steine (Grauwackebruch) kommen ins Maul und sie kaut darauf herum.

Sie lässt sich die Steine aus dem Maul (liegen hinter dem Zungenbogen) nehmen und leider nur kurzzeitig ablenken wenn Alternativen geboten werden (Kauknochen, "Stöckchen" etc.)

Weiss jemand was dieses Verhalten bedeuten kann? Ist das "normal"? Unsere anderen 2 Fellnasen finden Steine doof.

Für einen Tip wäre ich sehr dankbar...

LG

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich kenne ähnliches Verhalten von Hunden, denen langweilig ist und die sich aus Unterforderung heraus irgendeine Beschäftigung suchen....

Ansonsten...kann er sie zerkauen? Was enthalten sie? Braucht er etwas daraus?

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Juri nimmt gern beim gassi gehen Steine auf, buddelt sie aus oder taucht im Weiher danach. Auf Befehl lässt er sie aus und geht weiter. Kann da schon penetrant werden, aber ich sags ihm hat immer, wenn ich nicht will, dass er welche rumschleppt. mit ins Haus nimmt er sie nicht.

Dieses Verhalten ist typisch für Retriever. Welche Rasse ist deiner denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab ja leider auch so einen Hund. Zwei Reißzähne hat sie sich mit der dummen Angewohnheit kaputt gemacht. Ich vermute stark, dass sie sich das in einem zwinger bzw. im Tierheim angewöhnt hat.

Bei mir macht sie es in Situationen, wo sie aufdringlich wird, sprich spielen möchte. Findet sie keine Stöckchen, Erdfiezel oder trockene Blätter, legt sie Steine vor die Füße.

Allerdings biete ich ihr da keinen Ersatz an, sondern nehme ihr mit einem scharfen Nein den Stein weg. Ich verstehe da nämlich garkeinen Spaß -> Zähne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich kenne ähnliches Verhalten von Hunden, denen langweilig ist und die sich aus Unterforderung heraus irgendeine Beschäftigung suchen...

Daran hatte ich auch schon gedacht. Aber Nova hat mit unseren 2 anderen Hunden gute "rund um die Uhr" Unterhaltung. Dazu kommt natürlich Gassi in Wald, Feld und Flur, Spaziergänge am Rhein, Suchspiele und der Dummy. Alternativen (Stock etc.) scheinen zeitweilig zu langweilig zu sein.

Im Grauwackebruch ist eigentlich nichts von Belang drin...

LG

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mir noch einfällt, wenn er drauf rumkaut. Fiona baut mit Baumfällarbeiten ;) Stress ab. Also wenn sie unter Stress steht, fängt sie von alleine an, Stöcke und Gras zu zerkauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Welche Rasse ist deiner denn?

Immer noch ein Bardino-Mädchen (knapp 2 Jahre alt) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,moin

auch ich hatte das Problem mit unserer Ungarin und es war echt nervig.

Ich konnte ihr auch Kauersatz anbieten das wirkte nur kurzzeitig und

dann wurden wieder Steine gekaut.

Von einer Bekannten habe ich den Tipp bekommen einige Steine mit Essig

zu präparieren und nach wenigen Tagen hat unsere Dicke erkannt Steine

schmecken scheußlich.

Allerdings war sie ein Junghund und machte das nur kurze Zeit und die

Zähne haben keinen Schaden genommen nur 2 Bodenfliesen haben

die Phase Steinbeisser nicht heil überstanden.

LG Findusine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und das mit dem Essig hat geklappt?

Ich hätte gedacht, Hundis Nase sagt vorher bescheid, welche Steine schmecken und welche nicht....?? :Oo

Gegen das Pferdeäppel fressen von meiner Retrieverdame schimpfe ich neuerdings gerne mal mit den Haufen....sieht saublöd aus, zeigt aber Wirkung! Viele Haufen umrundet sie schon von selbst...nur manchmal...da kann sie wohl nicht an sich halten... ;)

LG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das mit dem Essig hat geklappt und nicht nur bei meiner Dicken den der

Geruch verfliegt aber der Geschmack bleibt

außer wenns regnet

probieren geht über studieren besser als kaputte Zähne

LG Findusine und die 24 Pfoten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erwachsener Pflegehund mit 14 Wochen alten Welpen zusammen betreuen?

      Hallo Ihr Lieben, seit knapp 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin einer 14 Wochen alten Welpenmaus. Ein kleiner zarter Mix aus Mops, Jack Russell und ein Schuss Dackel.  Ich betreue ca. 4 mal im Jahr für 1- 3 Wochen am Stück ein Hundeferienkind. Es ist ein ausgewachsener kräftiger French Bulldogg Rüde, unkastriert. Er ist Hundeverträglich und kennt es zumindest in seinem zu Hause ab und an mal mit einer Hündin zu sein. Mein Mann ist eher dagegen das wir den Rüden weiter betreuen- er sieh

      in Hundewelpen

    • Streit mit Pflegehund

      Hallo zusammen,   ich habe mich hier gerade angemeldet, da ich ein Problem mit meinem Hund und meiner Pflegehündin, die seit einer Woche bei mir ist, habe.   Die Zusammenführung hat hervorragend geklappt, besser als gedacht. Obwohl meiner keinen Hundebesuch kennt, ging er ganz selbstverständlich mit ihr um. Sie schienen sich zu mögen, haben gespielt etc.   Leider gab es schon am zweiten Tag Streit. Sie schlief auf ihrer Decke, da kam er vorbei und schien schnup

      in Hunderudel

    • Pflegehund - Fragen über Fragen

      Hallo ihr lieben Seit genau einer Woche fungieren wir für einen tollen Verein als Pflegestelle.  "Unser" Hund kam aus Rumänien... Wir sind ehrlich gesagt recht blauäugig an die Sache ran gegangen  Wir (und der Verein) haben einen Hund ausgewählt der scheinbar gut geeignet ist für Anfänger (kein Straßenhund, im "kleinen" Tierheim geboren und augewachsen).. Dachten wir alle jedenfalls   Aber unser Soly ist wohl äußerst sensibel und trägt tiefe Trauer Er hat die ersten drei

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Pflegehund für ältere Menschen

      Hallo Ihr Lieben,   bin letztens mit einer älteren Dame ins Gespräch gekommen, über Lucky. Sie lebt mit Ihrem Mann in Bremervörde. Sie wünschen sich wohl beide einen Hund. Der Mann ist 84 Jahre alt und nicht ganz gesund. Sie haben ein großes eingzäuntes Grundstück und würden sich einen "pflegeleichten" Hund wünschen. Es besteht keine große Hundeerfahrung; vielleicht käme ein schon älterer, ruhiger Hund in Frage, der einen Platz für's Alter brauchen könnte.   Da die Frau sich an mich gewend

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Balin entwickelt sich prächtig!

      Seit einigen Tagen haben wir nun eine Rampe und Balin hat sofort kapiert wofür die da ist und benutzt sie auch gerne.     Balin mit seinem "Leuchtie" im Dunkeln. Da mein Mann es viel zu groß gekauft hat trägt er es momentan um den Bauch.       Balin hat seinen "Erzfeind" erlegt: den gemeingefährlichen, welpenfressenden Holzpflock! Voller Stolz präsentiert er seine Beute!            

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.