Jump to content
Hundeforum Der Hund
Milka1510

Neue Wohnung und Hund

Empfohlene Beiträge

Huhu alle zusammen!

Aaaaaaaaaalso, wie ja sicher einige mitbekommen haben, habe ich seit letzter Woche einen neuen Job, der meine Zeit auch komplett in Anspruch nimmt und einfach nur SPAß macht!

Ist wirklich ein toller Umgang dort, sehr familiär und locker.

So weit, so gut. Nun habe ich auch endlich eine neue Wohnung gefunden.

Ich kann sie komplett mit allem drum und dran übernehmen, verschweige aber mal den Preis :D,

weil tut nix zur Sache, hihi.

Die Wohnung wird von einer Wohnungsgesellschaft vermietet, bei der ich dann Mitglied werde. Auch alles kein Thema. Der jetzige Mieter sagte, Tierhaltung wäre kein Problem. Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass es kaum eine Wohngesellschaft gibt, die Hunde akzeptiert bzw. schriftliche Genehmigungen vergeben. Eine einzige hatte ich bis jetzt, die mir Ayla zwar nicht schriftlich genehmigt hätten, aber sie toleriert hätten.

Nun ist meine Frage, in der Hoffnung, dass ihr da Tipps habt, soll ich Ayla am Di, wenn ich zu der Gesellschaft gehe und die Wohnung dingfest mache, erwähnen oder eher nicht?

Ich habe halt Angst, dass die Gesellschaft eben dann doch nein sagt - why ever, und ich nur meine Katzen erwähne.

Ich könnte ja, falls es die berühmte Tierhaltungsklausel in deren Verträgen gibt, so streichen lassen, dass ich mir Hundehaltung offen lasse.

Da ich beim Sicherheitsdienst arbeite, KÖNNTE ich denen vielleicht erzählen, ich würde mir einen anschaffen, weil wegen Streife mit Wachhund laufen usw. Darüber weiß ich aber noch nicht genau Bescheid, was mein AG dazu sagt. Und das würden sie evtl. auch schriftlich haben wollen?!

Ich bin sicher, ihr versteht meine Problematik, und wenn nicht: Fragen! :D

Hoffe auf Tipps von eurer Seite und danke schon mal im Vorraus :D :D :D :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh, in Dortmund gibt es viele Wohnungsgesellschaften wie Dogewo

etc. Kenne auch viele Leute die bei den diversen Gesellschaften

mit Hund wohnten.

Verschweigen ist meiner Meinung nach immer schlecht weil wenn

es dann hart auf hart kommt, können sie Dich locker raussetzen

bwz. auf Abschaffung des Hundes bestehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm... Ich kenne mich mit solchen Wohnungsgesellschaften NULL aus- würde aber wohl angeben, dass ich einen Hund habe...

Mir wäre das Risiko zu hoch, dass jemand petzt und die Gesellschaft dann verlangt, dass der Hund abgeschafft wird- oder man wahlweise ausziehen soll.

Weisst Du, ob in dem Haus noch andere Hunde wohnen?

Vielleicht würd es auch helfen, die anderen Bewohner vorher zu fragen, ob sie was gegen Ayla hätten- was ich mir nicht vorstellen kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Caro,

ich würde den Hund auch in keinem Fall verschweigen...wenn du ihn dann da hast musst du immer damit rechnen, dass es auffliegt und sie dich rausschmeissen.

Drück dir aber die Daumen, dass sie den Hund akzeptieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caro, :)

auch ich kenne mich mit Wohngesellschaften absolut nicht aus, aber ich denke zu verschweigen daß du einen Hund hast wäre keine gute Lösung, kann dir sicher einigen Ärger einhandeln. :Oo

Wenn es dann erlaubt wird würde ich mir an deiner Stelle dies sogar schriftlich geben lassen, dann bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Wünsche dir auf jeden Fall daß es so klappt wie du´s dir vorstellst, ist doch schonmal klasse daß du einen Job gefunden hast der dir Spaß macht! :)

Alles Gute weiterhin!

LG Elke ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm...ok, die Meinung ist ja einstimmig :)

Ob jetzt in dem Haus noch andere Hundebesitzer sind, weiß ich nicht, ich weiß nur, dass über mir Türken wohnen, das hab ich wohl schon mitbekommen :)

Naja, ich mein, im Haus merkt man Ayla ja gar nicht, die sagt ja nischt.

Ich muss es halt versuchen und so überzeugend wie möglich wirken :D

Da ich in Dienstkleidung hingeh, wird das auch schon Eindruck machen, hoffe ich. Hihi..

Drückt mir die Forumsdäumchen, ok?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar wird gedrückt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, Caro!

Da werden wir hier am Dienstag ganz fest an Dich denken und Dir die Daumen drücken, dass Du mit der Wohnung genauso viel Glück hast, wie mit Deinem Arbeitsplatz!! :kuss:

blumen_013.gifblumen_013.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Caro,

drücke dir natürlich die Daumen.

Eines mit auf dem Weg. Ehrlich wärt am längsten. Das wird schon klappen mit der Wohnung und wer kann Ayla schon widerstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken: Liebe Caro,

wir drücken euch auch die Daumen, dass es mit der Wohnung klappt.

Verschweige deine Fellnase nicht, sonst gibt es später vielleicht Ärger. :)

Alles Liebe

Lisa und Paddy =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 6 monate alter Hund macht bei meiner oma immer in die wohnung

      Hallo mein 6 monate alter hund macht zu hause meistens in den garten oder beim gassi gehen es kommt aber nich ab und zu vor das sie in die wohnung macht das passiert meistens nachts und morgens wen wir nicht schnell genug reagieren wen sie meldet. Aber wen wir zu Besuch bei meiner oma sind weigert sie sich draußen zu machen und sobald wir reingehen macht sie direkt in die wohnung n wen sie in die wohnung macht dan nehmen wir sie und bringen sie raus damit sie dort weiter macht aber egal wie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund pinkelt wieder in der Wohnung

      Hallo  es geht um meine 7 Jahre alte dackeldame  Molly seit ungefähr 6 Monaten pinkelt sie wieder in der Wohnung, aber nicht weil sie raus muss sondern sobald man sie anfassen tut oder wenn sie mal missgebaut hat (und das weiß sie dann ) und ich sie weg schicke pinkelt sie auch. Auch wenn ich mal weg war, ich nach Hause komme und sie begrüße pinkelt sie auch. Mittlerweile beachte ich sie gar nicht erst und sobald sie zur Ruhe kommt ist alles in Ordnung dann geht es. Das ist genauso wie soba

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund kotet plötzlich wieder in Wohnung

      Seit neustem macht unser 3 jähriger Rüde Benni wieder in die Wohnung. Immer an dieselben Stelle. Ich fang mal von vorn an zu erklären. Vor ein paar Monaten hat er im Schlafzimmer sein Häufchen gemacht. Die letzte Runde am Vortag war so gegen 23 Uhr (da hat er auch ein Häufchen gemacht) und am nächsten Tag war ich so gegen 9 wach und das „Geschenk“ lag schon kalt da. Danach war wieder lange Zeit nichts.  Dann habe ich angefangen ihm 2 verschiedene Sorten Futter zu geben, bzw 2 Gesc

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund macht in die Wohnung

      Seit unser Hundewelpe (13 Wochen) mal wegen eines Unfalls 2 Stunden alleine war und er AA in die Wohnung gemacht hat will er nicht mehr auf der Wiese machen nur noch drinnen. Er hockt sich hin zum AA machen, wir gehen mit ihm raus und er macht erst später in der Wohnung. Was können wir tuen?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund Macht in wohnung

      Hallo bin neu hier wollte mal fragen ob jemand tipps oder gute ratschläge für mich hat hab mein hund im dezember bekommen sie ist ein chihuahua  teacup ist 1 jahr 6 monate alt und war immer alleine bei der vorbesitzerin also kaum drausen und ist aber laut uhr stubenrein jetzt das problem gehen hier 3 mal am tag raus sie macht auch immer ihr geschäft ob gros oder klein aber sie macht auch mehrmals am tag in die wohnung meistens auf das welpen pad aber auch oft unterm tisch oder in ihr eigenes kör

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.