Jump to content
Hundeforum Der Hund
Blinka

An die Halter mehrerer Rüden ...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

der kleine Pálli (mein dritter Rüde) wird Ende August bei uns einziehen, eher ungewollt.

Er kommt aus etwas doofen Verhältnissen, da möchte ich mich hier aber nicht weiter äußern.

Ich hab ja jetzt schon zwei Rüden (5 Jahre, 15 Monate), die sich nach langer Arbeit super verstehen, allerdings lasse ich sie nicht mal für 5 min unbeaufsichtigt (man kann nie wissen).

Beide unkastriert, da ich Gegner der Kastration ohne gesundheitliche Gründe bin.

Nun kommt halt bald Pálli, und ich weiß dass Pablo ein Problem mit anderen Rüden (auch Welpen!) hat - allerdings nur ausserhalb seines Rudels. Bei uns ist er total zärtlich und behutsam, zu Katze, Ratten. Und mit Paul ist auch gut das Verhältnis.

Was sollte ich beachten, wenn Pálli einzieht?

Vernachlässigen werde ich natürlich keinen Hund, und wenn wir unterwegs sind werden auch immer alle drei Hunde mitkommen, also bleiben sie immer zusammen...

Wäre über Tipps total dankbar

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist denn Pálli?

Im Prinzip würde ich sagen, einfach mal abwarten. Man kann nicht im Voraus sagen, was evtl. sein könnte.

Ich weiß ja nicht wie das Vorleben von Pálli war, was er für Erfahrungen gemacht hat. Aber so wie du schreibst gehe ich mal davon aus, dass die nicht sonderlich gut waren.

Erfahrungsgemäß sind Hunde die schlechte Erfahrungen gemacht haben eher unterwürfig und einfach nur froh, dass sie dort weg sind.

Mehr kann ich im Moment nicht dazu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

unser Senior Scotty mochte auch keine Welpen oder

unkastrierte Rüden. Im eigenem Rudel also bei uns innerhalb

der Familie ist das allerdings etwas anderes und er hat sich

super an die Spanier gewöhnt.

Meine Hunde kann ich jederzeit alleine lassen, bei uns gab es

noch nie eine Rauferei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pálli an sich hat eine schöne artgerechte Kindheit auf dem Lande mit Mama und 4 Geschwister.

Allerding waren es mal 10 Geschwister. Was damit passiert ist kann man sich denken...

Und weil noch nicht alle Welpen ein Heim hatten, hatte ich gesagt, ich nehme Pálli da ich mich total verliebt hatte und ihm späteren Streß ersparen wollte (als angebundener Hofhund oder schlimmeres wenn er nicht weggeht)...

Jetzt ist er 6 Wochen fast.

Ich werde einen Tag bevor der zu uns kommt Pablo mal dran schnüffeln lassen, ist das sinnvoll?

Meine beiden Jungs schnüffeln schon immer aufgeregt an mir rum, wenn ich nach Hause komme und bei Pálli war.

Soll ich das Schnüffeln unterbinden (an Händen, Beinen, Schuhen usw.) oder soll ich es ignorieren oder sogar bestätigen?

Ich hab es bisher bestätigt und lieb mit ihnen geredet, als sie den Geruch "erkundeten", dass sie den Geruch mit etwas positivem verknüpfen...

Danke erstmal für die schnellen Antworten =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das Schnüffeln ganz gut. So können sich die Beiden schon mal an den Geruch gewöhnen. Vielleicht kannst du auch mal was von denen mit zu Pálli nehmen, damit auch er sich an die Gerüche gewöhnen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Tipp, werd mal deren Halsbänder aus Leder bzw. Nylon mitnehmen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.