Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Snoopy0103

Halskrause für den Hund nach OP

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

weiß von Euch hier jemand, wo man eine Halskrause für Hunde gibt, die man aufblasen kann?

Viele Grüße

Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht hilft das dir weiter:

hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ,

was war es denn für eine OP ?

Ich frage deshalb da mein Hund eine Bauch OP hatte und statt einer Halskrause eine , na wie drück ich es aus " Bacuschürze" bekommen hat . Fand ich super ! Und Coda auch !

Gruss

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er wurde kastriert...und der arme Kerl rennt dauernd mit dem Trichter überall gegen..aber ich habe eben mit der Frau tel, die diese Schutzringe zum Aufblasen vertreibt und sie meinte, für Bauch-OP´s wären die sehr gut, aber bei einer Kastration kann er trotzdem dran kommen. Hab aber bei www.hundeversand.de mal einen Schutzkragen aus Nylon bestellt, wenigstens zumSchlafen angenehmer....aber ich seh gerade, Snoopy schläft schon...seufz..mein kleiner Schatz....aber ich denke, das geht auch vorbei!!!

Gruß, Katja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehe jetzt erst meinen RECHTSCHREIBFEHLER !

Meinte natürlich Bauchschürze ! Das war so ein Teil dass mit Klettverschlüssen auf dem Rücken des Hundes geschlossen wurde und unten herum komplett zu war .

Hatte auch die Variante mit einem übergrossen T Shirt gewagt , in dass ich im unteren Teil noch 2 Löcher für die Hinterläufe geschnitten hatte und am Rücken zugeknotet habe .

Das sah dann ähnlich aus wie ein Body , nur vieeeel schicker !

Gruss Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

von ner aufblasbaren Halskrause hab ich auch noch nix gehört.

Aber Maja hatte nach ihrer Kastration letzte Woche auch diese Bauchschürze an und das war echt super, es hat sie absolut gar nicht gestört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab selbst durch Odins OP am Bein Erfahrungen mit dem Trichter und ich muss sagen, jetz im Nachhinein kann ich das mit ruhigem Gewissen, dass sie sich daran schnell gewöhnen. Ich dachte auch, der Arme Kerl, zwei Wochen dieses Ding, ständig rannte er gegen Wandecken sobald er irgendwo rum lief!

Die ersten drei tage schaute er immer knuddelig und wollte Mitleid, wir blieben hart und danach war es KEIN Thema mehr!

er kam perfekt klar, war natürlich trotzdem froh, genauso wie wir, als er wieder ab durfte!

Viel erfolg.

ANJA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

braucht er denn eine Krause?

Ich kenne kastrierte Hündinnen und auch Rüden, die gar nix umbekommen

haben und es auch gut funktioniert hat, da sie nicht an die Narbe gegangen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Ich würde es an deiner Stelle auch mal ohne Kragen versuchen. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht (muss aber zugeben, dass man dazu Zeit braucht und beim Hund sein muss !), aufzupassen, wenn der Hund an die Wunde will und das mit einem "Nein" zu unterbinden! Hat schon in mehreren Fällen bei 2 Hunden und sogar bei einer Katze geklappt!

LG, Luxi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen,

gute Nachrichten, Snoopy braucht weder Trichter noch irgendeine andere Halskrause =) Juchuuu...er verhält sich ganz tapfer, wir brauchten noch nicht einmal Schmerztabletten....es ist, als ob gar nichts gemacht wurde. Ich boebachte ihn zwar, ob er nicht doch mal daran leckt, aber ich muß sagen, es interessiert ihn gar nicht. Hoffen wir mal, dass es auch weiterhin so toll verläuft!

Viele Grüße

Katja :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.