Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Nächtliches Protestpinkeln

Empfohlene Beiträge

Ihr Lieben,

ich gebe zu, ich lasse meine Sachen manchmal achtlos auf den Boden fallen, wenn ich zu Bett gehe :Oo . Gestern morgen wollte ich meine Jeans wieder anziehen und sie war nass.

Eines unserer Tierchen muss nachts darauf gepinkelt haben. Ich vermute stark, dass es Ella war, denn bei dem Kater würde es strenger riechen. Gut, also heute nacht Sachen ordentlich aufgehängt... - heute morgen sind meine Hausschuhe patschnass! :motz:

Protestpinkeln? Wer gegen wen oder was?? :??? (Gegen meine Unordnung ja wohl kaum...)

Ella ist im Moment krank. Sie hat seit drei Tagen Durchfall, meldet sich aber ganz brav, wenn sie vor die Tür muss. Auch nachts geht sofort einer von uns mit ihr in den Garten, wenn sie sich bemerkbar macht.

Ich verstehe die nächtliche Pinkelei irgendwie nicht. :???

Hat einer von euch einen Tipp oder eine Vermutung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Anja!

Bist Du sicher, daß es nicht der Kater war?

Auf Klamottenhaufen pieseln ist ja eher typisch für Katzen als für Hunde.

Wenn´s jetzt nicht riecht, würde ich mal ne Urinuntersuchung machen lassen - oft hat so plötzliche Unsauberkeit ein Nieren-oder Blasenproblem als Ursache.

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für deine schnelle Antwort, Ulrike! :)

Ja, dann werde ich die Tierärztin gleich mal zu Rate ziehen; Ella muss sowieso nachher wieder hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch auf den Kater tippen. Ist eigentlich für Katzen typisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist die Maus denn jetzt ? Ich habe es manchmal erlebt, das auch Junghündinnen so eine Markierphase hatten, die sich zum Glück immer sehr schnell wieder "verwachsen" hat. Frag doch mal den Tierarzt, vielleicht eine leichte - nennen wir es mal - hormonelle Verwirrtheit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Tipps!

Hm, wenn es wirklich der Kater gewesen sein soll, was ich nicht definitiv ausschließen kann, dann bin ich noch ratloser...

Ich habe keine Ahnung, was ihm nicht passen könnte. Alles wahrscheinlich; wir sind ja vor vier Monaten umgezogen und mit dem Hund hat sich Bennis Leben auch einschneidend verändert...

In Zukunft also erst mal keine Klamottenhaufen mehr auf dem Fußboden hinterlassen! :D

Und dann einfach abwarten, ob sich das Verhalten wieder normalisiert? (Also, wenn medizinische Gründe ausgeschlossen sind, was ich noch abklären muss.) Oder was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sind doch Gründe genug, einen Kater zum Protestpinkler werden zu lassen. Manchmal sind die Gründe noch viel geringer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe keine Katze - aber wenn ich so höre, wieviel Bekannte mit Unsauberkeit bei Stubentigern Probleme haben und keine Ursache finden, bin ich auch ehrlich froh darüber.

Ob die Katzen einfach dem Stress mit uns nicht mehr gewachsen sind?

Wer weiß?

Früher war die Sauberkeit von Katzen sprichwörtlich und jetzt?

Auf Klamottenhaufen pieseln ist ja noch harmlos. Glaub´s mir! :Oo

Ich wünsche Dir, daß Ihr die Lösung findet.

LG, Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Protestpinkeln hat mit Unsauberkeit aber nichts zu tun. Das ist genz bewußt gewollt. Mit fast 30 Jahren Katzenerfahrung kann ich nicht von unsauberen Katzen reden. Ich glaube, wie bei Hunden, kann man auch bei Katzen leicht Fehler in der Haltung machen und dadurch Unsauberkeit provozieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.