Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
rubinie

Blasenentzündung, Robin und ich können nicht mehr schlafen

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr

Meine Hündin hat mit ihren 15 Jahren eine Blasenentzündung bekommen, nach einer Antibiose gegen ihre Gebärmutterentzündung. Der Tierarzt hat mich zur Heilpraktikerin überwiesen und diese Frau hat mir Traumeel emfohlen. Das ist doch für die Knochen, oder? Dann hat sie Nux gegeben und ich soll ihr einmalig Causticum geben. Heute musste ich alle 2 Stunden raus und nachts 2 mal. Weiss jemand von Euch was ich machen kann? Kennt jemand andere Medikamente? Windeln? Sie pieselt überall hin und es wird schlimmer.

Ach je, bin echt am Ende. Zuerst Borriliose mit Antibiotika behandelt, dann Gebärmutterentzündung und jetzt die Blasenentzündung.

Vielen Dank für Hinweise!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och Mönsch, ihr lasst ja wirklich nichts aus. Das arme alte Mädchen. Mit Medikamenten kann ich Dir leider nicht helfen. Aber ich wünsche Deiner Hündin gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Traumeel gibt unsere Tierärztin gegen alle möglichen Entzündungen.

Bei meinem Rüden ging die Entzündung letztes Jahr recht schnell weg, wir haben Cantharis gegeben und stündlich eine große Tasse Blasentee - damit er sie trinkt, immer einen EL Purjoghurt in die Mitte gesetzt und nicht verrührt - das hat prima funktioniert.

Bei MIR wiederum weiß ich, daß ohne AB eine derartige Erkrankung nicht in den Griff zu kriegen ist, daher kann ich Dir nur empfehlen, im Zweifelsfall echt dran zu bleiben, bevor aufsteigende Bakterien die Nieren erreichen.

Grüsslis und gute Besserung an die Maus ..

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Giro hat immer Antibiotika bekommen. Und es hat sehr schnell geholfen.

Ich für mich habe Cantharis

Wünsche gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Traumeel gibt unsere Tierärztin gegen alle möglichen Entzündungen.

Bei meinem Rüden ging die Entzündung letztes Jahr recht schnell weg, wir haben Cantharis gegeben und stündlich eine große Tasse Blasentee - damit er sie trinkt, immer einen EL Purjoghurt in die Mitte gesetzt und nicht verrührt - das hat prima funktioniert.

Bei MIR wiederum weiß ich, daß ohne AB eine derartige Erkrankung nicht in den Griff zu kriegen ist, daher kann ich Dir nur empfehlen, im Zweifelsfall echt dran zu bleiben, bevor aufsteigende Bakterien die Nieren erreichen.

Grüsslis und gute Besserung an die Maus ..

Martina mit Cleo & Yuma

Blasentee ist gut - nur etwas mehr Wasser nehmen, als angegeben...irgend ein Kraut darin macht die Hunde sehr müde.(Hab leider vergessen, welches. *grübel* Muuhuck!!)

Und hol mal Cranberry-Tabletten aus der Apotheke.

Das Zeug wirkt Wunder , wenn das ABschon nicht mehr wirkt.

LG und gute Besserung für die alte Dame!

Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi :winken:

och mensch die arme Maus. Da habt Ihr ja schon ganz schön was hinter Euch :(

Ich versteh ehrlichgesagt Deinen Tierarzt nicht wirklich....warum behandelt er Deine Hündin nicht weiter ? Sondern überweist Euch an eine HP ? Naja...is ja auch egal.

Also die Traumeel gibt man bei Schmerzhaften Entzündungen, kannst Du also weitergeben. Du siehst ja, ob Deine Maus durch die Gabe weniger Schmerzen hat.

Dann Nieren und Blasen Tee ist sehr gut (ob der Hund nun von den Kräutern müde wird oder nicht, seh ich jetzt nicht so dramatisch).

Besser ist allerdings Cranberry Tee oder Saft.

Nun zu den homöopathischen Mitteln, ich bin eigentlich kein Fan davon übers I-Net Ratschläge zur Therapie von Krankheiten zu machen.

Aber ich kann Dir sagen, was ICH machen würde :) . Ich würde meiner Hündin Dulcamara D6 geben....sollte sie unter vermehrtem Harndrang leiden, dann Cantharis D5. Zusätzlich auf jeden Fall Stündlich Belladonna D12.

Sollte allerdings Blut im Urin sein, dann musst Du mir nochmal bescheid geben. Fieber kannst Du auch mal messen.

Gute Besserung Deiner Maus ...achja, und halte sie schön warm :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Tipps. Werde nachher nochmal in die Apotheke gehen.

Meine alte Maus hat schon so viel Antibiothika bekommen, gerade bis letzte Woche Synolox wg der Gebärmutter. Das war schrecklich, ich musste ihr das Zeug immer reinstecken. 2 mal 1,5 Tabletten täglich drei Wochen lang. Davor die Antibiose gegen Borriliose. Vier Cyclen mit AB. Nun bin ich froh dass sie alles überstanden hat, vorläufig. OP kommt ja wg Alter nicht in Frage, sagt der Tierarzt.

Och je und immer zweimal eingepuscht in der Nacht, hab Windeln bestellt. Robin ist frustriert, weil sies nicht merkt, aber riecht, wenn sie aufsteht. Dafür ist sie ruhiger geworden und wir können besser schlafen.

Danke für die Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer schon mal Cantharis gegeben hat: Welche Potenz muss ich denn geben?

Wer hat Erfahrungen mit Dulcamara gemacht?

Bin verunsichert, ob ich eins der Mittel einfach geben kann?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei meiner 10 jährigen Hündin wurde heute - nach 16 Tage Antibiotikabehandlung gegen Blasenentzündung - durch Röntgenaufnahmen festgestellt, daß sie jede Menge Blasensteine hat. Hast du deine Hündin auch daraufhin untersuchen lassen?

lg Roswitha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein. Bei dem Ultraschall vor drei Tagen ist festgestellt worden, dass sie eine Blasenentzündung hat. Die Steine hätte man viel. gesehen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.