Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Lovie

Und so füttern wir jetzt ...

Empfohlene Beiträge

Seit meiner Anmeldung hier hab ich Vieeeeeeeeel gelesen... :D

Und Amy´s Ernährung noch nen bisschen umgestellt.

Trockenfutter gibts jetz gar keins mehr.

Einmal die Woche gibts noch Dose, ohne irgendwas.

Morgens gibts Reis/Nudeln/pürierte Kartoffeln und Quark/Joghurt/Hüttenkäse, spätnachmittags Fleisch und Gemüse/Obst (eingangs schrieb ich, sie bekommt Durchfall - hab aber durch Testen festgestellt, dass sich das nur auf bestimmte Gemüsesorten bezieht - und auch in Kombination mit dem dazugefütterten Fleisch)

An Fleisch füttern wir (jetzt nur noch einmal die Woche Innereien ;) )

-grünen Pansen

-Hühnerklein

-Hühnerherzen/-leber

-Lammrippchen (hab ich günstig gekriegt :D)

-Rinderhack - oder auch mal Muskelfleisch

-Lachs (immer noch der vorgekochte, der Rest sozusagen)

wenn ich den Eindruck hab, ihr hat die Portion nicht gereicht, weil sie abends beispielsweise noch mal aufsteht und den leeren Napf ausleckt, dann schieb ich nochmal bisschen Reis hinterher, oder Nudeln, je nachdem, was noch da is.

Ab und an wandert ein Ei unters Futter, und Sonntags gibts auch mal ein besonderes Schmankerl in Form eines Butterbrotes - schließlich ist Sonntag Pansentag - was heißt, dass das Futter erst mal gesucht werden muss :D

Musste mich anfangs sehr überwinden, wirklich Knochen mitzufüttern, bin ganz nervös gewesen bei den ersten Malen... aber hat alles prima geklappt.

Als Öl nehmen wir mal natives Olivenöl, mal Sesamöl je nachdem was mir grad zwischen die Finger kommt. :)

Bisher bin ich sehr zufrieden, es ist günstiger voll zu barfen (das eine Mal Dose wollen wir mal aussen vor lassen ;) ) als ich dachte, und auch unkomplizierter, wobei ich ehrlich sagen muss, ich schlag mich nicht mit irgendwelchen Gramm-Angaben rum, mache das PimalDaumen.

Amy liebt es - wenn sie den Pürierstab hört wird sie schon ganz hibbelig :D

Und nächste Woche steht der erste Bluttest an, ob wir auch alles richtig machen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sieht gut aus - ich würde mir aber dennoch mal die Calcium-Bedarfswerte ausrechnen, damit da nix fehlt.

Ich komme bei meinen Hunden auf etwa 6 mal in der Woche Knochen, deswegen erscheinen mir die kleinen Lammrippchen ein wenig wenig. ;)

Ansonsten freue ich mich sehr !! :):)

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Martina,

fütterst du dann jeweils nur 100g Knochen pro Mahlzeit? Wenn ich bei Naomi (20Kg) eine Mahlzeit sprich ca.250g durch Knochen ersetze komme ich auf maximal drei mal Knochen pro Woche.

Oder ich bin zu verpeilt, um das richtig zu rechnen?? :???

Also ich rechne 20kg à 100mg Calcium pro Kg Körpergewicht = 2000mg Calcium am Tag

100g Hühnerhälse berechne ich mit 1500mg Calcium, das würde bedeuten ich hab mit einer Mahlzeit von 250g = 3750mg Calcium und den Bedarf für ca. zwei Tage gedeckt.

Wenn ich jetzt aber Rinderbrustbein füttern, was ja einen wesentlich höheren Calciumgehalt hat, habe ich bei einer Mahlzeit ca. 7500mg Calcium, dass reicht für fast vier Tage.

Ist das jetzt richtig gerechnet? Oder hab ich nen Denkfehler??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kuckucks Jessy,

nee Du liegst schon richtig.

Ich gebe derzeit oft fleischige Rinderknochen, die sie im Garten fressen können, ein Pakelt enthält 1000 g komplett - ziehst Du Fleisch und Knorpel ab, bleibt da nicht mehr so die Menge an Knochenmasse, und das durch 4 ... ;)

Werte :

Hühnerhälse 1500mg

Hühnerrücken (Hühnerklein, Karkassen) knappe 1000mg

Hühnerflügel gute 1000mg

Putenhals 1750mg - was aber nicht wirklich sein kann, da mehr Knorpel und Fleisch enthalten sind als Knochen ... :think:

Rinderbrustbein knappe 3000mg - (vertragen meine Hunde nicht, das haut durch ...)

Solange der Calciumbedarf nicht um ein Vielfaches überschritten wird, ist es bei ausgewachsenen Hunden ja nicht schlimm, wenn man zuviel CA füttert. Bei Welpen und Junghunden hingegen schlecht, da es nicht ausgeschieden werden kann.

Grüsslis

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.