Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
aawurz

Bilden sich die Zitzen nach der Läufigkeit wieder zurück? Wenn ja, wann?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also meine Maus ist nun genau heute 9 Monate alt. Ach ne gestern, ok also 9 Monate und hatte ihre erste Läufigkeit, beginnend mit Blutausfluss sichtbar an Christi Himmelfahrt. Dann waren ihre Stehtage eindeutig über den Reflex 4-5 Tage erkennbar, danach schwollen die Zitzen an, ein bisschen nur, aber ich würde gerne wissen, gehen die wieder zurück, wenn ja wann.

Als Kind hatten wir auch eine Hündin, da ist mir das nie aufgefallen, allerdings auch nicht so mit beschäftigt und auch hatte sie langes Fell, meine nun ganz kurzes Fell.

Man siehts also. Es ist auch nur die Drüse an den hinteren dicker, die beiden vordersten sind nur die Zitzen länger aber nicht dick drunter. (hoffe man versteht mich)

Angeblich soll die normale Scheinschwangerschaft ja ca. 6 Wochen nach der Läufigkeit auftreten, bis jetzt noch alles vom Verhalten OK, also keine Nestbau und Klauattacken oder so.

Gehen die Zitzen wieder komplett zurück? Und wenn ja wann, sprich ab wann wäre es unnormal und wann müsste dann ein Tierarzt Kontrolle folgen?

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schieb, weiss keiner was dazu?

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist unterschiedlich. Manche Hündinnen behalten nach dem Wurf oder der Scheinträchtigkeit größere Zitzen, bei anderen bildet sich alles komplett zurück. Das ist ´ne Frage des Bindegewebes und soll sich auch durch die Aktivität der Hündin beeinflussen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Ruby haben sich die Zitzen immer

zurück gebildet.

So lange nix heiss ist, wird es normal sein.

Falls die Zitzen mal wärmer waren,

hab ich gekühlt.

Mit Ende der Läufigkeit, waren Ruby`s Zitzen

auch wieder okay.

Wenn du sehr unsicher bist,

einfach mal Tierarzt anrufen oder hingehen.

Alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei jeder Hündin ist es unterschiedlich..

Bei manchen schießt währed der Scheinträchtigkeit sogar Milch ein, was eine vermehrte Zitzenvergrößerung verursacht.

Bei Maggie ist es nach 6 Jahren leider so, das die 4 hintersten Zitzen schlaff herunterhängen.

Sieht ästhetisch nicht sehr toll aus, aber es stört sie nicht, verursacht keine Schmerzen und verhärtet sich auch nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja die Läufigkeit ist ja vorbei, es ist auch nicht sehr dick, die drüsen merkt man halt und man sieht die Zitzen wenn sie steht, was ja eben vor der Läufigkeit nicht war. Dachte nur so ob es ungefähre Zeitangaben gibt, wann und ob es wieder weggeht. Mir ist es optisch erstmal egal, wenns nicht iwann extrem werden sollte.

Nein heiss ist nix, aber warum sind denn die hinteren Zitzen anders als die beiden vorderen, sprich generell wirds nach vorne hin weniger.

Sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Maggie ist bei den hintersten Zitzen der meiste Milscheinschuß - das Bindegewebe wurde also am häufigsten beansprucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Bei Maggie ist bei den hintersten Zitzen der meiste Milscheinschuß ......

Bei ALLEN Hündinnen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie hatte ihre erste Läufigkeit, wenn ich das jetzt richtig gelesen habe. Da ist es normal, dass die Zitzen anschwellen. Die ganze Hormonzusammensetzung und das Drüsengewebe entwickelt sich jetzt erst.

In wie weit es sich wieder zurück bildet, kommt auf die Hündin selbst drauf an. Das kann man so pauschal nicht sagen.

Bei meinen ist es immer komplett zurück gegangen. Erst nach der Trächtigkeit sind sie leicht vergrößert geblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die hinteren Zitzen sind meist die grösseren.

Wenn Hündinnen werfen ist in den beiden hinteren Zitzen

auch die meiste Milch für die Welpi`s.

Also wohl normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.