Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
dertutnix

War jemand mit seinem Hund mal in Griechenland?

Empfohlene Beiträge

Hallo

war schon mal jemand mit Hund in Griechenland?

Ich weiß, das klingt nicht gerade nach der besten Idee... :Oo Eigentlich hatten wir vor, ohne Hunde nächstes Jahr für drei Wochen nach Griechenland zu fliegen. Nun fällt aber sehr wahrscheinlich unser Hundesitter aus, das heißt, die Hunde müssen/dürfen mit. Es ist noch nichts gebucht, so müssen wir natürlich nicht nach Griechenland, aber schön wäre es schon :)

Den Flug würde ich den Hunden nur ungern antun, da bliebe ja nur entweder Fähre (von Italien) oder Landweg. Der Landweg würde auch die Möglichkeit bieten, eine Woche in Kroatien einen Zwischenstopp zu machen :)

Ich hab schon ein wenig gegoogelt, aber kaum Erfahrungsberichte von Urlaub mit Hund in Griechenland gefunden (scheinen nicht allzu viele auf die Idee zu kommen :Oo ). Bedenken wären: Auch im September noch recht warm, Griechen wenig hundefreundlich, viele streunende Hunde (sind da Probleme zu erwarten?), Mittelmeerkrankheiten...

Wo in Griechenland ist es wohl am hundefreundlichsten? Ferienwohnungen werden doch einige angeboten, in denen Hunde erlaubt sind. Aber wie sieht es Stränden aus, in Restaurants, an Sehenswürdigkeiten? Zumal meine Beiden ja nun nicht gerade Schoßhündchen sind...

Für Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube Romana war mal mit Mann und Hund in Griechenland. Traumhafte Fotos hatte sie uns da mit gebracht. Ist aber schon eine Weile her und ich hoffe sehr, dass ich mich nicht im Land irre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jepp, wir waren öfter da, aber mit Tiny immer in Kreta. Das war immer toll und bestens mit Hund zu empfehlen - alledrings ist Kreta auf dem Land/Seeweg eine zeitraubende Angelegenheit und im Frachtraum fliegen lassen würde ich meinen Hund auf keinen Fall.

Wir waren (ohne Hund) auch schon rund ums Festland und auf Korfu unterwegs. Generell sind die Kreter etwas herber ;) als die nördlicheren Griechen und trotzdem war das mit Hund ganz ok.

Du musst damit rechnen, dass man nicht zerfließt vor Bewunderung für den Hund wie es ja oft in Frankreich oder Italien der Fall ist. Man kommt auch nicht im restaurant mit der Wasserschüssel für den Hund angerannt. Viele Frauen und Kinder haben Angst vor Hunden, da muss man ein bißchen aufpassen und vorsorgen. Streunende Hunde werden zumindest in Kreta vor der Touristensaison eingesammelt, wie und wohin will ich lieber nicht wissen. An sich sind streunende Hunde kein Problem, sie sind meist bestens sozialisiert und kommen mit Artgenossen klar. Von Kettenhunden muss man - logo - Abstand halten. Fakt ist: nicht die Hunde sind das Problem, sondern die Katzen, die mitunter sehr aggressiv auf Hunde reagieren. Kann in Tavernen lästig sein, also aufpassen, wie die Lage ist, ehe man mit Hund wo reingeht.

Oft dürfen Hunde auch nicht mit in die etwas "besseren" Geschäfte (auch wenn es keine Lebensmittelgeschäfte sind) und im Hotel kann's auch mal vorkommen, dass man mit Hund nicht genommen wird. Dann geht man eben ins nächste.

Generell ist es in touristischen Gegenden wie bei uns: Hundeverbotsschilde an den Stränden, wo auch drauf geachtet wird dass man sie einhält. In den untouristischeren, nicht so überfüllten Gegenden ist es dagegen das reinste Hundeparadies. Da kommen üblicherweise so wenig Touristen mit Hunden hin, dass irgendwelche Hundeverbotsschilde noch völlig unbekannt sind. Mr. T. kennt die tollsten Strände Süd-, West- und Ostkretas und nie hat irgendwer gemeckert, weil ein Hund da ist. Auch auf der naturgeschützen Insel Gavdos, wo Hunde verboten sind, war er dabei, per Schiff (auf dem Hunde verboten sind - mit Erlaubnis des Käpt'ns) und das erste, was uns auf der Insel entgegenkam, war der Hund des Tavernenbesitzers.

Also alles recht entspannt - die Griechen machen sich nur Stress wenns unumgänglich nötig ist. ;)

Sogar auf einigen Ausgrabungen, wo Hunde eigentlich verboten sind, durfte der Tiny mit etwas Augenzwinkern mit. Allerdings erregt ein einzelner kleiner weißer Hund dort nicht viel Aufsehen. ;)

Aufpassen muss man außerdem auf den Stränden mit der Hitze, der Sand wird an manchen Tagen - zumindest in Kreta - definitiv zu heiß für Hundepfoten. Da lässt man den Hund zwischen 12 und 3 besser im Schatten unter dem Liegestuhl dösen und wandert mit ihm nicht groß durch die Gegend.

Ausreichend Hundefutter mitnehmen - sowas ist (zumindest in Kreta) nicht wirklich bekannt. :D

Tiny hat sich jedenfalls immer glänzend amüsiert und bestens mit allem zurechtgefunden, egal ob im Hotel, in der Pension oder im Zelt. :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen,

also ich bin Griechin, ich selber war noch nicht mit Hund in Griechenland, aber will das nächstes Jahr wahrscheinlich machen.

Aaaaalso vorerst muss ich sagen, jaaappp es gibt viele Straßenhunde dort, und japp man darf sich Sorgen wegen Mittelmeerkrankheiten machen. Allerdings kannst du deinen Hund davor schützen, frag mal bei deinem Tierarzt nach, bzw www.parasitus.com müsste auch Infos dazu haben bzw www.inselhunde.de

Zeckenschutz ist sehr, sehr wichtig, und gegebenenfalls ein Halsband zur Abwehr von Sandmücken. ZEcken sind überträger von Ehrlichiose, Babesiose, und die Sandmücken von Leismaniose. Musste mich gezwungenermaßen damit auseinandersetzen, da meine Emma als ehemaliger Straßenhund leider ebenfalls babesiose und ehrlichiose hat. Sie wird grad behandelt. Jedenfalls ist mit sowas nicht zu spaßen.

Hmmmm, also ein Freund von mir ist grad in griechenland, und er hat seinen Hund im Kofferraum seines Kombis gepackt und ist dann dort.. Er ist allerdings in sein eigenes Ferienhaus, dh er kann mit Hund dort unterkommen.

Bzgl hinkommen, tja.. Ich weiß nicht, was besser ist.. Im auto kann es echt an strengend werden, ganz schön anstrengend. Und Frachtraum im Flugzeug find ich persönlich auch schlimm, aber immerhin bekommen die Hunde Beruhigungsmittel. Tja bin selber am abwiegen wie das nächstes Jahr klappen soll. Tierpension will ich eher nicht, da Emma bei uns sein soll. Naja. mal schauen, wie das so wird...

Ferienwohnungen müsste es schon geben, wo Hunde auch erlaubt sind. Vllt einfach im Inet vorher informieren. Falls du ohne Auto hinfährst, ist esw schwierig ein Taxi zu bekommen. Es sei denn der Hund ist in einer Transportbox.

Beim Mietwagen würd ich den Hund nicht gerade vorführen (hüstel)

Ansonsten am Strand an den Bars kannste den Hund sicher mitnehmen, und auch so wird es eher ncht so spießig gehandhabt. Allerdings kommtg der Hund wahrscheinlich in kein Restaurant drinnen...

Viel Erfolg auf jeden Fall.

Ich hab eher das Problem, dass ich amÜberlegen bin, ob ich ein Auslandssemester in Portugal machen soll. Da ist es nochmal schwieriger. Man darf keinerlei öffentliche nutzen und fast überall ist Hundeverbot.. naja mal schauen :D

Liebe Grüße, Sula mit Emma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen!

Kann dir auch nur von den Inseln berichten, hab ein paar Jahre mit Hund auf Kreta gelebt.

Na, eigentlich hat Romana alles schon zusammengefaßt.

Bis auf das mit dem Hundefutter - wo warst du denn Romana? Es gibt auf Kreta mehrere Läden nur für Hundefutter! Die haben sogar nach Haus geliefert.

Und ich wollt auch noch mal betonen, dass die Katzen da echt ne Spur anders mit Hunden umgehen. Aber irgendwie bin ich auch nie auf die Idee gekommen, den Hund mit ins Restaurant zu nehmen. Das ist da eher nicht so üblich.

Naja, und allzu zart sollte man auch nicht besaitet sein, was die Art der Hundehaltung der Griechen angeht.

Ansonsten kann ich auch eine Ferienwohnung/haus empfehlen, nicht so direkt am Hotelstrand.

Obwohl ich auch an solchen oft nicht mal die Einzige mit Hund war.

Auf Rodos hab ich mal Leute getroffen, die dort Tierschutz betreiben. Leider kann ich mich an den Namen der Orga grad nicht erinnern. Das waren auf alle Fälle Deutsche, die dort z.T. Ferienhäuschen hatten. Könnt mir schon vorstellen, dass die auch vermieten.

Und zur Reise: Mit Auto/Fähre geht. Vorwiegend nachts fahren, Pausen, ... viel Zeit mitnehmen halt.

Gruß D+U

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

also wir fahren seit 6 Jahren mit unserem Hund nach Griechenland. Bis jetzt immer nur den Landweg, da ich panische Angst vor Schiffen habe ;) .

Und fliegen mit Hund ist auch nicht das Beste...

Es hat eigentlich immer geklappt, die Fahrt dauert von Wien ca. 26 Stunden, vorallem, weil die Grenzen Ungarn- Serbien und Serbien- Makedonien sehr mühsam geworden sind. Unser Goldie- Dame macht es sich aber immer sehr bequem und nimmt uns den Platz weg ;) ...

Ansonsten würde ich trotz EU- Pass immer bei den Grenzen aufpassen, Freunde von uns mussten 10(!!!) Stunden warten, bis sie endlich durch durften, da ihr Hund angeblich nicht ausreichend geimpft war.

Außerdem würde ich eher ein Ferienhaus mieten, die sind meistens mit Garten und der Hund hat es schöner, wenn er mal alleine bleiben muss.

Leider sind die meisten Griechen nicht sonderlich tierlieb...

Das positive ist, dass wenn man eine Wasserratte hat, so wie wir, dass es immer wieder abgelegene Strände gibt, wo man mit seinem Hund schwimmen gehen kann- ein unvergessliches Vergnügen.

Und wenn man selber sehr tierlieb ist, kann es passieren, dass man statt wie geplant nicht mit einem sondern mit zwei Hunden die Heimreise antritt. So erging es mir letzten Sommer :D

Und vor der Abreise nur für den Fall, Erkundigungen über Tierärzte einholen. Immer zwei Nummer mitnehmen, denn es kann passieren, dass der eine angeblich geöffnet hat und man steht vor der verschlossenen Türe...

Zu guter Letzt, möchte ich noch hinzufügen, dass ich nie wieder ohne Hund reisen möchte, könnte es mir gar nicht mehr vorstellen :)

Lg Laura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

optimalen Schutz gegen Zecken und Sandmücken (LM-Überträger) bietet das Scaliborhalsband. Gegen Flöhe hilft es nur wenige Wochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich werde dieses Jahr erstmals mit Hund nach Griechenland fliegen, zum Glück ist meiner so klein, daß er mit in die Kabine darf.

Laut meiner Nachfragen und Recherchen bin ich auf 2 Hotels gestossen, die Hunde akzeptieren, da die Hotel-Besitzer selber welche haben:

1. Hotel Ilios*** auf Kos

2. Hotel Fantasy*** auf Rhodos

Bei den Reiseveranstaltern kann ich "Schauinslandreisen" empfehlen, die haben bei fast allen Griechenland-Angeboten dabei stehen, ob "Haustiere" erlaubt sind.

Und wer sich für Urlaub mit Hund, auf Mallorca, interessiert:

1. Hotel Tropicana**** in Cala Millor

2. Hotel Mar Blau**** in Cala Millor

3. Hotel Protur Vista Badia**** Sa Coma

4. Diamant Aparthotel*** in Cala Ratjada

5. Hotel Ran de Mar*** in Paguera

Liebe Grüße, Petra...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.