Jump to content
Hundeforum Der Hund
Kiara23w

Hund schnappt nach Leine

Empfohlene Beiträge

:winken:

Mein Problem ist, dass meine 8 Monate alte Hündin total auf Leinen, Seile us.w. abfährt. Sie zieht dann gerne daran herum und spielt damit. Das Problem ist aber, wenn ich mit ihr spazieren gehe, dann schnappt sie öfter wie wild nach der Leine und hüpft und springt und beißt mich dann natürlich versehentlich. Es ist nicht feste, aber natürlich geht das so gar nicht.

Ich weiß nicht wie ich sie dann davon abbringen kann. Jemand hat mir gesagt, ich sollte ihr dann ins Maul fassen und auf die Zunge drücken, dann würde sie die Leine aus dem Mund fallen lassen (durch Würgreiz)und ich soll dabei Kommando AUS geben, ich hab dabei aber Angst um meinen Finger und ich finde diese Methode eh etwas seltsam. Da müsste es doch auch eine andere Methode geben!!??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Immer wieder durchsetzen, Leine aus Maul nehmen!

Laß dein Wuffel ein Stock oder ähnliches tragen.

Mach die Leine auch mal zu hause ran, so kannst du auch mal indoor vortrainieren und das erlernte im Freien ausprobieren.

Nimm eine neue Leine, damit die alten Verknüpfungen in seinem Kopf nicht so dolle das Training stören. Neue Leine neue Regeln, die aber auch von jedem konsequent durchgeführt werden müssen.

Am besten mit einem Kommando verknüpfen. "aus" ist eigentlich für alles gängige was er zu unterlassen hat.

Viel Erfolg dabei :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte mach das mal nicht mit dem Zudrücken! Kennt sie schon ein Abbruchsignal? Wenn nicht, würde ich ihr das erst Beibringen. Wenn Sie wie wild rumhüpft würde ich stehen bleiben und erst weiter gehen, wenn sie sich beruhigt hat. Beim Anspringen würde ich mich wegdrehen oder sie mal wegschubsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch alles sofort abbrechen und mich mit dem Rücken zum Hund drehen und ignorieren bis sie wieder zur Ruhe gekommen ist oder aber ein Abbruchsignal trainieren und etwas zum Tausch geben, was sie zerren und tragen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ich würds wie Gwenni machen.

Wenn Hund an der Leine rumbeißt- stillstehen, nicht weitergehen, vor allem nicht an der Leine zerren, um sie dem Hund wegzunehmen.

Das Ausgeben von Gegenständen würde ich auf keinen Fall mit dem von dir genannten "Trick" üben. Und auch nicht in solchen aufgedrehten Situationen.

Sondern erstmal zuhause ein Wort fürs Ausgeben beibringen, zB durch Tauschen.

Immer wenn sie einen Gegenstand freiwillig fallen lässt/ ausgibt sagst du das gewünschte Wort ("Meins" o.ä.) und freust dich doll, evtl gibts ein Leckerlie.

Sie muss ja erstmal verknüpfen, dass das bestimmte Wort bedeutet, dass sie etwas hergeben soll und dass sie dafür belohnt wird.

Und: Alternativen anbieten. Anscheinend hat dein Hund Lust auf Zerrspiele mit dir, das kannst du ja super ausnutzen, um eure Bindung zu stärken.

Bloß, dass ihr nicht mit der Leine sondern mit einem Spielzeug spielt und vor allem dann, wenn du sie aufforderst und nicht umgekehrt.

LG, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Kauf Dir einfach irgendwo eine billige Metall-Kettenleine. Da beissen Hunde nicht gern rein und innerhalb kürzester Zeit dürfte sich Dein Problem erledigt haben und Du kannst wieder eine normale Leine dranmachen.

Damit sparst Du Dir das rumgezackere, Dein Hund hört einfach von alleine damit auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

Als Sydney noch Welpe war hat sie das auch gemacht und bei uns in der Hundeschue haben sie gesagt das man aber bevor der hund die leine zufassen bekommt stehen bleiben soll und die Leine hochziehen soll (hinter ihrem Kopf) aber natürlich nicht zu fest sondern nur ein leichter druck.

Und dann erst weitergehen wenn sie die Leine nicht mehr anstarrt.

Fängt sie wieder an das gleiche nochmal.

Hab ich mit Sydney drei mal gemacht und dann war schluss damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

das hat meiner auch immer gemacht und macht das manchmal auch heute noch.Sobald er was hat das er im Maul tragen kann ist er zufrieden. Ich habe ihm eine ganz kurze Leine gekauft, die mache ich mit fest und er kann sie tragen. Ansonsten hat er noch einen Gummiring (gibts im Fressnapf, Futterhaus usw.) den er immer mitschleppt.

Versuch es doch mal damit.

LG Babsy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist meist eine Art von Übersprungshandlung, sie wissen einfach nicht

wohin mit ihrem Übermut und ihrer Freude ;)

Ich würde auch ein Tauschobjekt anbieten, ein Stück Schlauch, oder einen Ball etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die netten Antworten :kuss:

Das hört sich doch schon alles viel besser und sinnvoller an, wie ihr meinen Finger ins Maul zu stecken ;)

Werde heute gleich mal mit Umsetzen anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.