Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Noloha

Gegen das Abschießen von Wölfen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

bitte unterschreibt die Petition gegen das Abschießen der Wölfe:

www.savewolves.org

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

welche Petition?

ich sehe nur einen Spendenaufruf und einen Aufruf Briefe an Obama und co. zu schreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum in die Ferne schweifen? Hier gibts auch Wölfe und die sind von vielen nicht gern gesehen. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alle 3 erledigt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mit Wölfen unter einer Decke

      http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/154523/index.html   Dreiteilige Doku über das WSC Ernstbrunn.

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

    • Miro zeigt Territoriales Aggression gegen Besuch

      Hallo ihr Lieben  Seit Knut von uns gegangen ist lebt Miro bei uns, seit April 17 Vorher war er Kettenhund in Spanien, Miro war hinter unserem Zaun schon von Anfang an ein wenig Aggressiv,  aber wir konnten mit Besuch rein und raus und es ging gut er hat nicht geknurrt nicht die Zähne gezeigt er wahr nur Nervös, Miro ist auch  etwas ein Kontroller , aber eher bei anderen Hunden, Wenn wir Spazieren gehen zeigt Miro keine Aggression gegen Menschen auch an der Leine nicht Auf dem Hundeplatz sieht es anders aus geht jemand raus den er noch nicht gut kennt, würde er angreifen wenn er könnte und zuhause will er fremden Besuch auch abschnappen er beist nicht zu aber schnappt nach ihnen, Miro zeig dieses Verhalten erst seit kurzem er wird im Dez 4 Jahre alt. Was kann ich tun um ihm zu zeigen das nicht er zu bestimmen hat wer rein darf und wer nicht, natürlich ist jetzt immer der Maulkorb um wenn jemand kommt, auch auf dem Hundeplatz, haben auch  eine Trainerin wo wir dagegen vorgehen, Vielleicht hat hier auch noch jemand einen Tipp wo wir umsetzen können Lieben Dank.

      in Aggressionsverhalten

    • Erfahrung mit Inuzid? (gegen Herbstgrasmilben)

      Ich war heute zum ersten Mal mit meinem Hund bei einer Hundephysiotherapeutin. Das, was der Tierarzt als "Lecken am Gelenk weege Carpalgelenkentzündung" diagnotiziert hatte, sind ihrer Meinung nach Herbstgrasmilben.... 🤔 Und am Hinterpfötchen zwischen den Zehen sieht es tatsächlich etwas orange und schorfig aus...   Sie hat mir Inuzid empfohlen. Kennt das jemand? Gute / schlechte Erfahrungen?   Danke im Voraus!

      in Hundekrankheiten

    • Gibt es rezeptfreie Mittel gegen Räude?

      Hallo zusammen,   ich habe heute beim Gassigang meine Nachbarin mit ihrem Hund getroffen und bei diesem festgestellt, dass er mehrere Schurfstellen an der Schnauze und recht geschwollene Augen hat.  Die Nachbarin trinkt gerne mal einen übern Durst und hat ihrer Aussage nach kein Geld um mit dem Hund zum Tierarzt zu gehen. Der Hund hat zudem einen wirklich großen Tumor an der Milchleiste und obwohl ich ihr Adressen von Tierärzten in der Umgebung gegeben habe, bei denen man auch auf Raten bezahlen kann hat sich da nichts getan.  Ich werde jetzt morgen in den sauren Apfel beißen (ich hasse Konflikte) und die Hundebesitzerin beim Veterinäramt anzeigen. Ich hörte, dass solche Anzeigen in Berlin Ewigkeiten brauchen um bearbeitet zu werden und häufig wird dem Problem einfach nicht nachgegangen, weil es sich um keinen schweren Fall von Misshandlung handelt. Die Ämter sind da wohl etwas überlastet. Nun möchte ich dem armen Hund solange wenigstens gegen die Räude helfen. Ich bin mir übrigens recht sicher, dass es sich um Räudemilben handelt. Gibt es online oder in der Apotheke rezeptfreie Mittel für Hunde, die ich besorgen könnte? Hat da jemand von euch Erfahrungen gemacht?   Vielen Dank im Voraus für eure Antworten Moni  

      in Hundekrankheiten

    • Abneigung gegen bestimmte Person

      Hallo, wir haben seit ca. 6 Wochen eine kleine Yorki Hündin. Grund für das "JA" zu einem Hund war unter anderem, dass der Hund nicht nur von uns.... sondern auch von meinen Eltern betreut werden kann(Urlaub, Termine, usw). Der kleine Yorki hat sich in unserer Familie gut integriert. Problem.... er hat eine richtige Abneigung gegen meine Mutter, obwohl er von ihr eine Tagesmahlzeit bekommt. Er weicht ihr aus, geht rückwärts, zieht den Schwanz ein. Meine Mutter ist eigenlich ein Hundefreund. Sie hat sich sehr darüber gefreut, dass ein Hund in die Familie kommt. Es ist jetzt echt nicht zu verstehen, wie sich der Hund ihr gegenüber verhält. Er verhält sich sogar bei fremden Personen "freundlicher".   Was können wir machen, dass unser Hund meine Mutter akzeptiert?

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.