Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Freudenfeuer

Nass sein bei HD?

Empfohlene Beiträge

Hallöchen,

und schon wieder eine Frage von mir. ;)

Bei Nelly wurde vor kurzem eine mittelschwere HD festgestellt und seither sehe ich viele Anzeichen, die ich vorher leider übersehen habe.

Zum Beispiel scheint es ihr zu schaffen zu machen, wenn sie nass ist, dann bewegt sie sich anders bzw. schafft auch einiges nicht so wie früher (z.B. ins Auto einsteigen) - letzteres ist aber noch recht neu, also nichts, was schon länger vorhanden ist.

Nelly hat merkwürdiges Fell, das braucht Stunden zum Trocknen, was sicherlich für ihre Knochen nicht besonders gut ist.

Nun bin ich auf den Gedanken gekommen, ob es nicht evtl. sinnvoll wäre, sie im Herbst und Winter in einem Mantel zu verpacken, der wasserabweisend ist. Evtl. würde ich sie dann auch das ganze Jahr über scheren, weil ihr Fell sehr schnell verfilzt und bei öfterem Tragen eines Mantels sicherlich noch schlimmer wird. Das würde mich persönlich nicht besonders stören.

Da ich mich derzeit noch ein bisschen in der "Findungsphase der HD" befinde und Infos zusammen suche und aufsauge, würde mich eure Meinung hierzu sehr interessieren.

Natürlich würde ich den Mantel bei trockenem Wetter entsprechend weg lassen.

Alles Liebe

Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

meine Bordercolliehündin hat HD D. Trotz super Unterwolle hat sie einen Regenmantel von Sabro, einen dicke Mantel von Reitsport Krämer und einen Fleeceoverall von Hurrta.

Je nach Wetterlage im Winter trägt sie diese hauptsächlich, wenn wir "auf dem Hof rumpröddeln", also wenn sie sich relativ wenig bewegt. Auf Spaziergängen braucht sie nix.

Ein Hund mit HD ist chronisch krank. Wenn ein Hundemantel die Lebensqualität steigert - why not.

Die blöden Blicke anderer Leute interessieren mich nicht, da es meinem Hund mit Mantel deutlich besser geht!

Dörte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Dörte,

so einen Mantel von Hurtta hatte Nelly gestern an, den hatte eine Freundin für ihre Hündin gekauft. Die sitzen ja superklasse. :klatsch:

Bei uns ist es so, dass sie Mittwochs und Freitags bei einer Freundin in Betreuung ist, die zu den Zeiten den Freilauf betreut, sie also mindestens 2,5 Stunden im Freilauf ist, wo es immer sehr matschig und nass ist im Herbst. Ich denke, da würde so ein Mantel dann auch Sinn machen, oder?

Würdest sie denn auch scheren? Grade da bin ich mir sehr unsicher, ob das mehr Vorteile oder mehr Nachteile hat. :???

Alles Liebe

Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das liegt wahrscheinlich weniger an der HD als an der dadurch verursachten Athrose . Athrosen schmerzen besonders bei Wetterwechsel und kühles, nasses Wetter scheint den Hunden auch nicht gut zu bekommen. Wärme dagegen tut gut.

Von daher ja natürlich, wenn dein Hund so stark reagiert bietet sich der Mantel an. Scheren ist so eine Sache. Ich habe jetzt nicht geguckt, was für einen Hund du hast. Nehme aber an der hat viel Unterwolle und extra Deckhaar? Weil mein Schäferlein trocknet auch sehr schlecht.

Stutzen dürfte besser sein und zusehen das man die Unterwolle gut auskämt. Gibt da spezielle Kämme für. Weil Fell schützt nicht nur vor Kälte sondern im Sommer auch vor Wärme ;) Nicht das der Hund da einen Hitzschlag bekommt , weil ihm die Sonne ungehindert auf die Hat brennt.

Bei meiner langhaaarigen Schäferin stutze ich die Hosen/Bauch/Pfoten das bringt schon eine ganze Menge.

Ach und , wenn sie sonst noch keine Medis braucht ist Traumeel hilfreich. 1 Tablette pro Tag als Kur über 2-3 Wochen und es sollte dem Hund etwas besser gehen.

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu Iris,

sie ist ein Cocker-Hütehund-Mix und mit der Fellstruktur hast du vollkommen recht. :)

Beine und Hose stutze ich regelmässig, sonst verknotet sich das alles völlig, weil sie eben sehr häufig im Matsch läuft und spielt und das dadurch sehr schnell verfilzt.

Im Sommer wird sie grundsätzlich geschoren, sonst bewegt sie sich überhaupt nicht mehr. :(

Ich glaube, ich werde das erstmal nur mit dem Mantel versuchen und kann dann wegen Scheren ja immernoch weiter schauen, kann man bei Bedarf immernoch nachmachen. ;)

Nun bin ich aber wegen dem Mantel am Grübeln... es geht ja vielmehr um die Hinterbeine, der Hurtta-Mantel sitzt zwar enorm super, aber die Hinterbeine schützt er ja nicht so dolle. :???

Ich kenne von einer Bekannten einen Mantel, der vorne und hinten richtig bis zu den Knöcheln runter Beine hat, der Mantel ist aber aus Fleece... der saugt sich ja sofort voll und da müsste ich dann defenitiev mindestens 3-4 kaufen, denn so schnell komm ich mit dem Waschen ja gar nicht hinterher, wie das dreckig ist. Ich will ihr ja auch keineswegs verbieten, mit ihren Freundinnen zu toben o.ä. und da wird sie nunmal dreckig.

Hmmm mögt ihr mir eure Mäntel vielleicht mal zeigen was ihr da so habt?

Da Madamchen noch nie nen Mantel wirklich brauchte, hab ich hier so ein Billigteil, was sie bislang vielleicht 2 Mal getragen hat, was aber natürlich mehr schlecht als recht sitzt. ;)

Von Traumeel habe ich schonmal gelesen, das will ich mal mit unserer Praxis absprechen, die sehe ich heute abend. :)

Alles Liebe

Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uuuuuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiii der sieht schonmal gut aus. Und bezahlbar ist er auch (der gestern kostet 97 euro *schluck*)

Aber ist mal wieder klar, Nelly hat ne Zwischengrösse... 45 ist zu kurz und 55 zu lang an Rückenlänge.

Naja, müssen wir mal schauen, werde sie dann rundum vermessen.

Vielen Dank. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Toto er war ein Border-collie Mix hatte in seinen letzten Monaten auch Athrose und war schwer Herzkrank er hat auch immer gefroren, ihm habe ich auch einen Mantel besorgt und bin bis zum Schluss damit gut gefahren.

Sch.... was drauf was andere denken, Hauptsche dem Hund geht es gut dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kim hat auch HD und trägt in den kalten Monaten auch einen Mantel. Klappt prima. :yes:

Das liegt wahrscheinlich weniger an der HD als an der dadurch verursachten Athrose .

Gruß Iris
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=44276&goto=842187

Nicht jeder Hund mit HD hat automatisch Arthrose.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen,

sooo ich habe heute abend mit den Tierärzten gesprochen und die haben mir dazu geraten, sowohl mit dem Mantel zu arbeiten, als auch Nelly dauerhaft zu scheren. Natürlich nicht 2 mm Military-Schnitt, aber gut einkürzen. ;)

Also schaue ich mich mal nach ner guten Schermaschine mit Aufsätzen in der passenden Länge um und hole aber natürlich vorher die Mäntel. ;)

Alles Liebe

Mona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund frisst weder TroFu, Nass oder Barf, Hilfe!!!!

      Hallo,   Ich heiße Julia und bin neu hier im Forum. Mein Hund Riley (1 Jahr, Cavalier King Charles Spaniel) ist extrem mäkelig und muss zum fressen regelrecht überredet/gezwungen werden. Vielleicht kurz etwas zu seiner Vorgeschichte: als ich ihn von der Züchterin letztes Jahr im Juli geholt habe, war er recht dünn und hat alles verschlungen, das er kriegen konnte. Da hat er TroFu und Nassfutter bekommen. Im August hat der TA leider Giardien (hochgradig infiziert). Von da an gab es eben keine Kohlenhydrate mehr. Es ging relativ schnell dazu über, dass er immer schlechter gefressen hat und kaum noch etwas wollte (weder nass noch barf). Erst im Januar wurden die Giardien erfolgreich bekämpft, die aber im Februar zurück kamen. Im März war er wieder frei davon und hatte eine leichte Salmonelleninfektion (vermutlich vom barf). Der Arzt hat ihn auf Hypoallergenes TroFu umgestellt, das er sehr gut vertragen hat. So gut war sein Output noch nie. Das Futter mochte er am Anfang sehr und jetzt kaum noch. Ich habe seit ein paar Tagen auf Wolfsblut umgestellt, aber er muss sehr gebeten werden. Eine Nachbarin hat mir abgekochtes Straußenfleisch zum Testen gegeben. Wieder das Gemäkel. Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll. Der Arzt hat nichts gefunden (Blut gut und Zähne auch ok) er bekommt einmal am Tag was hingestellt und naja irgendwann sind wir leider dann mal dazu über gegangen ihn aus der Hand zu füttern. Blöde Idee. Das war meine Mutter im Urlaub. Habt ihr einen Rat? Und ja ich nehme es wieder weg. Leckerlis nimmt er sehr gut, gebe ich aber nur, wenn er sein Futter gefressen hat...

      in Hundefutter

    • Alles rund um das Thema Nass-/Dosenfutter

      Sooo, damit nicht immer ein Thread durch OTs gesprengt wird, eröffne ich hiermit einen neuen Thread rund um das Thema Nassfutter für Hunde:   -eure Meinungen -eure Erfahrungen -eure Empfehlungen -eure Fragen   bitte hierein        

      in Hundefutter

    • Wenn das Hundebett plötzlich nass ist

      Moin ins Forum, den Vormittag über habe ich mich schon gewundert, dass Yukon gar nicht in seinem Bett liegt, sondern auf dem Fußboden davor. Als ich eben zum saubermachen die Decke hochnehme, sehe ich, dass das Bett ziemlich nass ist. Gerochen hat es eigentlich relativ neutral, also kein intensiver Uringeruch. Der Hund selbst ist quietschfidel, eher verstärkt aufgedreht, als kränklich wirkend. Draußen waren wir auch in den ungefähr gleichen Abständen wie sonst immer und so regennass, dass der Fleck davon kommen könnte war er weder gestern Abend noch heute morgen... und durch die Decke oder sonstwoher hat es auch nicht getropft, das kommt eindeutig vom Hund. Sollte ich mir Sorgen machen? Blasenentzündung? Ist das ein Fall für den TA? Oder erstmal abwarten?

      in Hundekrankheiten

    • Besser Nass- oder Trockenfutter?

      guten morgen. ist das wie bei Katzen das nassfutter besser ist wegen der stärke die an den zähnen haften bleibt und karies verursachen kann.??? meine 10 wochen junge schäferhund mix hündin bekommt noch dort wo sie noch ist trockenfutter. Und zwar ~Buffo~.!!! kennt das jemand? ich muss es ja eh erst mal weiterfüttern...aber ich weiß jetzt schon das ich nicht weiter füttern werde! ist eben die frage ob nass oder trocken. oder beides.??? 2x trocken 1x nass am tag? wie ist es für einen welpen am besten? danke!

      in Hundefutter

    • Gurtbandgeschirr stinkt - 30° Wäsche hilft nur bis es wieder nass wird, was tun?

      Ich habe ein Gurtbandgeschirr von Feltmann, das wohnt hier seit Herbst 2011. Nun geht Pauli damit auch ins Wasser, bis zum Bauch. Wenns nass ist, stinkt es wie gammeliger Lappen. Waschbar ist es, mehr wie 30 oder 40° trau ich mich aber nicht, wenn es einläuft ist es zu klein. Nach dem Waschen stinkt es für 2-3 Tage nicht, dann fängt es wieder an. Wie krieg ich den Keim gekillt, ohne das das Geschirr einläuft oder sich gleich auflöst? Wegen mir wasch ich das auch jede Woche, nur halt nicht jeden Tag und das ist wirklich widerlich wenns stinkt.

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.